Syrah Cepages » Domaine Gayda «

2016

Syrah Cepages » Domaine Gayda «

Gayda, Frankreich, 0.75l

7,50

Grundpreis: 10,00/l

Lieferzeit: sofort lieferbar

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 0,5€/Flasche.

Dunkelviolette Farbe. Wundervoller Duft von roten Früchten, dazu Aromen von schwarzem Pfeffer, Lakritze und Gewürzen. Ein unheimlich dichter und in seiner Aromatik klarer Syrah. Zeigt sich immens kräftig im Mund mit einer ganzen Palette von roten Früchten. Die Tannine sind eher moderat, uns gefallen besonders die Anklänge an Gewürzen, auch das perfekt eingebundene Holz. (30% des Weins lag in ein- bis mehrfach belegten Barriques). Ein frischer, sauberer und konzentrierter Stil, der uns an die Weine der nördliche Rhône erinnert.

Layers of black fruits, pepper, liquorice and spice. A fresh, clean and concentrated style. To enjoy on a cosy evening by the fire !

Vorrätig

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 0,5€/Flasche.
Artikelnummer: FLRGYRW0316 Kategorien: , , , Schlüsselworte: , , , ,

Domaine Gayda  (Languedoc)

Domaine Gayda

David Chardron und Armin Busch

Unverhofft kommt oft. Während einer Präsentation im Jahre 2010 von französischen Weinen in Frankfurt, bei der wir eigentlich nur Rotweine des Loiretals – hauptsächlich aus der Cabernet Franc Traube – probieren wollten, fiel uns der Figure Libre Cabernet Franc der Domaine extrem positiv auf. Nichts von unreifen, grünen Paprika-Noten, wie sie so oft an der Loire vorkommen, sondern ausgereifte, rote Früchte und sehr saftig mit genug Dichte und Tiefgang. Das machte uns neugierig auf den Rest der Kollektion. Und selbst die Weine der Basis-Linie TAIR´DOC wussten qualitativ zu überzeugen, die Preise waren nahezu unschlagbar. Da mussten wir gar nicht lange überlegen, die mussten in unser Programm.
Die Domaine Gayda aus dem kleinen Ort Brugairolles, das zu Füßen der Ausläufer der Pyrenäen, etwa 25km südwestlich von Carcassonne entfernt, liegt, gilt als ein neuer Stern am Weinhimmel des Languedoc, obwohl das Gut bereits seit Mitte des 17. Jahrhunderts existiert, als Weingut aber erst später in Erscheinung trat. Heute beherbergt das Gut ein sehr gutes Restaurant, eine von einer MW (Master of Wine) geleitete Weinschule sowie einem Weingut. Konzipiert wurde das Weingut 2003 von dem Briten Timothy Ford und dem Südafrikaner Anthony Record. Unterstützt und inspiriert wurden die beiden dabei von Marc Kent, dem Boss des südafrikanischen Weinguts Boekenhoutskloof. Dort arbeitete auch Vincent Chansault, den die beiden als Weinmacher anheuerten. Die Einflüsse vom Kap kombiniert Chansault nun mit den Erfahrungen, die er im Loire-Tal, an der Rhône und im Languedoc sammeln konnte. Dabei profitiert er von den vielen unterschiedlichen Terroirs der 30ha Rebfläche, die das Weingut im Languedoc besitzt. 11 Hektar liegen dabei rund um das Weingut. Schiefer, Kalk, Granit und Sandstein sind die verschiedenen Bodenarten, auf dem hauptsächlich Sauvignon Blanc, Syrah, aber auch Cabernet Franc angebaut werden. Dabei entstehen Weine wie der fruchtbetonte, saftige Syrah, der ebenfalls fruchtige, jugendlich frische, fest strukturierte Grenache oder der schmelzige Viognier mit seiner knackigen Säure (alles Vin de Pays bzw. IGP d’Oc). Die Weine besitzen alle ein außerordentlich gutes Preis-Genuss-Verhältnis und werden zudem im eigenen Keller ausgebaut. Erklärtes Ziel ist hier der ökologische Weinbau, seit einigen Jahren sind z.B. die Weine der Linie “Figure Libre” biologisch zertifiziert.

