Ress Pinot Noir Rosé Sekt brut

o.J.

Ress Pinot Noir Rosé Sekt brut

Balthasar Ress, Deutschland, 0.75l

18,90

Grundpreis: 25,20/l

Ab einer Bestellmenge von 6 Fl. erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche

Wirkt schon visuell mit seiner zart lachsroten Farbe sehr animierend. Im Glas spielt dann aber die Musik. Feiner Duft nach dunklen Früchten, etwas Kirsche zeigt sich, dazu kleine Erdbeeren und auch florale Aromen. Die Perlage ist fein und gleichmäßig und nicht zu aufbrausend, wirkt am Gaumen auch recht rund und geschmeidig. Ein herrlich trinkiger, fröhlicher Sekt.

Nicht vorrätig

Nicht vorrätig

Ab einer Bestellmenge von 6 Fl. erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche
Artikelnummer: DRhgSW01nV Kategorien: , , , Schlüsselworte: , ,

Weingut Balthasar Ress  (Rheingau)

Weingut Balthasar Ress

Weingut Balthasar Ress

2010 übernahm Christian Ress die alleinige Führung des Gutes, und mit Dirk Würtz wurde ein Betriebsleiter gefunden, der früher bei Robert Weil wirkte, sich einen Namen als Blogger machte und in diversen Weinformaten  Berühmtheit erlangt hat. Besonderes Lob verdient das dynamische Team für die mutig trocken ausgebauten Rieslinge, die sich gegen den regionalen Trend zu mehr Restzucker stellen. Mit der Auslagerung der Kellerei in die Räumlichkeiten der früheren Winzergenossenschaft hat Ress nun auch mehr Möglichkeiten, mit originellen Wein-Events zusätzlich Akzente zu setzen. (GAULT MILLAU 2012).

Christian Ress, der Sohn von Stefan Ress und nunmehr die 5. Generation im Familienunternehmen, nimmt in 1999 nach diversen beruflichen Stationen im In- und Ausland seine Tätigkeit im Familienweingut auf, wird in 2004 zusammen mit seinem Vater Miteigentümer und übernimmt in 2010 schliesslich die Führung des operativen Geschäfts. Innerhalb von fünf Generationen hat sich der im Jahre 1870 von Balthasar Ress gegründete Familienbetrieb damit zu einem der führenden Weingüter der Region und international tätigen Unternehmen entwickelt, dessen Weine in viele Länder der Welt exportiert werden.
Der VDP-Adler, das international anerkannte Erkennungszeichen für die besten deutschen Weine, ziert seit 1990 die Kapsel der Weine von Balthasar Ress. Seit 1910 bürgen die Mitglieder des Verbandes der Deutschen Prädikatsweingüter mit ihrem guten Ruf für die hohe Qualität ihrer Erzeugnisse. Aufgenommen in die Elite des deutschen Weinbaus werden nur Güter, die auf Herz und Nieren geprüft wurden. Die Mitgliedschaft im VDP zeigt, dass sich das Weingut Balthasar Ress freiwillig Standards im An- und Ausbau unterwirft, die über die gesetzlichen Vorschriften hinausgehen und auch den Vorstellungen von einer umweltschonenden Anbauweise gerecht werden.
Das Jahr 2015 endet für das Weingut mit einem fulminanten Presseecho. Neben den bereits früher publizierten herausragenden Kritiken für die Weine bei wein-plus.de und im Gault&Millau, ist auch ein weiterer wichtiger deutscher Weinführer voll des Lobes. Das Weingut ist nunmehr “in der Champions League angekommen”, schreibt der Falstaff.  Der wichtigste Weinführer der Welt, Robert Parkers “The Wine Advocat”, gibt ebenfalls Höchstnoten. Die trockenen Rieslinge und Pinots gehören zu der absoluten Spitzengruppe des Rheingaus.

