Tenuta di Bibbiano Chianti Classico Gran Selezione » Vigna del Capannino «

2016

Tenuta di Bibbiano Chianti Classico Gran Selezione » Vigna del Capannino «

Tenuta di Bibbiano, Italien, 0.75l

29,90

Lieferzeit: sofort lieferbar

Grundpreis: 39,87/l

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche

 

 

 

 

 

 

 

 

Dies ist ein weiterer Wein aus einem grandiosen Jahrgang 2016. Bibbiano ist der einzige Chianti Classico-Hersteller, der im Wine Spectator 3 Weine aus dem Jahrgang 2015 mit 95 Punkten oder mehr bewertet hat. Und auch 2016 gilt als grandioses Jahr in der Toskana.

“2016 schließlich ist ein Kandidat für den komplettesten Jahrgang, den wir im Chianti Classico je erlebt haben. Die Weine verfügen über eine Brillanz und Frische, wie wir sie so durchgängig hier vielleicht noch nie erlebt haben. Selbst bei Alkoholgraden, die uns normalerweise vor allem an der Basis schon zu viel wären, bewahren sich die 16er ihre Lebhaftigkeit und ihren animierenden Biss.” (Marcus Hofschuster, Wein-Plus)

So zeigt sich dann auch die Gran Selezione von Bibbiano von großer Klasse! Ausdrucksstarke, ganz typische Sangiovese-Nase, wunderbare Konzentration im Bouquet mit Noten von Gewürzen und roten Steinobstfrüchten. Auf der Zunge von beeindruckender Saftigkeit, sehr geschmeidig, saftige, klare Sangiovese-Frucht (rote und schwarze Kirsche), elegante, gut eingebundene Tannine , großartiger Stoff, lang anhaltender Nachhall mit wohlschmeckenden Gewürznoten von schwarzem Pfeffer, Tabak und Kakao. Großartig.

Die Toskana Jahrgänge 2015 und 2016 wurden im Winespectator mit jeweils 97/100 Punkten bewertet. Das gab es zuletzt 

 

 

 

 

Vorrätig

Lieferzeit: sofort lieferbar

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche
 

Tenuta di Bibbiano | Toskana | Chianti Classico

ca. 30 ha Rebfläche, Produktion ca. 125.000 Flaschen, seit 1865 im Familienbesitz, seit 2012 biozertifiziert, seit November 2019 bei K&M

Tenuta di Bibbiano

Geschichte

Die Geschichte des Weingutes reicht bis in das Jahr 1865 zurück. Es ist eines der historischen Weingüter des Chianti Classico. In den 1960er Jahren war Bibbiano eines von 36 Weingütern, die Wein unter ihrem eigenen Etikett produzierten und abfüllten; heute sind es knapp 400 Weingüter. Seinen guten Ruf  hat sich das Weingut mit dem Engagement des berühmten toskanischen Winzers Giulio Gambelli (1925-2012) über einen Zeitraum von über 60 Jahren erarbeitet. Die Weinberge und die heute hergestellten Weine sind Teil sein weinbauliches Vermächtnis.

Bibbiano ist ein altes Anwesen, das in einer offiziellen Urkunde von 1089 als Castello di Bibiune erwähnt wird. Die kleine Kapelle auf dem Hügel, genannt San Lorenzo a Bibbiano, stammt aus dem 10. Jahrhundert. Bibbiano ging 1865 in den Besitz der Familie Marzi über und wurde später durch den Kauf von angrenzenden Grundstücken erweitert. Das Herrenhaus wurde im Zweiten Weltkrieg durch Bombenangriffe teilweise zerstört und anschließend wieder aufgebaut.

