Domaine des Deux Clés Corbieres blanc

2016

Domaine des Deux Clés Corbieres blanc

Domaine des Deux Clés, Frankreich, 0,75l

16,50

Grundpreis: 22,00/l

Lieferzeit: sofort lieferbar

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche

Großartiger Weißwein aus dem wild-romantischen Corbieres. Aus dieser im Sommer sehr heißen Gegend einen solch “kühl” wirkenden Wein zu machen, zeugt schon von großer Kunst. Im Duft Noten von kleinen, naturbelassenen Pfirsichen (die mit der dicken Schale), etwas Kernobst in Form von Williams-Christ-Birne, leicht zitrischer Anklang mit feinen, mediterranen Kräutern (Rosmarin, Zitronen-Thymian)
Auf der Zunge ungemein geschliffen, fast seidig-kühl gleitet er intensiv über die Zunge. Auch hier merkt man die “Kühle” des Weines am Gaumen. Kräuter, Mineralik, sehr fein, ja fast burgundisch anmutend. Da merkt man Florians und Gaelles Einfluß ihrer ehemaligen Arbeitsplätze im Burgund. Wir sind begeistert! Solch ein Wein aus einer solch heißen Gegend mit so einem Trinkfluß und einer brillanten Eleganz auszustatten, ist großes Winzerhandwerk. Im Finish dann enorm langer Nachhall, perfekte Balance von Schmelz, Frische, Mineralik und großem Trinkfluß auf extrem hohen Niveau.

Vorrätig

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche
Artikelnummer: FLRDCWW0116 Kategorien: , , Schlüsselworte: , ,

Domaine des Deux Clés (Languedoc)

Domaine des Deux Cles

Gaelle & Florian Richter – Domaine des deux Cles

Florian Richter hatte schon früh ein Faible für Weine aus dem Burgund, hier arbeiten seine großen Vorbilder. Daher war es nicht erstaunlich, das er im Burgund 2009 ein Praktikum im Weingut Maison Champy begann. Zusammen mit seiner Frau Gaelle machte er damals auch erste Erfahrungen mit der biodynamischen Arbeitsweise. Gaelle und Florian hatten schnell ein klares Ziel vor Augen. Ein eigenes Weingut mit alten Reben in biodynamischer Arbeitsweise zu bewirtschaften. Die Weine sollten “burgundische Anklänge” haben, denn viel Geld und Zeit investierten sie in das Probieren von hochklassigen Burgundern in den diversen Weinbars von Beaune und Dijon. Diese Weine waren damals noch zu günstigen Kursen flaschenweise erhältlich.

2014 lernen wir Florian dann auf einer Messe in Frankfurt kennen, da arbeitete er als Vertriebler für eine Genossenschaft im Languedoc. Schon dort erzählte er uns von seinem Vorhaben, etwas eigenes machen zu wollen.

Fündig wurde das Paar dann im wilden Corbieres im kleinen 120-Seelen-Dorf Fontjoncouse. Dort gibt und gab es nicht nur ein 3-Sterne-Restaurant, sondern auch ein Weingut zu verkaufen. 12 Hektar Land mit alten Reben konnten sie erwerben. Nun leben sie ihren Traum vom Wein machen, die Wildheit des Südens mit der Eleganz des Burgunds zu verbinden.  Sie arbeiten nach biodynamischen Richtlinien, machen fast alles per Hand. Auch im Keller ist Minimalismus angesagt, hier wird mit gleicher Sorgfalt wie im Wingert gearbeitet, die Weine werden spontan vergoren, es wird nicht geschönt und filtriert. Heraus kommen wunderschöne Weine mit einem für diese Gegend (heiße Sommer, kühle Nächte) kühlen Charakter, die Rotweine schweben förmlich mit ihrer natürlichen Frucht auf der Zunge, was auch an der gekonnten Extraktion (nicht zuviel) liegt. Dennoch sind sie immens aromatisch ohne fett oder schwerfällig zu sein, sorgen für hohen Trinkfluß. Aus unserer Sicht werden Gaelle und Florian angesichts dieser Weinqualitäten schon bald zur regionalen Spitze zählen. Auch das 3 Sterne Gourmetrestaurant im Ort war von Beginn an begeistert und ordert regelmäßig seine Weine.