Leider hat Dirk Würtz Mitte August 2018 das Weingut freundschaftlich verlassen um sich neuen, spannenden Projekten zu widmen.  Seit 2009 erreichten Ress und Würtz – zunächst in der Funktion des Beraters, ab 2012 dann als voll verantwortlicher und fest angestellter Betriebsleiter – viele wichtige Meilensteine. Das Weingut genießt hohe Anerkennung innerhalb der Güter im Rheingau, hat eine klare und charakteristische Stilistik für seine Weine entwickelt, der Weinbau wurde auf ökologische Arbeitsweise umgestellt (es ist damit heute das größte ökologisch arbeitende Weingut in Hessen). Diese Zeit wird in der Historie von Balthasar Ress untrennbar mit Dirk Würtz verbunden bleiben.  

Mit seinen beiden Mitarbeitern und nun Nachfolgern Oliver Schmid (Betriebsleitung) und Matteo Baumeister (Kellermeister) hat Würtz schon während seiner Zeit bei Balthasar Ress die Weichen für die Zukunft  gestellt.

Anschrift des Weingutes:
Balthasar Ress Weingut KG, Rheinallee 7, 65347 Hattenheim

Alle Weine dieses Winzers >>

Ress Pinot Noir Rosé Sekt brut

Neue Sekt-Generation

In den letzten Jahren ist der Sekt bei Balthasar Ress zu einem immer wichtigeren Bestandteil des Angebots geworden. Nicht zuletzt durch die vielen Veranstaltungen und die Weinbar in Wiesbaden ist Jahr für Jahr die Nachfrage konstant gestiegen. Diesem Umstand wurde Rechnung getragen und die Ress´sche Sektlinie wurde komplett überarbeitet.

Balthasar Ress Pinot Noir Rosé Sekt brut

Unser Grundgedanke ist, ähnlich dem des Champagners, eine immer gleichbleibende Qualität zu gewährleisten. Das bedeutet, dass dem Zusammenstellen unserer Sektgrundweine eine herausragende Bedeutung zukommt. Leider wurde das aufgrund der extrem kleinen Ernten hier im Rheingau in den letzten Jahren immer komplizierter. Aus diesem Grund haben wir uns in 2014 erstmals entschlossen, auch Sektgrundweine auf unseren eigenen Weinbergsflächen auf der linken Rheinseite zu berücksichtigen, die wir dort seit 2013 besitzen. Unsere beiden neuen Sekte tragen daher fortan die Bezeichnung “Deutscher Sekt”. Das bedeutet, dass sowohl Grundweine aus dem Rheingau, als auch aus Rheinhessen darin sein können. Können, wohlgemerkt, nicht müssen. Damit schaffen wir uns den dringend notwendigen Spielraum um – wie jetzt aktuell 2015 – auf extrem kleine Jahrgänge reagieren zu können.

Wir haben auch den Stil der neuen Sekte verändert. Das große Vorbild Champagne stand dabei im Vordergrund. Angefangen bei der Ausstattung der neuen Flaschen bis hin zum Inhalt. Die Sekte sind reif, ohne überreif zu sein, die Säure ist präsent und animiert zum weitertrinken. Der Alkoholgehalt ist moderater und der Geschmack wird geprägt von der Hefe.

 

Memo zur Speise

Zum Aperitif

Memo zur Degustation

Wirkt schon visuell mit seiner zart lachsroten Farbe sehr animierend. Im Glas spielt dann aber die Musik. Feiner Duft nach dunklen Früchten, etwas Kirsche zeigt sich, dazu kleine Erdbeeren und auch florale Aromen. Die Perlage ist fein und gleichmäßig und nicht zu aufbrausend, wirkt am Gaumen auch recht rund und geschmeidig. Ein herrlich trinkiger, fröhlicher Sekt.

Memo zum Boden

Lehm, Schiefer

Allgemeine Informationen
Weinart Champagner & Co.
Rebsorte Pinot Noir (Spätburgunder)
Geschmack brut
Kategorie Deutscher Sekt b.A.
Erzeugung konventionell
Verschluss Naturkork
Herkunft
Weingut Balthasar Ress
Region Rheingau
Herkunftsland Deutschland
Verbrauch
Weintyp
Trinkreife 2017 - 2020
Trinktemperatur 8 Grad
Analysewerte
Alkohol 12,5% Vol.
Restzucker 7,7 g/l
Allergiker-Info enthält Sulfite
Säure 5,2%
Punktewertungen
K&M Punkte 87 Punkte