Weinberge

Nach dem Zweiten Weltkrieg begannen Pier Tommaso Marzi und sein Schwiegersohn Alfredo Marrocchesi mit Hilfe von Giulio Gambelli mit dem Wiederaufbau der Weinberge und des Weingutes. Diese Arbeit endete 1970 mit einem neuen Keller und der Anpflanzung von 20 Hektar Weinreben zwischen 1966 und 1970. Ein Teil der Wiederbepflanzung erfolgte mit Sangiovese Grosso Stecklingen, die Gambelli aus seiner Beratungsarbeit in Montalcino mitgebracht hatte. Die Nachkommen dieser Stecklinge werden nun in Zusammenarbeit mit der Universität Florenz als eigenständiger Klon zur Freigabe bewertet. Die Weinberge wurden zwischen 1998 und 2005 teilweise neu bepflanzt, sowohl durch Massenselektion als auch durch das neue Klonmaterial, das im Rahmen des Projekts Chianti Classico 2000 entdeckt wurde. Heute verfügt Bibbiano über 27 Hektar Weinberge in Höhenlagen von 270-300 Metern.

Das Herrenhaus und die Kellerei liegen auf einem Hügel, wobei die Einzellage “Vigna del Capannino” nach Südwesten und die Montornello-Weinberge nach Nordosten abfallen. Die Unterschiede in der Exposition in Kombination mit den Unterschieden im Boden geben Bibbiano zwei sehr unterschiedliche Terroirs aus unterschiedlichen geologischen Zeiten, aus denen der Chianti Classico hergestellt wird. Beide Weinberge sind heute mit etwa 6.000 Reben/ha bepflanzt. Im Jahr 2012 wurden die Weinberge mit dem Gütesiegel Bio zertifiziert.

Im Keller

Altmeister Giulio Gambelli stellte den traditionellen Chianti Classico in emaillierten Zementwannen ohne Temperaturkontrolle und Alterung in slawonischen Eichenfässern her. Obwohl die Zementwannen erhalten bleiben – sie sind heute temperaturkontrolliert – wurden 2011 Gärtanks aus Edelstahl gekauft. Darüber hinaus werden heute neben dern traditionellen slawonischen Eichenfässern auch französische Eichenfässer und Tonneaux verwendet. Wie viele andere Weingüter des Chianti Classico hat Bibbiano in den letzten Jahren die Verwendung neuer Eichenfässer zurückgefahren.

Heute liegt die Weinherstellung in den Händen des ansässigen Winzers Davide Biagiotti. Stefano Porcinai, ehemaliger technischer Leiter des Projekts Chianti Classico 2000 des Consorzio del Vino Chianti Classico, ist seit zehn Jahren beratender Önologe. Die Bibbianischen Weine und ihre raffinierten roten Früchte sind charakteristisch für die Region Castellina. Dies sind auch Weine, die sehr gut altern können, wie ein kürzlich verkosteter 1983 Chianti Classico zeigte.

Adresse des Weingutes:
Tenuta di Bibbiano Località Bibbiano, 76, 53011 Castellina in Chianti (Siena)

Alle Weine dieses Winzers >>

Tenuta di Bibbiano Chianti Classico Gran Selezione » Vigna del Capannino «

Herkunft

Bibbiano wurde 1865 gegründet und liegt in der historischen Region des Chianti-Gebietes in der Gemeinde Castellina mit Blick auf das Colle di Val d´Elsa und die Burg Monteriggioni. Die Tenuta, umgeben von fast 3.000 Olivenbäumen und mitten im Herzen des Chianti Classico-Gebietes auf rund 300m Höhe zwischen Florenz und Siena gelegen, blickt auf eine sehr lange, über 930-jährige Tradition zurück. (1089 erste urkundliche Erwähnung). Im Jahre 1865 erwarb die Familie Marocchesi-Marzi das Weingut. Derzeit wird das ca. 30ha große Weingut von den Brüdern Tommaso und Federico Marocchesi Marzi in fünfter Generation geleitet. Ihre Philosophie basiert auf Verantwortung und Harmonie. „Verantwortung für das, was wir für die Erde tun, für das Terroir und für die Weine, die in ihrer Art einzigartig sind; Harmonie bedeutet, seiner Berufung zu folgen und dabei die Natur des Territoriums und die Traditionen der Familie zu respektieren.“

Die Trauben für den Chianti Classico Gran Selezione Vigna de Capannino stammen von Rebstöcken, die von einem Monopolklon des 7ha großen, südwestlich ausgerichteten Capannino-Weinbergs am Hang in Richtung Monteriggioni angesiedelt sind. Hier stehen die alten Rebstöcke vorwiegend auf kalkhaltigen Tonböden und steinigen Albereseböden, die dem Wein seine unverwechselbare Säure und sein rot-fruchtiges Profil verleihen.