Anschrift des Weingutes:
Domaine GAYDA, Chemin de Moscou, 11300 Brugairolles, Frankreich

Alle Weine dieses Winzers >>

Syrah Cepages » Domaine Gayda «

Der schwimmt sogar in Milch mit Fisch!

Weine wie unser aus der Syrah-Traube gekelterte Domaine Gayda Syrah werden, sind nicht immer unbedingt von leichter Statur. Und sie sind auch nicht die Art von Rotwein, an die man zuerst denkt, wenn man Fisch mit Rotwein kombinieren will. Aber dieser Domaine Gaydas Syrah Cepage kommt in einem unkomplizierten, frischen, coolen Stil ins Glas. Er zeigt sich rassig und puristisch mit einer dunklen Schwarzkirschfrucht und der typischen Pfefferwürze, die man von den Weinen der Nord-Rhône kennt.

Was er nicht hat, ist zähes Tannin, Muskeln oder Ecken und Kanten. Er ist konzipiert, jung getrunken zu werden. Wenn Sie ihn zum gegrillten Fisch trinken möchten, dann passt er besonders gut zu Gerichten mit schwarzen Oliven. Desweiteren zu Speisen, die geräucherten Paprika enthalten. Natürlich passt er auch zu gegrilltem Fleisch mit Speck oder Schinken.

Vinifizierung

Die Trauben für unseren Domaine Gayda Syrah wachsen auf drei unterschiedlichen Terroirs. La Liviniere (Kalkstein), Brugairolles (Sandstein) und Roussillon (Schiefer und zersetzter Granit). Kalzmazeration für eine Woche. 50% des Mostes wurden spontan, die andere Hälfte mit Reinzuchthefen vergoren. Vor dem Pressen konnte der Most noch 1 Woche nachmazerieren. Im Unterschied zum Syrah T’AIR D’OC, der nur im Stahltank vinifiziert wurde, reiften beim Domaine Gayda Syrah 10% des Weines für 9 Monate in 3 jährigen Barriques, 90% in großen Holzfässern für 9 Monate auf der Feinhefe.

Auszeichnung Domaine Gayda Syrah

Der Jahrgang 2007 des Domaine Gayda Syrah wurde als einer der 10 weltbesten Weine bei der Syrah de Monde 2009 unter knapp 400 eingereichten Weine aus 27 Ländern ausgezeichnet. Für einen Wein aus dieser Preisklasse einfach großartig!

Memo zur Speise

Ein idealer "Kaminwein" zum einfach nur so genießen. Wer gerne kräftige Fleischgerichte oder Gegrilltes (Entenbrust) mit Saucen mag, ist hier auch richtig aufgehoben. Rindercarpaccio passt auch sehr gut.

Memo zur Degustation

Dunkelviolette Farbe. Aromen von schwarzem Pfeffer, Lakritze und Gewürzen. Ein unheimlich dichter und in seiner Aromatik klarer Syrah. Zeigt sich immens kräftig im Mund mit einer ganzen Palette von schwarzen Früchten. Die Tannine sind eher moderat, uns gefallen besonders die Anklänge an Gewürzen, auch das perfekt eingebundene Holz. (30% des Weins lag in ein- bis mehrfach belegten Barriques). Ein frischer, sauberer und konzentrierter Stil, der eher an die Weine der nördliche Rhône erinnert.

Layers of black fruits, pepper, liquorice and spice. A fresh, clean and concentrated style. To enjoy on a cosy evening by the fire !

Memo zum Boden

Kalkstein, Sand, Schiefer, Granit

Allgemeine Informationen
Weinart Rotwein
Rebsorte Syrah
Geschmack trocken
Kategorie I.g.P.
Erzeugung konventionell
Verschluss Drehverschluß
Herkunft
Weingut Gayda
Region Languedoc
Bereich IGP Pays D´OC
Herkunftsland Frankreich
Verbrauch
Weintyp leicht, frisch, trocken
Trinkreife 2018 - 2020
Trinktemperatur 16 Grad
Analysewerte
Alkohol 13% Vol.
Restzucker 0,5 g/l
Allergiker-Info enthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Säure 3,17%
Punktewertungen
K&M Punkte 86 Punkte

"Vincent Chansault (the winemaker) is a big fan of the Rhône. Very good structure. Cool and sleek and very polished. Very, very fresh. Very un-languedoc"