Jaeger-Defaix Rully rouge 1er Cru » Clos du Chapitre «

2017

Jaeger-Defaix Rully rouge 1er Cru » Clos du Chapitre «

Jaeger-Defaix, Frankreich, 0.75l

28,90

Lieferzeit: sofort lieferbar

Grundpreis: 38,53/l

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche

Aromen von roten und schwarzen Früchten dominieren die Nase, dazu Veilchen und Kirschen im Überfluss. Feine, geschmeidige Tannine und eine erfrischende Säure am Gaumen machen ihn zu einer wirklich bemerkenswerten Flasche Pinot Noir. Fein, elegant und strukturiert, zeigt der Clos du Chapitre den sehr burgundischen Stil des Pinot noir. Die Struktur dieses Weines gibt ihm ein sehr gutes Potenzial für die weitere Reifung auf der Flasche.

Vorrätig

Lieferzeit: sofort lieferbar

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche
Artikelnummer: FBuJDeRW0217 Kategorien: , , , Schlüsselwort:
 

Domaine Jaeger-Defaix | Burgund | Rully

“Wenn Sie eine gute Lage haben, haben Sie bei Weißweinen aus Rully den Stil der Côte de Beaune mit dem Preis der Côte Châlonnaise.”

Hélène Jaeger-Defaix

Rully liegt in der Côte Chalonnaise im Süden der Côte de Beaune. Gut 330 ha Reben – 220 ha Weiß, 110 ha Rot – stehen in Ertrag, nur knapp 100 ha sind als 1er Cru eingestuft.

Historie

Henri Niepce, der Urgroßvater von Helene, ist eine der großen Persönlichkeiten von Rully. Er trug in den 1930er Jahren enorm dazu bei, dass Rully die AOC (kontrollierte Ursprungsbezeichnung) und in Folge dessen seine Berühmtheit erlangte.

Jüngere Historie

Helene Jaeger, Ehefrau unseres Chablis-Winzers Didier Defaix, übernahm 2002 von ihrer Großtante Henriette Niepce die Domaine du Chapitre und damit auch ihren ersten Weinberg in Rully, den 1er Cru Mont-Palais. In dieser Lage entstehen nur Weißweine aus der Chardonnay-Traube.
Ende 2003 übernahm Hélène einen zweiten Weinberg, den Rully 1er Cru Les Préaux, hier steht ausschließlich Pinot Noir. Die erste Ernte erfolgte 2004.

Bio-LOGISCH

Im Jahr 2009 erhielt die Domaine Jaeger-Defaix die Bio-Zertifizierung für ihre 6 Hektar Weinberge, darunter 4,5 Hektar Premiere Cru aus den Weisswein-Lagen Mont-Palais, Les Cloux und Rabource sowie Les Preaux und Clos du Chapitre, in diesen Lagen entstehen ausschließlich Weine aus der Pinot Noir Traube. Die Vinifizierung erfolgt in der Domaine Bernard Defaix in Chablis. Dafür werden die Trauben in kleinen Kisten nach Chablis transportiert, zweimal sortiert und anschließend vinifiziert, folgend reifen die Weine für 18 Monate in Holzfässern, die Rotwein erhalten nur 1/3 neues Holz. Helene Jaeger produziert Weine, die Finesse und Präzision, getreu ihrer Herkunft, vereinen.

Adresse des Weingutes:
Domaine Jaeger-Defaix, 20 rue des Bui, 71150 Rully, Frankreich

Alle Weine dieses Winzers >>

Jaeger-Defaix Rully rouge 1er Cru » Clos du Chapitre «

Herkunft

Jaeger-Defaix Rully rouge 1er Cru Clos du Chapitre

Clos du Chapitre

Alles begann im Jahr 2002, als Helene Jaeger-Defaix ihren ersten Weinberg in Rully von ihrer Großtante übernahm. Die Leidenschaft für Rully war schon immer in der Familie präsent, und ihr Urgroßvater Henri trug in den 1930er Jahren enorm dazu bei, dass Rully den AOC-Status erlangte. Das Juwel in den Weinbergen der Domaine ist der Clos du Chapitre, der als bester Premier Cru-Standort in Rully gilt und dessen einziger Eigentümer Jaeger-Defaix ist (Monopol). Die Weinberge – wie der Jaeger-Defaix Rully Clos du Chapitre – werden seit 2009 biologisch bewirtschaftet. Hélène ist Ingenieur in Agronomie und Önologe und ist zusammen mit ihrem Mann Didier Defaix, Winzer in Chablis (Domaine Bernard Defaix) ein erfolgreiches Winzerpaar.

Unser Jaeger-Defaix Rully Clos du Chapitre stammt aus der im Alleinbesitz des Weingutes  (auch wenn im Internet von Dureuil-Chantial ein Wein mit identischer Bezeichnung auftaucht. “I confirm we are the only owner of Clos du Chapitre. Dureuil Janthial has a parcel in the area Chapitre but not inside the Clos which my exclusive property) befindlichen 1er Cru Parzelle Clos du Chapitre.  Die Lage wird komplett von einer Steinmauer umschlossen, daher die Bezeichnung “Clos”. Sie schließt direkt an das Familienhaus an und ist ca. 1 Hektar groß.

