Lissabon gehört zu den beliebtesten Städtereisen.

Die Lage am Tejo und auf 7 Hügeln (wie Rom und Bamberg) bietet immer wieder neue Ein- und Ausblicke. Die touristischen Sehenswürdigkeiten findet man im Internet oder diversen Reiseführern. Hier habe ich meine Tipps in Sachen Essen und Wein zusammengetragen.

Reisetipps - Lissabon

Restaurants

Aqui ha Peixe

Gleich ums Eck vom Hotel ist eines der besten Fischrestaurants der Stadt, eher gutbürgerlich, die Einrichtung ohne großen ChiChi, dafür kommt großartiger Fisch und Seafood auf die Teller. Die Weinkarte ist sehr schön ausgesucht, die Flaschenpreise sind fair kalkuliert. Mein Tipp, das günstige Mittagsmenü.

Cervejaria Ramiro

Seafood im Hofbräuhaus
Schon die Ankunft ist speziell, Tische kann man normalerweise nicht buchen, man zieht am Eingang eine Nummer, gibt am Automat seine Sprache und die Anzahl der Personen an. Dann wartet man vor dem Eingang, überdachte Terrasse, bis man dran kommt. Bei uns hat das ca. 15 Minuten gedauert. Die Wartezeit kann man sich mit hervorragendem portugiesischem Schinken und Bier verkürzen. Den Schinken gibt es am Tresen, dort bekommt man auch Marken für den Bierautomat auf der Terrasse.
Reisetipps - Lissabon
Nach einem Bier und einem Schinkenteller wurden wir aufgerufen und durften unseren Platz im Inneren einnehmen, der Raum hat eher den Charme einer Bahnhofshalle, in einer Ecke lief der Fernseher mit einem Motorradrennen, die Kellner freundlich, super schnell, am Platz Papiertischdecken, im Raum, an den Fenstern mehrere Becken mit allem was das Meer zu bieten hat.

Wir nahmen Stabmuscheln und King-Prawns, die beide perfekt zubereitet waren, dazu einen Alvarinho von Soalheiro, zusammen haben wir € 64 gezahlt und waren wunschlos glücklich. Bier und Schinken zahlt man direkt am Tresen.
Reisetipps - LissabonReisetipps - LissabonReisetipps - Lissabon

Solar dos Presuntos

Großbürgertum und Fußballprominenz
Eine Seitenstraße vom Boulevard Avenida da Liberdade entfernt findet man das Restaurant Solar dos Presuntos, ein Lissabonner Klassiker, die Tische eher eng gestellt, hier trifft sich das Lissabonner Bürgertum und die Wände sind mit Bildern von Prominenten geschmückt, viel Fußballer, die hier schon Gast waren. Die Küche ist ein wenig umstritten, auch bei uns waren die Grundzutaten, in dem Fall die Garnelen nicht von aller erster Klasse (einige schmeckten etwas mehlig und waren auch etwas übergart), aber trotzdem war der schwarze Reis, Klassiker des Hauses, genial gut. Schwarzer Reis ist eine Art Paella mit Tintenfischtinte gefärbt.
Reisetipps - Lissabon

Pharmacia

Tapas im Garten mit Aussicht
Gleich beim Miradouro de Santa Caterina, im Pharmazie-Museum ist das Pharmacia, das Lokal der besten Köchin von Lissabon. Hier bekommt man eher kleine Portionen, teilen ausdrücklich erwünscht, so kann man von allen oder zumindest vielen Gerichten probieren. Eine Dependance gibt es auch in der Time Out Markthalle. Uns gefällt hier der Garten mit seiner schönen Aussicht, auch schön, wenn man einfach nur auf ein Glas Wein kommt.

Time Out Market

Hipster Hotspot in der alten Markthalle am Tejo
Der größere Teil der Markthalle Mercado da Ribeira wurde vom Time Out Verlag zu einer Fresshalle umgestaltet, rund herum sind die Stände/Küchen von renommierten Lissabonner Köchen, die fast alle noch weitere gute Restaurants in der Stadt betreiben, in der Mitte sind die Sitzgelegenheiten und am Abend wird es dann richtig voll. Die Tour-Dichte ist natürlich hoch, aber der Besuch lohnt durchaus.
Reisetipps - Lissabon

Gambrinus

Ein echter Klassiker im Zentrum der Stadt, das Restaurant gibt es seit 80 Jahren, innen ist es eher traditionell eingerichtet, auch die Karte wirkt ein wenig aus der Zeit gefallen, aber gerade das macht dann wieder den Charme aus.

