Neu im Sortiment
 

Château Cissac rouge Haut-Medoc Cru Bourgeois (ab 6 Fl. in der OHK = Original-Château Holzkiste)

2016

Château Cissac rouge Haut-Medoc Cru Bourgeois (ab 6 Fl. in der OHK = Original-Château Holzkiste)

Château Cissac, Frankreich, 0.75l

21,90

Lieferzeit: sofort lieferbar

Grundpreis: 29,20/l

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 2,00€/Flasche

2016 war ein ganz großer Jahrgang in Bordeaux. Und auch die Familie Vialard hat auf Ihrem Château Cissac einen großartigen Wein in die Flasche gebracht. Herrlich altmodisch sagen die einen, traditionell die anderen. Auf jeden Fall mit 13% Vol. Alkohol auch noch mit vergleichsweise wenig Alkohol ausgestattet, wir hatten aus dem Jahrgang 2016 auch schon 15prozenter…..

Tiefes, dichtes Purpurrot mit violetten Reflexen, in der Nase zu Beginn etwas verschlossen, nach 1 Stunde eröffnen sich dann dunkle Beeren, viel schwarze Johannisbeeren, Maulbeeren und helle Kirschfrucht, zart unterlegt mit leicht orientalischen Gewürzen, dazu ein Hauch Vanille und Schokolade. Am Gaumen bereitet er viel Freude, er zeigt sich frisch, kraftvoll, enorm komplex, die Primärfrucht ist Geschichte, aktuell gewinnt der Wein immer mehr an mürber Frucht und zeigt bereits feine, geschliffene, geschmeidige und reife Tannine. Ein Maul voll klassischer Bordeaux, enorm saftig und immens intensiv mit großartiger Länge und Tiefe.

Chateau Cissac braucht etwas Zeit, bevor er genossen werden kann. Junge Jahrgänge kann man für eine Stunde dekantieren, dadurch werden die Tannine weicher und der Wein zeigt dann seine jugendliche, charmante Frucht. Ältere Jahrgänge sollte man nur dekantieren, um das Depot am Boden zu entfernen. Normalerweise ist der Wein am besten im Alter von 6-9 Jahren (das variiert nach Jahrgang). 2016 wird 2030 seinen Höhepunkt erreichen.

Vorrätig

Lieferzeit: sofort lieferbar

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 2,00€/Flasche
 

Château Cissac | Frankreich | Bordeaux | Haut Medoc |

65 ha Rebfläche | Produktion ca. 240.000 Flaschen | eines der wenigen bekannten, noch im Familienbesitz befindlichen Weingüter|  seit Oktober 2021 bei K&M im Sortiment

Das Bordelaiser Chateau Cissac ist ein familiengeführtes Weingut, das seit fünf Generationen im Besitz der Familie Vialard ist. Einer Legende zufolge, die durch die Existenz mehrerer antiker Überreste gestützt wird, wurde die prächtige Kartause (Kloster des Karthäuser-Ordens) aus dem 18. Jahrhundert, das heutige Château Cissac, auf den Überresten einer römischen Villa errichtet. Sicher ist auf jeden Fall, dass das Château eine lange Familientradition des Weinanbaus beherbergt.

Heute werden die Weinberge von Marie Vialard, einer direkten Nachfahrin von Jacques Mondon, der das Anwesen 1895 kaufte, und Louis Vialard, der es Mitte des 20. Jahrhunderts zu altem Glanz erstrahlen ließ, verwaltet.

Die ganze Kraft des Médoc

Château Cissac liegt mitten im Herzen des Médoc. Sein außergewöhnliches Terroir grenzt an das der prestigeträchtigen Appellationen Saint-Estèphe und Pauillac. Der Besitz erstreckt sich über eine Fläche von rund hundert Hektar. Das Terroir besteht hauptsächlich aus sandigem Kies auf Lehm und Kalkstein.

Die 65ha Weinberge befinden sich auf einem einzigen Stück Land. Dieses Land ist durch das Dorf Cissac und die es umgebenden Wälder geschützt. Im Einklang mit der Tradition des Médoc sind die Weinberge hauptsächlich mit der traditionellen Rebsorte Cabernet Sauvignon (ca. 75%) bepflanzt. Diese Sorte ist ideal für das Terroir in Cissac geeignet. Hier können Kraft und Aromen ihr volles Potenzial entfalten. Cuvétiert mit 20% des eleganten Merlot und 5% des würzigen Petit Verdot bringt der Cabernet Sauvignon Weine hervor, die besonders komplex und ausdrucksstark sind.

