Gutsweinmenü Juli 2017

Unser Gutsweinmenü für den Monat Juli:
Leichte Sommerküche

Tomaten in allerlei Ausprägungen finden wir jetzt auf unseren Mätkten, dazu viele Kräuter wie Basilikum, Rosmarin, Thymian etc. Daraus lassen sich wunderbare, leichte und aromatische Gerichte ohne großen Aufwand vorbereiten. Dabei lehnen wir uns ein wenig an unsere Freunde in “Mediterranien” an. Eine Variante einer Gazpacho mit Melone und Tomate, ein Klassiker der italienischen Küche (Sie dürfen auch gerne auf Nudeln oder fertige Gnocchi zurückgreifen) sowie ein Klassiker der Dessert-Küche stehen im Juli auf dem Speiseplan.

Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen und vergnügliche, genussreiche Momente!


Vorspeise:
Tomaten-Melonen-Kaltschale


Zubereitung:
Tomaten waschen und kreuzweise einritzen, anschließend für ca. 15 Sekunden in kochendem Wasser blanchieren. Tomaten dann sofort in kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Nun die Haut abziehen, vierteln und entkernen.
Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Ein wenig Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig andünsten. Tomaten dazugeben und kurz anbraten. Die Gemüsebrühe angießen, aufkochen und alles zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen.
Die Melone schälen und die Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch grob würfeln. Melonenwürfel, Joghurt und 2 EL Olivenöl zum Tomatenfond geben. Alles mit dem Stabmixer fein pürieren. Die Suppe mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Tabasco abschmecken. Suppe etwa 2 Stunden kaltstellen und gut durchkühlen lassen.
Zum Servieren das Weißbrot entrinden und in etwa 5mm große Würfel scheiden. Butter und restliches Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Brotwürfel darin unter Wenden zu knusprigen Croûtons braten. Brot-Croûtons mit 1 Prise Zimt bestäuben, auf Küchenpapier verteilen und abtropfen lassen.
Tomaten-Melonen-Kaltschale nochmals abschmecken, in kleine Schüsseln verteilen und mit den Zimt-Croûtons anrichten.

Unsere Empfehlung dazu...

2016 Verdejo Rueda DO

Ein frischer, knackiger Spanier aus der DO Rueda. Mit seiner trockenen, fruchtigen Art passt er sehr gut zu Gerichten mit Tomaten, dazu ein Hauch Fenchel, wie er für die Rebsorte typisch ist. Super Stoff!

Kauf mich!

Hauptgang:
Basilikum-Gnocchi mit Tomatenconfit und Pesto


Zubereitung:
Kartoffeln mit Schale kochen, noch heiß schälen, durch ein Passiergerät treiben und leicht auskühlen lassen. Basilikumblätter fein hacken und mit Olivenöl vermengen und zusammen mit den Eiern unter das Kartoffelpüree mischen, anschließend das Mehl gut darunter mengen, mit Salz, Pfeffer und wenig Muskatnuss abschmecken
Aus der Masse Gnocchi formen, diese über einen Gabelrücken abrollen und in leicht sprudelnd kochendem Salzwasser pochieren. Sobald die Gnocchi oben schwimmen, herausnehmen und gut abtropfen lassen.
Schalotte, Knoblauch und Tomatenkonzentrat kurz in Olivenöl andünsten, die gehackten Kräuter und die Tomatenwürfel beigeben, aufkochen und kurz ziehen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Für das Pesto alle Zutaten im Mixer pürieren.
Das heiße Tomatenconfit auf die Teller geben, die Gnocchi darauf anrichten, mit etwas geriebenem Parmesan bestreuen, das Pesto darübergeben und mit Basilikumblättern garnieren.

Unsere Empfehlung dazu...

2014 Chianti Classico / Az. Agr. Altiero

100% Sangiovese, Passt perfekt in den Sommer, wenn er leicht gekühlt serviert wird. Die klassische Sangiovese-Säure hält den Wein herrlich frisch und passt zu solch einem klassischen italienischen Gericht für eine wunderbare Harmonie.

Kauf mich!

Unsere Empfehlung dazu...

2015 Riesling Spätlese Ayler Kupp // Margarethenhof // Saar

Grandiose, fruchtgeprägte, restsüße Riesling-Spätlese. Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Limetten, aber auch exotische Düfte wie Mango, Maracuja, Ananas oder Papaya. Diese fruchtige Aromatik eingebettet in das faszinierende Spiel von reifer, belebender Säure, frischer, saftiger Frucht und dezent begleitender Restsüße, finden sie so eigentlich nur beim Riesling.

Kauf mich!

Dessert:
Grand Marnier Eis-Soufflé


Zubereitung: 
Eier, Eigelb und Zucker schaumig rühren, Grand Marnier hinzufügen. Schlagsahne unterheben. 4-6 Soufflé-Förmchen und Tassen (Durchmesser 8cm, Höhe 4cm) mit Papierstreifen umwickeln, so dass sie den Rand um 1 cm überragen. Soufflé-Masse mit einem Spritzsack bis zum Papierrand füllen, tiefkühlen. Nach dem Gefrieren die Oberfläche dünn mit Kakao bestäuben, das Paper entfernen, so dass der Eisrand über den Geschirrrand ragt. Das Soufflé mit den marinierten Orangenfilets servieren.

Hier findet ihr die passende Einkaufsliste und Zubereitungsanleitung zum Runterladen!

Einkaufszettel und Zubereitungsliste runterladen...

Download