3er OHK Quinta da Manoella Vinhas Velhas

2014

3er OHK Quinta da Manoella Vinhas Velhas

Wine & Soul, Portugal, 2,25l

177,00

Grundpreis: 78,67/l

Lieferzeit: sofort lieferbar

3er OHK

Faszinierend vielschichtige Nase, hochintensiv und immens druckvoller Duft nach saftigen Herzkirschen, Bitterschokolade, Orangenzesten und etwas Kirschlikör. Enorm mineralisch, feine Salznote, Schlehe. Im Mund gewaltige Konzentration, Kirschen, Süße, Vanille, Säure, Tannine, ein immenser Eindruck von Aromen setzt sich im Mundraum fest und man ist erst einmal minutenlang mit diesen vielen Eindrücken beschäftigt, ganz langsam zeigen sich Minznoten, Süßholz, wiederum Mineralik. Gewaltiger Nachhall, üppige Beerenfrucht. Großes Douro-Kino! Riesen-Potential was Lagerfähigkeit betrifft!

Vorrätig

Wine & Soul  (Douro)

Wine & SoulAls Sandra und Jorge 2001 ihr Abenteuer “Wine & Soul” starteten, hatten sie weder Weinberge noch Wein. “Alles was wir hatten, waren Visionen und Träume und ein gemeinsames Projekt, was uns innerlich ein Leben lang verbinden soll”. Da lag es nahe, unser Projekt “Wine & Soul” zu nennen, denn in dieses Projekt wollen wir unser ganzes Herzblut stecken, ein Projekt, das uns ein Leben lang verbindet.”
 “Wine & Soul” ist das neue, ehrgeizige Projekt der beiden Macher Sandra Tavares und ihrem Mann, Jorge Serôdio Borges (beide im Bild). Borges war bis 2004 Winemaker bei Dirk Niepoort (u.a. Faabelhaft) und ist Miteigentümer und Betriebsleiter der Quinta do Passadouro  während Sandra Tavares auf der Quinta do Vale D. Maria im Duoro sowie auf dem elterlichen Weingut Chocopalha in der Region Lissabon Weine anbaut. Die ca. 25 verschiedenen, im Mischsatz im Weinberg stehenden, über 70-jährigen Reben für das ungemein dichte, eher mineralisch als süssfruchtig wirkende Flaggschiff “Pintas”, stammen seit dem Jahrgang 2003 (zuvor wurde zugekauft) aus einer ca. 2 ha großen, exponierten Lage im Herzen des Douro, dem Cima Corgo. Daher gilt bei der Lese für den Douro-Super-Cru die strikte Selektion der unterschiedlich reif werdenden Trauben als oberstes Gebot für höchste Weinqualität. Nach der Lese werden die Trauben in der eher puristisch anmutenden Kellerei in Pinhao in Lagares (Granitbecken) mit den Füßen gemaischt. Der Ausbau erfolgt in neuen und zum Teil in einjährigen, französischen Barriques. Bereits nach gerade erst ein Mal 15 Jahren der Produktion gehört der Pintas schon zu den gesuchtesten Weinen des Globus. Im Jahre 2003 folgte der erste grandiose Vintage Port der beiden, 2005 wurde dem Pintas mit dem Zweitwein “Pintas Charakter” ein Basiswein zur Seite gestellt. Nach dem Tod der Mutter erbte Jorge 2009 die 12 Hektar große Quinta da Manoella, die direkt neben dem Pintas-Weinberg liegt.

Adresse des Weingutes:
Wine & Soul, P-5085-101 Pinhao

Alle Weine dieses Winzers >>

3er OHK Quinta da Manoella Vinhas Velhas

Einer der ganz großen Weine Portugals! Rar und daher nur limitiert verfügbar!

Herkunft

3er OHK Quinta da Manoella Vinhas Velhas

Fugas Vinhos Score 96/100

Der Quinta da Manoella Vinhas Velhas (= Alte Reben) stammt von einem 105 Jahre alten, biologisch bewirtschafteten Weinberg aus einer besonderen Terrassenanlage. Nur das beste Lesegut wird für diesen raren und gesuchten Wein verwendet, da machen Sandra und Jorge (beide wurden 2017 Winzer des Jahres) keine Kompromisse. Logische Konsequenz, das der Ertrag nur 15 hl/ha betrug.  Quinta da Manoella Vinas Velhas ist der höchste Ausdruck der Identität und Qualität dieses Jahrhunderte alten Weinberges. Er ist eines der Symbole der Geschichte und Tradition einer Familie, die eng mit dem Douro verbunden ist.