Weinbars

Chavariz do Vinho

Meine Lieblingsweinbar war die Winebar do Castelo, leider hat dieses vinophile Kleinod, gleich unterhalb der Burg, 2019 nach 10 Jahren geschlossen. Aber die gute Nachricht, die Crew hat eine andere Wein-Institution übernommen, die Weinebar Chavariz do Vinho. Der Ort ist ein Endpunkt der alten Wasserversorgung Lissabons, hier endete das berühmte Lissbonner Aquädukt. Heute sprudelt hier statt Wasser feinster Wein, das Gros aus Portugal, aber auch einige ausgesuchte internationale Weine. Die neue Lokation habe ich noch nicht besucht, aber ich denke Service und Weine werden so gut wie im alten do Castelo sein.

BA Winebar Bairo Alto

Großartige Auswahl der besten Weine Portugals, Wurst, Schinken, Käse. Man sollte Zeit mitbringen, es gibt so viel zu entdecken.

Sabores do Chiado

Ein Feinkostladen mit Interieur
Wunderbarer kleiner Laden schräg gegenüber dem Museum für moderne Kunst. Mein Tipp Austern und Champagner. Es gibt aber auch einige gute portugiesische Weine, dazu verschiedene Feinkostdosen und -gläser.
Reisetipps - Lissabon

Loja – Vinhos de Lisboa

Es gibt auch eine portugiesische Weinregion Lisboa (Lissabon), die nördlich von Lissabon entlang der Atlantikküste liegt. Diese Weinregion hat in Lissabon eine Art Gebietsvinothek, dort kann man fast alle Weingüter mit ihren Weinen finden. Man kann dort auch Weine trinken. Ein schöner Ort um einen Eindruck der Lisboa-Weine zu bekommen.

Os Gazeteiros

Wer es etwas wilder mag findet im Os Gazeteiros eine schöne Auswahl an Naturals, was bedeutet, dass die Auswahl an portugiesischen Weinen kleiner ist. Das Thema Natural Wines ist in Portugal noch eine kleinere Nische ist, als sowieso schon. Die Küche passt zur Weinauswahl, viel vegetarisches, Farm to plate.

Shopping

Garrafeira Nacional

Der wichtigste Weinladen der Stadt liegt im Baixa-Viertel, das besondere mal findet dort eine große Auswahl an Vintageports in großer Jahrgangstiefe und auch die Top-Rotweine Portugals gibt es in verschiedenen Jahrgängen.
Reisetipps - Lissabon

Embaixada

Concept Store mit diversen portugiesischen Marken, dazu eine Ginbar und Restaurant. Untergebracht ist das ganze in einem schönen alten Stadtpalast, Ribeiro da Cunha im aktuell trendigen Viertel Principe Real.
Reisetipps - Lissabon

Ausflüge

Mit dem Zug nach Cascais

Vom Cais do Sofre gegenüber der Markthalle fährt der Zug entlang des Tejo nach Westen zum Atlantik. Man kommt an Belem vorbei mit dem Hieronymitenkloster und dem Torre de Belem, dem Seefahrerdenkmal für die portugiesischen Entdecker, dann geht es weiter zu den beiden Seebädern Estoril mit dem Casino und der Rennstrecke und Cascais. Vom Bahnhof von Cascais kann man bequem zu Fuß in wenigen Minuten zum Boca do Inferno laufen. Die dortige Streilküste bietet mit ihren Felsen ein beeindruckendes Naturschauspiel aus Wellen und Gischt.
Reisetipps - Lissabon

In der Fußgängerzone findet sich die Weinbar The Tasting Room (R. Frederico Arouca 293) mit einer schönen Auswahl an offenen Weinen und auch die Speisen überzeugen.

Übernachten

Dear Lisbon – Bordalo House

Ein schönes altes Stadthaus wurde zum Boutique-Hotel umgebaut, die Lage ist mitten im Ausgehviertel Chiado Baixa und 200m von der U-Bahnstation Chiado entfernt. Die Vorteile des Hauses sind aber auch seine Nachteile, mitten im Ausgehviertel und historische Bausubstanz heißt halt auch, dass es etwas lauter ist. Wir waren im April dort und es war eher kühl, im Sommer oder in lauen Nächten ist es sicher auf den Straßen und dem Platz vor dem Hotel lauter.
Reisetipps - Lissabon