Heymann-Löwenstein Riesling Sekt brut “Fantasie der Schieferterrassen”

2008

Heymann-Löwenstein Riesling Sekt brut “Fantasie der Schieferterrassen”

Heymann-Löwenstein, Deutschland, 0.75l

21,00

Grundpreis: 28,00/l

Lieferzeit: sofort lieferbar

Der Fantasie der Schieferterrassen ist ein ganz und gar ungewöhnlicher Schaumwein, sozusagen eine eigene Kategorie Wein. Hier ist alles anders als üblich: Kein blasses Gelb, das dem verhaltenen Apfel- und Zitrusfruchtbukett von kaum ausgereiften Trauben die passende Robe gibt. Statt dessen: Gold, wohin man sieht und riecht; Sekt als schäumende, extraktreiche Riesling-Auslese; ein Maul voll Wein mit dem Geschmack prallreifer, goldfarbener, saftig-süßer Beeren; in seiner geschmeidig-balancierten, cremig-weinigen Art sinnlich und feierlich zugleich. So entpuppt sich die vermeintliche Phantasie als eine tiefsinnige Meditation über das Wesen des Schaumweins als Riesling unter den Bedingungen geschichteter Schieferplatten. Weich, fast cremig, intensiver, weiniger Schiefercharakter mit reifen Noten bei milder Kohlensäure. Lässt viele teure Champagner alt aussehen, expressiv, finessenreich, exotisch, fast frivol.

Vorrätig

Artikelnummer: DMoHLSW0108 Kategorien: , , , Schlüsselwort:
 

Weingut Heymann-Löwenstein (Terrassen-Mosel)

Heymann-Löwenstein: vom Klang der Schiefer – versteinertes Urmeer zu schwindelerregenden Terrassen geformt, urwüchsige Reben auf kargem Gestein, Herzblut und Leidenschaft, Neugier, Entdeckung, Faszination.

Heymann-Löwenstein

Sarah & Reinhard Löwenstein

Etwas unterhalb von Koblenz, einige Kilometer bevor die Mosel in den Rhein mündet, liegt Winningen. Hier entstehen in einer außergewöhnlichen Fels-Terrassen-Landschaft in einem nach Süden geöffneten Amphitheater in hoch aufgeschichteten Schiefermauern mit eng an den Fels gehaltenen Terrassen Reinhards Weine. Auf fast 20 übereinander liegenden Terrassenanlagen steht ausschließlich Riesling, zum Teil nur eine Handvoll Stöcke. Hier ist der berühmte “UHLEN” zu Hause. Welch eine Kulisse! “Schiefer entstand vor 400 Millionen Jahren aus Ufersedimenten und Anschwemmungen eines Ur-Ozeans, … es gibt bei uns acht verschiedene geologische Schichten …” erklärt Reinhard Löwenstein.“

In dieser extremen, klimatischen Grenzregion (kühl, steil, steinig) gelingen Reinhard fein-mineralische, trockene und fruchtig-florale Mosel-Rieslinge feinster geschmacklicher Ausprägung. Reinhard Löwenstein hat Mitte der 80er Jahre das enorme Potenzial der Lagen UHLEN, RÖTTGEN etc. erkannt und nach Jahren harter Arbeit vorbildlich in seinen einzigartigen Weinen umgesetzt. Nach Jahren, in denen Moselrieslinge nur etwas galten, wenn sie von der Mittelmosel kamen, gehören Reinhards Weine mittlerweile zu den gesuchtesten und begehrtesten Wein in Deutschland und weltweit.

Natürlich benötigt es für solch einzigartige Weinunikate intensivste Zuwendung. Die alten Rebstöcke werden ausschließlich von Hand gepflegt, eine fast 150 tägige Reifezeit erbringt einzigartige Schiefer-Monumente. “Rieslinge sind ein Geschenk des Weinbergs und kein Produkt des Kellers. Riesling wird nicht gemacht, sondern er vinifiziert sich selbst, je weniger Einfluß, je besser”. Da kann es schon mal ein Jahr dauern, bis seine spontanvergorenen Weine diesen Prozeß beendet haben. Das Ergebnis jedoch ist ein Balanceakt an der Grenze der Wahrnehmung, eine Reise in die spannende Welt zwischen Ordnung und Chaos”, philosophiert Löwenstein.

