Ress “Orange” VDP.Gutswein trocken

2016

Ress “Orange” VDP.Gutswein trocken

Balthasar Ress, Deutschland, 0,75l

24,00

Grundpreis: 32,00/l

Lieferzeit: sofort lieferbar

Hier handelt es sich um einen maischevergorenen Weißwein. Der Weißwein wird produziert wie ein Rotwein. Das bedeutet, dass die Trauben entrappt – man trennt die Beeren bei diesem Vorgang vom Stielgerüst – und dann komplett vergoren werden. Also auch mit den Schalen. Dies ist eine uralte, aus Georgien und Armenien stammende Methode der Weißweinbereitung. Die Weine werden dann unfltriert, ungeschönt und mit wenig Schwefel abgefüllt. Aus diesem Grund kann es gelegentlich zu kleinen Eintrübungen oder Ausfällungen im Wein kommen. Hierbei handelt es sich um einen völlig natürlichen Vorgang, der die Qualität des Weins in keiner Weise beeinflusst. Nicht zuletzt wegen der Farbe, nennt man diese Weine heutzutage auch »Orange Wines«.

Vorrätig

Artikelnummer: DRgBRWW1316 Kategorien: , , , Schlüsselworte: ,

Weingut Balthasar Ress  (Rheingau)

Weingut Balthasar Ress

Weingut Balthasar Ress

2010 übernahm Christian Ress die alleinige Führung des Gutes, und mit Dirk Würtz wurde ein Betriebsleiter gefunden, der früher bei Robert Weil wirkte, sich einen Namen als Blogger machte und in diversen Weinformaten  Berühmtheit erlangt hat. Besonderes Lob verdient das dynamische Team für die mutig trocken ausgebauten Rieslinge, die sich gegen den regionalen Trend zu mehr Restzucker stellen. Mit der Auslagerung der Kellerei in die Räumlichkeiten der früheren Winzergenossenschaft hat Ress nun auch mehr Möglichkeiten, mit originellen Wein-Events zusätzlich Akzente zu setzen. (GAULT MILLAU 2012).

Christian Ress, der Sohn von Stefan Ress und nunmehr die 5. Generation im Familienunternehmen, nimmt in 1999 nach diversen beruflichen Stationen im In- und Ausland seine Tätigkeit im Familienweingut auf, wird in 2004 zusammen mit seinem Vater Miteigentümer und übernimmt in 2010 schliesslich die Führung des operativen Geschäfts. Innerhalb von fünf Generationen hat sich der im Jahre 1870 von Balthasar Ress gegründete Familienbetrieb damit zu einem der führenden Weingüter der Region und international tätigen Unternehmen entwickelt, dessen Weine in viele Länder der Welt exportiert werden.
Der VDP-Adler, das international anerkannte Erkennungszeichen für die besten deutschen Weine, ziert seit 1990 die Kapsel der Weine von Balthasar Ress. Seit 1910 bürgen die Mitglieder des Verbandes der Deutschen Prädikatsweingüter mit ihrem guten Ruf für die hohe Qualität ihrer Erzeugnisse. Aufgenommen in die Elite des deutschen Weinbaus werden nur Güter, die auf Herz und Nieren geprüft wurden. Die Mitgliedschaft im VDP zeigt, dass sich das Weingut Balthasar Ress freiwillig Standards im An- und Ausbau unterwirft, die über die gesetzlichen Vorschriften hinausgehen und auch den Vorstellungen von einer umweltschonenden Anbauweise gerecht werden.
Das Jahr 2015 endet für das Weingut mit einem fulminanten Presseecho. Neben den bereits früher publizierten herausragenden Kritiken für die Weine bei wein-plus.de und im Gault&Millau, ist auch ein weiterer wichtiger deutscher Weinführer voll des Lobes. Das Weingut ist nunmehr “in der Champions League angekommen”, schreibt der Falstaff.  Der wichtigste Weinführer der Welt, Robert Parkers “The Wine Advocat”, gibt ebenfalls Höchstnoten. Die trockenen Rieslinge und Pinots gehören zu der absoluten Spitzengruppe des Rheingaus.

Leider hat Dirk Würtz Mitte August 2018 das Weingut freundschaftlich verlassen um sich neuen, spannenden Projekten zu widmen.  Seit 2009 erreichten Ress und Würtz – zunächst in der Funktion des Beraters, ab 2012 dann als voll verantwortlicher und fest angestellter Betriebsleiter – viele wichtige Meilensteine. Das Weingut genießt hohe Anerkennung innerhalb der Güter im Rheingau, hat eine klare und charakteristische Stilistik für seine Weine entwickelt, der Weinbau wurde auf ökologische Arbeitsweise umgestellt (es ist damit heute das größte ökologisch arbeitende Weingut in Hessen). Diese Zeit wird in der Historie von Balthasar Ress untrennbar mit Dirk Würtz verbunden bleiben.  

Mit seinen beiden Mitarbeitern und nun Nachfolgern Oliver Schmid (Betriebsleitung) und Matteo Baumeister (Kellermeister) hat Würtz schon während seiner Zeit bei Balthasar Ress die Weichen für die Zukunft  gestellt.

Anschrift des Weingutes:
Balthasar Ress Weingut KG, Rheinallee 7, 65347 Hattenheim

Alle Weine dieses Winzers >>

Ress “Orange” VDP.Gutswein trocken

Herkunft

Balthasar Ress “Orange”

Vinifikation Balthasar Ress “Orange”

Hier handelt es sich um einen maischevergorenen Weißwein. Der Weißwein wird produziert wie ein Rotwein. Das bedeutet, dass die Trauben entrappt – man trennt die Beeren bei diesem Vorgang vom Stielgerüst – und dann komplett vergoren werden. Also auch mit den Schalen. Dies ist eine uralte, aus Georgien und Armenien stammende Methode der Weißweinbereitung. Die Weine werden dann unfltriert, ungeschönt und mit wenig Schwefel abgefüllt. Aus diesem Grund kann es gelegentlich zu kleinen Eintrübungen oder Ausfällungen im Wein kommen. Hierbei handelt es sich um einen völlig natürlichen Vorgang, der die Qualität des Weins in keiner Weise beeinflusst. Nicht zuletzt wegen der Farbe, nennt man diese Weine heutzutage auch »Orange Wines«.

Allgemeine Informationen
Weinart Weißwein
Rebsorte Riesling
Geschmack trocken
Leitrebe Weißburgunder
Kategorie Landwein
Erzeugung konventionell
Verschluss Drehverschluß
Herkunft
Weingut Balthasar Ress
Region Rheingau
Herkunftsland Deutschland
Verbrauch
Weintyp mineralisch, kraftvoll, frisch, trocken
Trinkreife 2018 - 2025
Trinktemperatur 10 Grad
Analysewerte
Alkohol 12% Vol.
Allergiker-Info enthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Punktewertungen
K&M Punkte 90 Punkte