Côtes du Rhône rouge Domaine de Beaurenard (FR-BIO-01)

2017

Côtes du Rhône rouge Domaine de Beaurenard (FR-BIO-01)

Beaurenard, Frankreich, 0.75l

12,90

Grundpreis: 17,20/l

Lieferzeit: sofort lieferbar

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche

Südliche Rhône pur im Glas! Wunderschönes, dichtes Rubinrot. Sehr feiner Duft nach reifen, dunklen Beerenfrüchten mit einem Hauch an würzigen Aromen. Am Gaumen von saftiger Art, trotz seiner Jugend exzellente Balance von Frucht, Säure, Körper und Struktur, ganz feine Frucht mit floralen Noten unterlegt, zieht wunderbar saftig seine Kreise am Gaumen und zeigt sich dabei ungemein samtig und frisch. Das Tannin ist elegant, griffig, ist reif und trägt den Wein auch recht lange.

Vorrätig

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche
Artikelnummer: FRhBeRW0517 Kategorien: , , , Schlüsselworte: , , , ,

Domaine de Beaurenard  (Rhône)

Domaine de Beaurenard

Domaine de Beaurenard

Neben den Weinen aus dem Bordelais und dem Burgund, darf man die Weine aus dem Anbaugebiet an der Südrhône um die kleine Stadt Châteauneuf-du-Pape sicherlich zu den Bekanntesten Frankreichs und auch weltweit zählen. Einen großen Aufschwung erlebte Châteauneuf durch den ehemaligen Bischof von Avignon und späteren Papst Johannes XXII., der um 1318 mit den Bauarbeiten an seiner Sommerresidenz in Châteauneuf begann und – sicherlich auch aus Eigennutz – an den Hängen Rebstöcke pflanzen lies. Nun, die Päpste sind in dieser Region nicht mehr zu finden, aber die Familie Coulon ist tief verwurzelt, seit 7 Generationen wird hier Wein produziert. Und sie sind dabei immer Ihren eigenen Weg gegangen, haben sich nie Moden unterworfen. Auf beachtlichen 60 Hektar (32 ha in Châteauneuf-du-Pape, 25 ha in der Côtes du Rhône Village Appellation Rasteau) stehen die Reben, die alle – noch bewundernswerter – nach biologischen Prinzipien (Ecocert) biodynamisch (Demeter-zertifiziert) bewirtschaftet werden, es kommen keine synthetischen Mittel zum Einsatz und das schon seit langer Zeit. Alle Trauben werden von Hand geerntet.
Wer schwere, alkoholgeladene, fette Weine erwartet, den müssen wir an dieser Stelle aber enttäuschen. Ja, Daniel und Frederic Coulons Weine sind von immenser Kraft, aber im Gegensatz zu vielen anderen Erzeugern der Region, die auf Süße und Konzentration setzen, bevorzugen sie Frische, Finesse und Kühle und daraus folgend auch Trinkigkeit in ihren Weinen. Wir kennen wenige Erzeuger in der Region, die sich nicht darum scheren, was gerade uptodate ist, wo man die meisten Punkte bekommt. Hier wird ein ganz eigener, unprätentiöser Stil geplegt. Für uns gehört Beaurenard neben Pegau, Clos du Pape, Beaucastel und Marcoux zu den Top-Erzeugern der Region und in absehbarer Zeit werden sich viele Winzer an dieser Stilistik orientieren (müssen).

Anschrift des Weingutes:
Domaine de BEAURENARD, 10 Avenue Saint-Pierre de Luxembourg, 84230 Châteauneuf-du-Pape, Frankreich

Alle Weine dieses Winzers >>

Côtes du Rhône rouge Domaine de Beaurenard (FR-BIO-01)

Rhône 2017 Ernte: Klein aber fein?

Der Jahrgang 2017 ist auch für unserem Côtes du Rhône Beaurenard eine der frühesten Ernten an der südlichen Rhône. Wie im nördlichen Teil des Tals begann die Saison schon recht früh und wurde von einem milden Winter und einem Bilderbuch-April unterstützt. Der Mai wurde jedoch kälter, starke Regenfälle während der Blütezeit führten zu einem hohen Grad an Verrieselung der primären roten Rebsorte der Region, der Grenache. Sie wird daher nicht in entsprechenden Mengen für die Cuvées zur Verfügung stehen, so dass der Sortenmix einiger Cuvées wahrscheinlich verändert werden muss, um den Mangel an Grenache auszugleichen. Der Regen Anfang Juni fiel aus, von da ab war es warm und trocken ohne Regen bis Mitte November. Das Ergebnis waren ideale Wachstumsbedingungen für die Trauben, wobei die auf Lehmböden stehenden Reben aufgrund ihrer Speicherfähigkeit von Wasser keine Probleme hatten.

Zu Beginn des letzten Augustwochenende 2017  die ersten Weißweine und bis Ende September die Rotweine geerntet. Dies entspricht vollen zwei Wochen früher als im Jahr 2016. Die Qualität der Trauben war perfekt, mit Reife und Frische. Aber die Erträge sind sehr, sehr niedrig. Etwa 50 Prozent weniger. Die Qualität wird im Allgemeinen von den Winzern, aber auch den bekannten Verkostern, als ausgezeichnet beschrieben. Die geernteten Trauben war sehr gesund und die Qualität top.  Eine strenge Sortierung war in diesem Jahrgang nicht wirklich notwendig. Die Weine zeigen eine tolle Farbe und eine ausgewogene, gute Säure, sind sehr elegant und zeigen Tanninsüße. Trotz des durchgängig warmen Wetters sind die Weine weder überkonzentriert oder marmeladig, sondern zeigen einen schönen Trinkfluß.

Ausbau Côtes du Rhône Beaurenard 2017

Die Trauben für den Côtes du Rhône Beaurenard wurden entrappt und zwischen 15-24 Tagen spontan vergoren. Auf zu starke Extraktion wurde zugunsten der frischen Aromen und der Harmonie verzichtet. Nach dem BSA reifte er noch für 6 Monate im Stahltank, ein kleiner Teil im 30hl Fass (Foudre).

Memo zur Speise

Geflügelpfanne mit Paprikasahne

Memo zur Degustation

Südliche Rhône pur im Glas! Wunderschönes, dichtes Rubinrot. Sehr feiner Duft nach reifen, dunklen Beerenfrüchten mit einem Hauch an würzigen Aromen. Am Gaumen von saftiger Art, trotz seiner Jugend exzellente Balance von Frucht, Säure, Körper und Struktur, ganz feine Frucht mit floralen Noten unterlegt, zieht wunderbar saftig seine Kreise am Gaumen und zeigt sich dabei ungemein samtig und frisch. Das Tannin ist elegant, griffig, ist reif und trägt den Wein auch recht lange.

Memo zum Boden

Die Rebstöcke für den Côtes du Rhône stehen hauptsächlich in den Weinbergen um Rasteau und in Orange.

Allgemeine Informationen
Weinart Rotwein
Rebsorte Garnacha (Grenache)
Geschmack trocken
Leitrebe Grenache
Zusatzrebe Syrah
Kategorie A.C.
Erzeugung biodynamisch
Verschluss Naturkork
Herkunft
Weingut Beaurenard
Region Rhône
Bereich Côtes du Rhône AC
Herkunftsland Frankreich
Verbrauch
Weintyp fruchtig, mittelkräftig, frisch, trocken
Trinkreife 2018 - 2023
Trinktemperatur 16 Grad
Analysewerte
Alkohol 14% Vol.
Allergiker-Info enthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Punktewertungen
K&M Punkte 88 Punkte