Sauvignon blanc » T’AIR D’OC « Domaine Gayda

2017

Sauvignon blanc » T’AIR D’OC « Domaine Gayda

Gayda, Frankreich, 0.75l

6,00

Grundpreis: 8,00/l

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 0,5€/Flasche.

Sauvignon pur! Feiner Duft von tropischen Aromen mit einer frischen Citrusbrise. Am Gaumen sehr lebendig, frisch, mit feiner Frucht ausgestattet, Aroma von Cassis, dezent würzig, zeigt sich sehr saftig und trinkanimierend, lebendig und ausgewogen, schlank am Gaumen, mit einem langen, intensiven Finale. Bestens für den Sommer geeignet!

Die Sauvignon-Blanc-Traube gehört zu den wichtigsten weißen Rebsorten der Welt. Man erkennt sie an ihrem intensiven Aroma von frisch geschnittenen Kräutern, Gras, Stachelbeeren oder grüner Paprika. Begleitet wird sie geschmacklich von einer lebendigen Säure und einem so genannten „stahligen“ Körper, der den Wein am Gaumen elegant erscheinen lässt.

Nicht vorrätig

Nicht vorrätig

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 0,5€/Flasche.
Artikelnummer: FLRGYWW0117 Kategorien: , , , Schlüsselworte: , , ,

Domaine Gayda  (Languedoc)

Domaine Gayda

David Chardron und Armin Busch

Unverhofft kommt oft. Während einer Präsentation im Jahre 2010 von französischen Weinen in Frankfurt, bei der wir eigentlich nur Rotweine des Loiretals – hauptsächlich aus der Cabernet Franc Traube – probieren wollten, fiel uns der Figure Libre Cabernet Franc der Domaine extrem positiv auf. Nichts von unreifen, grünen Paprika-Noten, wie sie so oft an der Loire vorkommen, sondern ausgereifte, rote Früchte und sehr saftig mit genug Dichte und Tiefgang. Das machte uns neugierig auf den Rest der Kollektion. Und selbst die Weine der Basis-Linie TAIR´DOC wussten qualitativ zu überzeugen, die Preise waren nahezu unschlagbar. Da mussten wir gar nicht lange überlegen, die mussten in unser Programm.
Die Domaine Gayda aus dem kleinen Ort Brugairolles, das zu Füßen der Ausläufer der Pyrenäen, etwa 25km südwestlich von Carcassonne entfernt, liegt, gilt als ein neuer Stern am Weinhimmel des Languedoc, obwohl das Gut bereits seit Mitte des 17. Jahrhunderts existiert, als Weingut aber erst später in Erscheinung trat. Heute beherbergt das Gut ein sehr gutes Restaurant, eine von einer MW (Master of Wine) geleitete Weinschule sowie einem Weingut. Konzipiert wurde das Weingut 2003 von dem Briten Timothy Ford und dem Südafrikaner Anthony Record. Unterstützt und inspiriert wurden die beiden dabei von Marc Kent, dem Boss des südafrikanischen Weinguts Boekenhoutskloof. Dort arbeitete auch Vincent Chansault, den die beiden als Weinmacher anheuerten. Die Einflüsse vom Kap kombiniert Chansault nun mit den Erfahrungen, die er im Loire-Tal, an der Rhône und im Languedoc sammeln konnte. Dabei profitiert er von den vielen unterschiedlichen Terroirs der 30ha Rebfläche, die das Weingut im Languedoc besitzt. 11 Hektar liegen dabei rund um das Weingut. Schiefer, Kalk, Granit und Sandstein sind die verschiedenen Bodenarten, auf dem hauptsächlich Sauvignon Blanc, Syrah, aber auch Cabernet Franc angebaut werden. Dabei entstehen Weine wie der fruchtbetonte, saftige Syrah, der ebenfalls fruchtige, jugendlich frische, fest strukturierte Grenache oder der schmelzige Viognier mit seiner knackigen Säure (alles Vin de Pays bzw. IGP d’Oc). Die Weine besitzen alle ein außerordentlich gutes Preis-Genuss-Verhältnis und werden zudem im eigenen Keller ausgebaut. Erklärtes Ziel ist hier der ökologische Weinbau, seit einigen Jahren sind z.B. die Weine der Linie “Figure Libre” biologisch zertifiziert.

Anschrift des Weingutes:
Domaine GAYDA, Chemin de Moscou, 11300 Brugairolles, Frankreich

Alle Weine dieses Winzers >>

Sauvignon blanc » T’AIR D’OC « Domaine Gayda

Wenn der neue Zeitgeist greift

Ein “Neue Welt-Zeitgeist” wurde in das Sortiment der Rebsorten- und High-Tech-Weine sprichwörtlich eingeatmet, die in ihrer Heimat, dem Languedoc aber fest verankert sind. Sprichwörtlich wie ein Janus stehen zwei Komponenten auf zwei Wegen. Der Syrah verkörpert den Wein aus dem Süden, während Sauvignon Blanc im fernen Neuseeland und im Loire-Tal gedeihen. Diese ungewöhnliche Konfrontation von Rebsorten und Weinprofilen symbolisiert die Herkunft des Domaine Gayda Sauvignon Blanc  sowie die Verschmelzung von Alter und Neuer Welt!

Vinifizierung Domaine Gayda Sauvignon Blanc

Die Reben dieses feinen französischen Sauvignon Blanc stammen von den kalkreichen Böden des Minervois. Sie sind daher bestens geeignet für den Anbau des Sauvignon Blanc. Nach der Pressung und der Gärung verblieb der Wein noch eine geraume Zeit auf der Feinhefe, was ihm seinen zart schmelzigen Charakter verleiht. Der Ausbau des Weines fand ausschließlich im Stahltank statt.

Memo zur Speise

Grüner Spargel mit Vinaigrette

Sauvignon Blanc ist ein toller Allrounder zur Fischküche, aber auch mit intensiveren Aromen kann es diese Rebsorte locker aufnehmen. Probieren Sie zum Beispiel roh marinierten Thunfisch mit frischem Koriander und einem Hauch Chili oder Dorade im Bananenblatt mit Ingwer und Limone mariniert.

Memo zur Degustation

Sauvignon pur! Feiner Duft von tropischen Aromen mit einer frischen Citrusbrise. Am Gaumen sehr lebendig, frisch, mit feiner Frucht ausgestattet, Aroma von Cassis, dezent würzig, zeigt sich sehr saftig und trinkanimierend, lebendig und ausgewogen, schlank am Gaumen, mit einem langen, intensiven Finale. Bestens für den Sommer geeignet!

Memo zum Boden

Kalkstein mit Ton

Allgemeine Informationen
Weinart Weißwein
Rebsorte Sauvignon Blanc
Geschmack trocken
Kategorie I.g.P.
Erzeugung konventionell
Verschluss Drehverschluß
Herkunft
Weingut Gayda
Region Languedoc
Bereich IGP Pays D´OC
Herkunftsland Frankreich
Verbrauch
Weintyp fruchtig, mittelkräftig, frisch, trocken
Trinkreife 2018 - 2020
Trinktemperatur 8 Grad
Analysewerte
Alkohol 12.5% Vol.
Allergiker-Info enthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Punktewertungen
K&M Punkte 86 Punkte