Anschrift des Weingutes:
Domaine des Deux Clés, EARL Saint Victor, 1 avenue Saint Victor – 11360 Fontjoncouse

Alle Weine dieses Winzers >>

Domaine des Deux Clés Corbieres blanc

Herkunft & Vinifikation Domaine des Deux Clés Corbieres blanc

Im Corbières spielen Weißweine wie der der Domaine des Deux Clés Corbieres blanc eher eine untergeordnete Rolle. Dies haben wir versucht mit unser Assemblage aus jungen und alten Reben aus verschiedenen lokalen Rebsorten zu ändern. Die Trauben stammen aus zwei unterschiedlichen Lagen im gleichen Seitental. Eine Lage an jungen Reben in einer Nord-Ost ausgerichteten Terrasse. Eine Lage alter Reben in leichter Hanglage Süd-Ost ausgerichtet. Sequentielle Pressung ganzer Trauben, 20% werden mit mit dem gesamten Trub vergoren, 80% werden normal abgezogen und 3 – 5 Tage heruntergekühlt.

Danach kommen die Moste ins Barrique: ein Teil als Verschnitt unser jungen Reben, der andere Teil Macabeu aus alten Reben.  Gärung mit den weinbergseigenen Hefen bei 20°C. Aufrühren der Hefen am Ende der Gärung. Biologischer Säureabbau bei allen Partien. Der überlegte Einsatz von Barriques aus einmal belegtem Damy Allier-Eichenfass mit leichter Toastung, langer Kontakt mit der Hefe und ein natürlicher Ausbau haben einen charaktervollen Weißwein erzeugt, der den Spagat zwischen Fülle und Frische problemlos hin bekommt.

Reporter-Legende Manni Breuckmann über die Domaine des Deux Clés

Domaine des Deux Clés Corbieres blanc

Domaine des Deux Clés Corbieres blanc

Memo zur Degustation

Großartiger Weißwein aus dem wild-romantischen Corbieres. Aus dieser im Sommer sehr heißen Gegend einen solch "kühl" wirkenden Wein zu machen, zeugt schon von großer Kunst. Im Duft Noten von kleinen, naturbelassenen Pfirsichen (die mit der dicken Schale), etwas Kernobst in Form von Williams-Christ-Birne, leicht zitrischer Anklang mit feinen, mediterranen Kräutern (Rosmarin, Zitronen-Thymian)
Auf der Zunge ungemein geschliffen, fast seidig-kühl gleitet er intensiv über die Zunge. Auch hier merkt man die "Kühle" des Weines am Gaumen. Kräuter, Mineralik, sehr fein, ja fast burgundisch anmutend. Da merkt man Florians und Gaelles Einfluß ihrer ehemaligen Arbeitsplätze im Burgund. Wir sind begeistert! Solch ein Wein aus einer solch heißen Gegend mit so einem Trinkfluß und einer brillanten Eleganz auszustatten, ist großes Winzerhandwerk. Im Finish dann enorm langer Nachhall, perfekte Balance von Schmelz, Frische, Mineralik und großem Trinkfluß auf extrem hohen Niveau.

Memo zum Boden

Ton-Kalk Böden aus dem Trias mit vielen unterschiedlichen Mineralen Pyramidenförmige Quartz Kristalle, Dolomit, Travertin, Basalt

Allgemeine Informationen
Weinart Weißwein
Rebsorte Macabeo
Geschmack trocken
Leitrebe Macabeo
Zusatzrebe Grenache blanc
Kategorie A.O.P.
Erzeugung ökologisch
Verschluss Naturkork
Herkunft
Weingut Domaine des Deux Clés
Region Languedoc
Bereich Corbieres AOP
Herkunftsland Frankreich
Verbrauch
Weintyp kraftvoll, komplex, elegant, trocken
Trinkreife 2017 - 2022
Trinktemperatur 10 Grad
Analysewerte
Alkohol 13% Vol.
Restzucker 1 g/l
Allergiker-Info enthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Säure 5%
Punktewertungen
K&M Punkte 90 Punkte
Revue du Vin de France 15,5 Punkte

Auszeichnung in der Revue du Vin de France vom Juni 2017 in der Edition « les plus beaux vins de l’année »: einer der besten Weine des Jahrgangs ausgewählt mit 15 - 15,5 von 20 Punkten und einem coup de coeur. "Un blanc aux fines notes citronnees, tres gourmandes, presque meringuees, porte par und fraicheur et un naturel admirables"