Die richtige Balance zwischen Tradition und Moderne

Die Anforderungen des Klimas, die Besonderheiten des Terroirs, die Beschaffenheit der Rebsorten und die Tradition der Weinherstellung zu respektieren, sind die Grundprinzipien, die die Führung des Weinguts bestimmen. Um die Qualitäten seiner Weinberge voll auszunutzen und seinen Weinen zu ermöglichen, ihre maximale Intensität zu offenbaren, ist Chateau Cissac ständig bemüht, die Qualität seines Produktionsprozesses zu verbessern.

Zu den Modernisierungen gehören die Verbesserung der Biodiversität des Bodens, die Einführung einer Politik der systematischen Erneuerung der Rebbestände, die Wartung und Erneuerung der Fässer sowie eine nachhaltige Optimierung der jahrhundertealten Weinbereitungstechniken.

Ausdrucksstarke und anspruchsvolle Weine

Wein ist in erster Linie ein Ausdruck des Genusses. Er muss eine eigene Persönlichkeit und einen eigenen Charakter haben. Dabei sollte die Geschichte seines Terroirs und das Können des Winzers widergespiegelt werden.

Die Weine von Château Cissac sind überlegene, klassische Weine, die die Kraft des Médoc und die aromatische Eleganz der größten Bordeaux-Weine vereinen. Sie haben eine ausgeprägte Farbtiefe und ein subtiles Gleichgewicht zwischen Aromen von Kirsche und Pflaume, vermischt mit Lakritz und Rauch…

Anschrift des Weingutes:

Chateau Cissac | 20 Rue de l´Église | F-33250 Cissac-Medoc

Alle Weine dieses Winzers >>

Château Cissac rouge Haut-Medoc Cru Bourgeois (ab 6 Fl. in der OHK = Original-Château Holzkiste)

Herkunft

Nur einen Steinwurf entfernt von Mouton-Rothschild, etwa 2km nordwestlich von Pauillac, liegen die Weinberge von Chateau Cissac auf einem Plateau mit einem Boden aus Kiesablagerungen des Flusses Garonne aus der Gunz-Mindel-Periode. Er befindet sich auf einer Höhe von 27,5 m, was dem höchsten Punkt der benachbarten Appellationen Saint-Estèphe und Pauillac entspricht.

Das traditionsreiche Weingut befindet sich seit 1895 im Besitz der Familie Vialard, es bezog seinen Namen nach der Gemeinde Cissac (Haut-Medoc) in der es liegt. Das Weingut entstand, als zwei Weinberge zusammengelegt wurden. Das große Chateau wurde im Jahr 1769 erbaut. Der ursprüngliche Kauf im Jahre 1895 von Chateau Martiny durch Jacques Mondon, wurde durch den Kauf von Chateau Abiet im Jahr 1899 vergrößert. Diese beiden Weingüter wurden zusammengelegt und firmieren heute unter Chateau Cissac. Sein Ruf beruhte größtenteils auf der unermüdlichen Arbeit von Louis Vialard, der sich 1940 hier niederlies und den Ruhm des Weines in den 1970er und 1980er Jahren begründete. Er starb 2009, aber seine Tochter Danielle hatte die Weinherstellung längst übernommen und wird nun von ihrer Tochter Marie unterstützt.

Haut-Medoc

Obwohl sie optisch so unscheinbar ist wie der Rest des Médoc, beherbergt diese große Rotwein-Appellation einige der größten Weine der Welt. Ihre 4.500 Hektar Weinberge bilden einen weitgehend durchgehenden Streifen, der der Gironde von St. Seurin-de-Cadourne bis Blanquefort folgt. Alle großen Gemeinden des linken Ufers fallen in seine Grenzen: Margaux, St. Julien, Pauillac und St. Estèphe.