Der Aufstieg hat einen Namen: Giulio Gambelli – der Sangiovese-Guru – 60 Jahre Kellermeister bei Bibbiano

Eng verbunden mit dem Aufstieg des Weingutes ist der legendäre Kellermeister Giulio Gambelli. „Signore Sangiovese“ war fast 60 Jahre (1943-2001) Kellermeister bei Bibbiano. Gambelli brachte 1942 den hochwertigen Sangiovese Grosso Klon aus Montalcino mit (da gutes Pflanzenmaterial damals schwer zu bekommen war). Er hatte entscheidenden Anteil am Aufstieg des Weingutes, er entwickelte nach dem 2. Weltkrieg den typischen, eleganten und traditionellen Wein-Stil von Bibbiano. Zwischen den 50er und 70er Jahren wurde das Anwesen unter der Leitung von Signor Gambelli umstrukturiert.

Die erste Weinbereitung fand 1969 statt und die erste kommerzielle Abfüllung 1970. Gefragt war seine Meinung auch bei den Weinguts-Ikonen Montevertine und Case Basse di Soldera. 2001 stellte Giulio Gambelli einen seiner “Schüler”, Signor Stefano Porcinai, vor, um die Leitung von Bibbiano zu übernehmen. Porcinai hatte eine wichtige Rolle als Agronom für das Consorzio Chianti Classico gespielt, insbesondere während ihres jüngsten Projekts 2000, das die besten qualitativen Klone identifizierte. Seit 2000 hat Bibbiano fast 60% seiner Weinberge auf eine Dichte von 5.500 Pflanzen/ha gepflanzt, die im Kordon-System erzogen sind. Hier arbeitet er mit großer Passion mit der alten toskanischen Rebsorte Colorino, die mittlerweile bei vielen Weingütern Vorrang vor Cabernet & Co. hat.

Vinifikation Tenuta di Bibbiano Chianti Classico Gran Selezione Vigna del Capannino

Was ist überhaupt eine Gran Selezione? In der 3-stufigen Chianti Classico Qualitätspyramide bildet sie die Spitze. 2013 wurde die Appellation Chianti Classico neu geregelt. Die Gran Selezione darf ausschließlich nur aus Trauben einzelner Lagen oder aus einer Selektion der besten eigenen Trauben des Weingutes hergestellt werden. Die Lagerung muss mindestens 30 Monate betragen, davon 3 zur Verfeinerung auf der Flasche. Holzfassausbau ist kein Muss. Der Chianti Classico Vigne di Montornello wurde erstmals mit dem Jahrgang 2014 in die höchste Kategorie Gran Selezione eingestuft.

Schon im Weinberg wurde rigoros selektioniert. Was den Qualitätsansprüchen nicht genügt, kommt nicht ins Körbchen. Den Ertrag gering halten ist ein Credo, Qualität steht vor Quantität, Balance im Wein, statt Überkonzentration. Die Trauben wurden ab 10.10.2016 von Hand gelesen und sorgsam in kleinen Gebinden in die Cantina transportiert. Die Fermentation und Mazeration auf den Schalen dauerte rund 30 Tage, der Ausbau des Weines fand über 24 Monate in Zementwannen und gebrauchten 500 und 700 Liter Tonneaux-Fässern statt.  Nach der Assemblage kam eine 6-monatige Flaschenreife dazu. 30.000 Flaschen wurden abgefüllt.

Memo zur Speise

Von gebratenen, würzigen Geflügelgerichten, über gehaltvollen Pasta- oder Schmorfleischgerichte wie Osso bucco fühlt sich der Tenuta di Bibbiano Chianti Classico Montornello Gran Selezione DOCG perfekt begleitet.

Memo zur Degustation

Dies ist ein weiterer Wein aus einem grandiosen Jahrgang 2016. Bibbiano ist der einzige Chianti Classico-Hersteller, der im Wine Spectator 3 Weine aus dem Jahrgang 2015 mit 95 Punkten oder mehr bewertet hat. Und auch 2016 gilt als grandioses Jahr in der Toskana.