Wein als Kulturgut. Eine überaus spannende Herausforderung im Zeitalter von Geschmacksoptimierung und Food-Design. Uns fasziniert das authentische Erlebnis, die sinnliche Erfahrung der Weinberge und der Weine! Quasi als Medium sublimieren alte, tief verwurzelte Reben die Individualität der versteinerten Meeresböden ins Glas – behutsam vinifiziert in Holzfässern mit ausschließlich wilden Hefen und einem extrem langen Hefelager.

Anschrift des Weingutes:
Weingut Heymann-Löwenstein GdBR, Inh. Cornelia Heymann-Löwenstein &  Dipl ing. agr. Reinhard Löwenstein, Bahnhofstr. 10 D 56333 Winningen

Alle Weine dieses Winzers >>

Heymann-Löwenstein Riesling Sekt brut “Fantasie der Schieferterrassen”

Herkunft

Unser Heymann-Löwenstein Schieferterrassen Sekt hat mit dem Begriff “Sekt” nichts gemein. Schaumwein wäre der passendere Begriff, wenn man den “Champagner von der Terrassenmosel” ein Mal im Glase hatte und ihn beschreiben müsste. Die Trauben für diesen feinen und ungewöhnlich komplexen Riesling-Sekt stammen aus den gleichen Parzellen, die er auch für seinen Riesling “Schieferterrassen” trocken verwendet. Man trinkt hier also Schieferterrassen mit Bubbles

Vinifizierung Heymann-Löwenstein Schieferterrassen Sekt

Die manuelle Ernte der Trauben für den Grundwein zur Sektherstellung erfolgt meist im Oktober. Nach dem Pressen der Trauben im Weinkeller wird der Most spontan vergoren. Die Vergärung Mostes erfolgt in Edelstahltanks mit zusätzlicher kurzer Reifung. Kurz danach wird der junge Wein wird mit Zucker und Hefe versetzt, dann in Flaschen abgefüllt und mit einem Kronkorken verschlossen
und regelmäßig von Hand gedreht (remuage). Während der zweiten Gärung entsteht Co2 und erst nach einem Zeitraum von mehr als 6 Jahren wird das Hefesediment entfernt. Aufgrund der Einstufung als “brut” können maximal 12,5 g Zucker (Dosage) zugesetzt werden.

Memo zur Speise

Aperitif

Memo zur Degustation

Welch ein brillanter, fast süchtig machender Rieslingsekt; herrlich eindringlicher Duft nach reifem Steinobst (Aprikose), Honigmelone und reifer Ananas, cremig und nachhaltig im Mundgefühl, kühle Schieferneote, elegant und schmelzig in der Perlage, herausragender Grundwein zu seriösem Schaumwein verarbeitet. Großartig! Lässt viele teure Champagner alt aussehen, expressiv, finessenreich, exotisch, fast frivol.

Memo zum Boden

Schiefer

Allgemeine Informationen
Weinart Champagner & Co.
Rebsorte Riesling
Geschmack brut
Kategorie Deutscher Sekt b.A.
Erzeugung konventionell
Verschluss Naturkork
Herkunft
Weingut Heymann-Löwenstein
Region Mosel
Bereich Terrassenmosel
Herkunftsland Deutschland
Verbrauch
Weintyp kraftvoll, komplex, elegant, trocken
Trinkreife 2018 - 2022
Trinktemperatur 8 Grad
Analysewerte
Alkohol 13.5% Vol.
Allergiker-Info enthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Punktewertungen
K&M Punkte 88 Punkte

Ein goldgelber Winzersekt, dessen winzige Kohlensäureperlen im Glas über lange Zeit als feingliedrige Ketten an die Oberfläche steigen. Die Farbe korrespondiert mit Aromen von getrockneten Feigen und Walnüssen. Cremig und langanhaltend am Gaumen. Die Perlen nehmen alle Nuancen des von Schiefer geprägten Schaumweins auf. Seine Komplexität und die feine, trockene Perlage speisen sich vor allem aus dem dreijährigen Hefelager.