Der Weinberg von Chateau Cissac ist zu 75% mit Cabernet Sauvignon, 20% Merlot und 5% Petit Verdot bepflanzt. Der 50 Hektar große Weinberg befindet sich im nördlichen Teil der Appellation, nicht allzu weit von der Grenze zu Pauillac und St. Estephe entfernt. Das Terroir ist eine Mischung aus Kies, Sand, Kalkstein und auch etwas Lehm. Die Rebstöcke sind im Durchschnitt 34 Jahre alt. Der Weinberg ist mit einer Rebstockdichte von 7.000 Rebstöcken pro Hektar bepflanzt. Die älteren Rebstöcke werden von Hand geerntet. Die jungen Reben werden mit der Maschine geerntet. Bearbeitung des Bodens und Anpflanzung von Begrünung, integrierte Schädlingsbekämpfung im gesamten Weinberg, Ausdünnen der Blätter mechanisch und manuell in einem Teil des Weinbergs.

Chateau Cissac 2016 – ein Haut-Couture Jahrgang

Erntedatum: 3.-15. Oktober 2016. Dieser Jahrgang begann mit einem milden, feuchten Winter (390 mm Niederschlag bis Ende Februar). Der Frühling war kühl und feucht bis zum 20. Juni, als viel Sonne und heiße Temperaturen für den Rest des Sommers einsetzen. Einem kühlen, sonnigen Juli folgte ein noch sonnigerer August mit heißen Temperaturen, die an manchen Tagen an eine Hitzewelle grenzten. Regen und Feuchtigkeit setzten erst Mitte September ein und selbst dann nur für eine Woche. Er verschwand so schnell, wie er gekommen war, und hinterließ herrlich sonniges Wetter für die Ernte. Diese eine Woche war jedoch eine rettende Gnade, denn sie hielt die Beeren frisch und gut ausbalanciert. Die Ernte war einfach, mit perfekten Lesebedingungen. Der Merlot-Ertrag war war deutlich höher als der konzentriertere, reifere Cabernet, was sich in der endgültigen Assemblage mit einem für Cissac außergewöhnlich hohen Anteil an Merlot zeigt.

Vinifikation Chateau Cissac

Die Lese erfolgt von Hand, das Lesegut wird sorgfältig selektioniert nach Parzelle, Traubensorte und Erntezeitpunkt. Ertrag von 40hl/Ha. Vinifizierung in großen, temperaturkontrollierten Edelstahltanks (erstmals wurde dies 1999 gemacht) und großen Holzfässern. Die malolaktische Gärung findet im Tank statt. Der Wein aus 75% Cabernet Sauvignon, 20% Merlot und 5% Petit Verdot wurde in 30% neuen, französischen Eichenfässern für 16-18 Monate ausgebaut, bevor er in Flaschen abgefüllt wurde.

Memo zur Speise

Passt am besten zu allen Arten von gebratenen, geschmorten und gegrillten, klassischen Fleischgerichten vom Kalb, Schwein, Rind, Lamm, Ente, Wild und Huhn.

Memo zur Degustation

2016 war ein ganz großer Jahrgang in Bordeaux. Und auch die Familie Vialard hat auf Ihrem Château Cissac einen großartigen Wein in die Flasche gebracht. Herrlich altmodisch sagen die einen, traditionell die anderen. Auf jeden Fall ist dieser großartige Tropfen auch noch mit wenig Alkohol (13%) ausgestattet, wir hatten aus dem Jahrgang 2016 auch schon 15prozenter.....

Tiefes, dichtes Purpurrot mit violetten Reflexen, in der Nase zu Beginn etwas verschlossen, nach 1 Stunde eröffnen sich dann dunkle Beeren, viel schwarze Johannisbeeren, Maulbeeren und helle Kirschfrucht, zart unterlegt mit leicht orientalischen Gewürzen, dazu ein Hauch Vanille und Schokolade. Am Gaumen bereitet er viel Freude, er zeigt sich frisch, kraftvoll, enorm komplex, die Primärfrucht ist Geschichte, aktuell gewinnt der Wein immer mehr an mürber Frucht und zeigt bereits feine, geschliffene, geschmeidige und reife Tannine. Ein Maul voll klassischer Bordeaux, enorm saftig und immens intensiv mit großartiger Länge und Tiefe.

Chateau Cissac braucht etwas Zeit, bevor er genossen werden kann. Junge Jahrgänge kann man für eine Stunde dekantieren, dadurch werden die Tannine weicher und der Wein zeigt dann seine jugendliche, charmante Frucht. Ältere Jahrgänge sollte man nur dekantieren, um das Depot am Boden zu entfernen. Normalerweise ist der Wein am besten im Alter von 6-9 Jahren (das variiert nach Jahrgang). 2016 wird 2030 seinen Höhepunkt erreichen.