"2016 schließlich ist ein Kandidat für den komplettesten Jahrgang, den wir im Chianti Classico je erlebt haben. Die Weine verfügen über eine Brillanz und Frische, wie wir sie so durchgängig hier vielleicht noch nie erlebt haben. Selbst bei Alkoholgraden, die uns normalerweise vor allem an der Basis schon zu viel wären, bewahren sich die 16er ihre Lebhaftigkeit und ihren animierenden Biss." (Marcus Hofschuster, Wein-Plus)

So zeigt sich dann auch die Gran Selezione von Bibbiano von großer Klasse! Ausdrucksstarke, ganz typische Sangiovese-Nase, wunderbare Konzentration im Bouquet mit Noten von Gewürzen und roten Steinobstfrüchten. Auf der Zunge von beeindruckender Saftigkeit, sehr geschmeidig, saftige, klare Sangiovese-Frucht (rote und schwarze Kirsche), elegante, gut eingebundene Tannine , großartiger Stoff, lang anhaltender Nachhall mit wohlschmeckenden Gewürznoten von schwarzem Pfeffer, Tabak und Kakao. Großartig.

Memo zum Boden

Kalkstein (= Alberese) charakterisiert durch tonhaltige Sedimente aus dem Pliozän, mehr oder weniger zusammengesetzt

Allgemeine Informationen
WeinartRotwein
RebsorteSangiovese
Geschmacktrocken
LeitrebeSangiovese
KategorieDOCG
Erzeugungkonventionell
VerschlussNaturkork
Herkunft
WeingutTenuta di Bibbiano
RegionToskana
BereichChianti Classico DOCG
LageVigna del Capannino Cru
HerkunftslandItalien
Verbrauch
Weintypkraftvoll, komplex, elegant, trocken
Trinkreife2021 - 2035
Trinktemperatur16 Grad
Analysewerte
Alkohol15% Vol.
Allergiker-Infoenthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Säure5,9%
Zuckerfreier Extrakt33,8 g/l
Punktewertungen
K&M Punkte93 Punkte
Decanter95 Punkte
Falstaff95 Punkte
Rafaele Vecchione - winescritic.com95 Punkte
Veronelli91 Punkte
Vini Bouni**** Punkte
Vitae La Guida Vini 2021**** Punkte

Restrained, fresh pomegranate fruit with slightly nutty character, earthy-strawberry depth and minerality. Bright acidity and savoury character, firm and chalky, with natural and integrated freshness. Andrew Jefford: A gorgeously teased, poised aromatic ripeness here: subtle incense spice just hidden behind the refined, perfumed plums; a hint of orange peel. Shapely, fresh, vivid and vigorous: super purity, admirable finesse. Monty Waldin: Nose-tingling peppery notes; the fruit on the palate is slightly faded already, although the wine is by no means drying out. Drinking Window 2020 – 2028” DECANTER 95 POINTS

Our Chianti Classico Gran Selezione VIGNA DEL CAPANNINO 2016 got the heighest recognition of QUATTRO VITI by Vitae wine guide!

Funkelndes Rubin mit intensivem Granatrand. Intensive Nase mit Noten nach reifen Zwetschken, im Hintergrund etwas Chinarinde und Gewürznelke. Blüht am Gaumen schön auf, viel reife, präsente Kirschfrucht, feinmaschiges Tannin das in süßem Schmelz eingebettet ist, klar und geradlinig, langer Nachhall. (Falstaff-Tasting Toscana Centrale; Verkostet von: Simon Staffler, Othmar Kiem. Veröffentlicht am 13.02.2020)

Dezente Aromen mit Noten von roter Pflaume, schwarzer Kirsche und Myrte. Zarte Wahrnehmung von Basilikumblättern und Anklänge von Unterholz. Voller Körper, weiche und gut eingebundene Tannine und ein solider, kompakter Abgang. Leistungsstarke Gran Selezione. Besser ab Jahr 2022 oder jetzt mit viel Luft (karaffieren) genießen.