Vinifikation Quinta da Manoella Vinhas Velhas

Die im Mischsatz (= Field Blend) angebauten Reben (über 25 verschiedene Rebsorten)  werden in den Lagares fermentiert, also mit den Füssen gestampft. Der weitere Ausbau erfolgt zu 100%  in neuen Barriques. Bevor er auf den Markt kommt, darf er sich noch 2 Jahre auf dem Weingut in der Flasche verfeinern.

Memo zur Degustation

Faszinierend vielschichtige Nase, hochintensiv und immens druckvoller Duft nach saftigen Herzkirschen, Bitterschokolade, Orangenzesten und etwas Kirschlikör. Enorm mineralisch, feine Salznote, Schlehe. Im Mund gewaltige Konzentration, Kirschen, Süße, Vanille, Säure, Tannine, ein immenser Eindruck von Aromen setzt sich im Mundraum fest und man ist erst einmal minutenlang mit diesen vielen Eindrücken beschäftigt, ganz langsam zeigen sich Minznoten, Süßholz, wiederum Mineralik. Gewaltiger Nachhall, üppige Beerenfrucht. Großes Douro-Kino! Riesen-Potential was Lagerfähigkeit betrifft!

Memo zum Boden

Schieferböden

Allgemeine Informationen
Weinart Rotwein
Rebsorte Cuvée (Gemischter Satz - Field Blend)
Geschmack trocken
Kategorie D.O.
Erzeugung konventionell
Verschluss Naturkork
Herkunft
Weingut Wine & Soul
Region Douro
Bereich Douro D.O.
Herkunftsland Portugal
Verbrauch
Weintyp kraftvoll, komplex, elegant, trocken
Trinkreife 2018 - 2030
Trinktemperatur 16 Grad
Analysewerte
Alkohol 14.5% Vol.
Allergiker-Info enthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Punktewertungen
K&M Punkte 94 Punkte
Revista de Vinhos 18,5 Punkte
Fugas Vinhos 96 Punkte
Wine & Spirits Magazin 91 Punkte

Um tinto grandioso do vale do Pinhão.
Se o Douro fosse uma região institucionalmente dinâmica, hoje estaria a estudar e a discutir a possibilidade de criar nas fronteiras da sua vastidão (250 mil hectares, 45 mil hectares de vinhas) sub-regiões que atestassem a sua extraordinária diversidade. Se o Douro seguisse os passos de Bordéus ou da Borgonha, haveríamos de saber distinguir a frescura dos vinhos do actual Baixo Corgo da concentração dos vinhos do actual Douro Superior. E haveríamos também de reter na memória o vale do Pinhão (ou do Torto) como zonas onde os vinhos revelam especial complexidade, harmonia e intensidade. O caso deste Quinta da Manoella é um exemplo dessas qualidades. Para o justificar, temos obviamente que juntar à natureza prodigiosa do vale a excelência de uma vinha velha (104 anos), onde coexistem 30 castas, e o talento dos seus criadores, Jorge Serôdio Borges e Sandra Tavares da Silva. Mas, se neste vinho é, por exemplo, possível detectar um notável trabalho com a madeira, o que mais e melhor impressiona os sentidos é a sua graça e a garra que o ancoram a um lugar.

A delícia dos seus aromas, nos quais a madurez da fruta não se esvai no delicodoce da compota, ou a tensão da sua estrutura, na qual o tanino impõe uma leve rugosidade que sustenta a arquitectura, são bons exemplos da grandeza do Pinhão. Herança da família de Jorge Serôdio Borges, a Manoella produz os seus vinhas velhas desde 2009. Na história deste rótulo vale a pena lembrar o poder do 2011 e vai valer a pena recordar a harmonia do 2014. Fruta de grande qualidade, excelente nota balsâmica da barrica, enorme sofisticação. Intenso, voluptuoso, tanino com suavidade mas com garra para amparar uma estrutura poderosa e simultaneamente cheia de nuances e subtilezas. Envolvente, cresce em ondas na boca, mostrando profundidade e uma acidez que tornam o seu final interminável e delicioso. Uma experiência sensorial notável, pura e grandiosa.