Memo zum Boden

Kies, Sand, Kalkstein und auch etwas Ton

Allgemeine Informationen
WeinartRotwein
RebsorteCabernet Sauvignon
Geschmacktrocken
LeitrebeCabernet Sauvignon
ZusatzrebeMerlot
KategorieAOC
Erzeugungkonventionell
VerschlussNaturkork
Herkunft
WeingutChâteau Cissac
RegionBordeaux
BereichHaut-Medoc AOC
HerkunftslandFrankreich
Verbrauch
Weintypkraftvoll, komplex, elegant, trocken
Trinkreife2022 - 2032
Trinktemperatur16 Grad
Analysewerte
Alkohol13% Vol.
Allergiker-Infoenthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Punktewertungen
K&M Punkte93 Punkte
The Wine Advocate (Parker)90 Punkte
Wine Enthusiast93 Punkte
Vinous91 Punkte
Falstaff92 Punkte
Jancis Robinson16+ Punkte
James Suckling91 Punkte
Markus del Monego91 Punkte
Bettane & Desseauve91 Punkte
Gault Millau91 Punkte
Concours Général Agricole de Paris 2019Gold Medaille Punkte

"The 2016 Cissac has an attractive, quite lively and vivacious bouquet with well defined blackberry and blueberry fruit, commendable mineralité and tension developing in the glass. The palate is medium-bodied with grainy tannin, crisp acidity, good grip in the mouth with a focused and quite long finish. This is an excellent contribution to the vintage from Château Cissac and it should be (fingers crossed) good value." Neal Martin 88-90/100 robertparker.com

"Owned by the Vialard family, this property has produced an impressively dense wine that also has fine fruits. Plenty of acidity sets the wine's course with freshness as well as structure, giving a firm aftertaste while never losing the liveliness. Drink from 2023." - 93/100 WINE ENTHUSIAST, Roger Voss.

"Textbook, with a core of cassis and dark cherry flavors scored with cast iron and smoldering tobacco notes that linger on the structured finish. Cabernet Sauvignon, Merlot and Petit Verdot. Best from 2020 through 2025. 18,000 cases made." - WINESPECTATOR, James Molesworth.

"The 2016 Cissac has a clean and pure bouquet with blackberry, boysenberry and cedar aromas that blossom in the glass. The palate is medium-bodied with supple tannin, a fine bead of acidity, quite precise with a focused, quite vibrant and persistent finish that is very satisfying. This is a great Cissac, a wine that will give 10 to 15 years of drinking pleasure. Tasted at the Oenoconseil tasting room in Bordeaux." - 91 Punkte VINOUS, Neal Martin.

"Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, dezente Randaufhellung, schwarze Kirschen, zart kräuterwürzig, etwas Nougat, tabakig. Saftig, rotbeeriger Touch, feine Tannine, frisch strukturiert, zart nussig, süße Frucht im Abgang, hat Potenzial, schokoladiger Nachhall." - 92 Punkte FALSTAFF, Peter Moser

"Precise, focused blackcurrant fruit with a touch of plummy fruit too. Smooth texture, almost full body, slight wisps of smoke on the finish. Has all the classic build of bordeaux, and should develop complexity as that fruit intensity evolves over time." - JANCIS ROBINSON, Richard Hemming

"Aromas of blueberries, walnuts and rose petals follow through to a medium to full body, round and juicy tannins and a flavorful finish. A blend of 75 per cent cabernet sauvignon, 20 per cent merlot and five per cent petit verdot. Drink in 2022." - 91 Punkte JAMES SUCKLING

"Dark purple red with violett hue and black core. Excellent nose, initially lightly closed, blackberries and black currants, hints of toasting aroma in the background. Excellent structure, intense and mature tannins, freshness and balance, sweet friut, mild spices and hints of toasting aroma in the background. A new style of Cissac with a more oppulant approach but still keeping the freshness. 91/100 Markus del Monego MW.

“An expressive bouquet, black fruit and spice, round on the palate, flattering, luscious and fresh, beautiful balance. Perfect harmony.” 91/100 Bettane & Desseauve

“Minty freshness for a lovely expression of luscious black fruit. You can taste the wood on the palate, and the tannins give structure – they provide form but do not dry out – body and complexity. A pretty robust Cissac but it still has the freshness characteristic of this vintage.” 91/100 Gault Millau