 

Vinifikation Jaeger-Defaix Rully Clos du Chapitre

Jaeger-Defaix Rully rouge 1er Cru » Clos du Chapitre «

Clos du Chapitre im Frühjahr

Der Clos du Chapitre liegt am Fuße eines Hanges mit schweren Lehmböden, die der Frucht ein wenig mehr Gewicht verleihen. Die Pflege der Böden der Weinberge erfolgt ausschließlich durch Pflügen. Auch im Jaeger-Defaix Rully Clos du Chapitre wird dies angewandt, mehr oder weniger tief, je nach Situation. Wir versuchen auch, einige Reben zu erden, wie es unsere Eltern und Großeltern früher getan haben. Es besteht darin, eine Furche in der Mitte der Reihe zu graben, um etwas Erde an der Basis der Weinrebe zurückzubringen und einen kleinen Hügel zu machen. Der Sinn dieser Arbeit ist es, den Boden tief zu belüften und das Unkraut zu vergraben. Allerdings sind sowohl das Auf- als auch das Abrüsten schwierig, da sie gute Wetterbedingungen erfordern. Außerdem kann es in den Hanglagen die Erosion verstärken.

Zum Schutz des Weinbergs sind nur die Spritzmittel wie Schwefel und Kupfer sehr begrenzt zugelassen. Deshalb müssen wir sie so richtig und wenig wie möglich einsetzen, um die beste Effizienz zu erreichen. Dies ist ein sehr konkreter und interessanter Ansatz des Weinbaus, aber es ist auch sehr einschränkend und stressig, die Nachsorge zu betreiben. In Anbetracht dieses neuen Kontextes überdenken wir unsere Art, den Weinstock zu bearbeiten, indem wir der Pflanze helfen, wieder zu ihrer zentralen Rolle zurückzukehren und Parasiten zu bekämpfen. Auch hier wird der Ertrag durch Rebschnitt (und ggf. grüne Ernte) kontrolliert.

Didier chaptalisiert seine Weine nie, vergärt nur spontan. Immer weniger zum Einsatz kommt “neues Eichenholz”, “um Frische und die Frucht zu schützen”. Seine Weine fühlen sich mühelos an – und das erfordert viel Arbeit.  Die Gärung dauert zwischen 2 bis 3 Wochen mit täglicher Remontage und Pigeage. Anschließend reift der Wein in Eichenfässern (50% sind neu) während 15 bis 18 Monaten. Vor der Abfüllung wird eine sehr leichte Filtration durchgeführt.

Memo zur Speise

Wildgerichte

Memo zur Degustation

Für uns der beste rote Premier Cru aus Rully. Vollständig von einer hohen Steinmauer umgeben (=Clos), zeigt sich dieser 100%ige 1er Cru-Pinot Noir Clos du Chapitre von seiner schönsten Seite. Purpurfarben. Wunderbare, sehr natürlich wirkende Frucht steigt aus dem Glas herauf. Wir riechen dunkle Waldbeeren, Brombeeren, ein Hauch Himbeere, weiße Blüten und eine Spur Gewürze (Piment) sowie etwas Edelbitter-Schokolade. Ein ungemein berauschendes Erlebnis und wir hatten erst bisher daran gerochen. Am Gaumen dann frisch und lebendig, fein, elegant und bestens strukturiert zeigt der Clos du Chapitre den burgundischen Stil des Pinot Noir in authentischer Art. Null künstliche Holzschminke sondern feinfühliger Umgang mit dem Fass. Natur pur, keinerlei Rustikalität, sondern enorm fein und auf den Punkt vinifiziert. Das Trinken dieses Weines wird hier zu einer Reise durch Erinnerungen, an Waldspaziergänge zu jeder Jahreszeit, an Gerüche nach einem Sommerregen oder Aromen von Heidelbeeren nach dem Pflücken an den Händen. Ein höchst emotionaler Wein, unverwechselbar, einzigartig, überraschend, frisch und neu. Ein großartiger Wein, den jeder Liebhaber von Pinot Noir probieren sollte.

Memo zum Boden

schwere Lehmböden

Allgemeine Informationen
Weinart Rotwein
Rebsorte Pinot Noir (Spätburgunder)
Geschmack trocken
Leitrebe Pinot Noir (Spätburgunder)
Kategorie A.O.C.
Erzeugung konventionell
Verschluss Naturkork
Herkunft
Weingut Jaeger-Defaix
Region Burgund
Bereich Côte Chalonnaise
Lage Rully Clos du Chapitre 1er Cru
Herkunftsland Frankreich
Verbrauch
Weintyp kraftvoll, komplex, elegant, trocken
Trinkreife 2019 - 2026
Trinktemperatur 16 Grad
Analysewerte
Alkohol 13,5% Vol.
Allergiker-Info enthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Punktewertungen
K&M Punkte 92 Punkte
Bourgogne Aujourrd'hui 15,5 Punkte
The Wine Advocate 90 Punkte

Notes of red berries with a quite intense wood. Nice substance and pleasant freshness in the mouth. A very digestible style on the final. (Bourgogne Aujourrd'hui)

90/100 - The 2017 Rully 1er Cru Clos du Chapitre is showing well, displaying aromas of smoky cherries and berry fruit, followed by a medium to full-bodied, ample and fleshy palate with a succulent core of fruit that largely conceals its melting tannins. The Wine Advocate, July 2019 William Kelley

Das könnte Ihnen auch gefallen …