Quinta das Maias » Maias «Dao branco (PT-BIO-03)

2019

Quinta das Maias » Maias «Dao branco (PT-BIO-03)

Quintas das Maias, Portugal, 0.75l

8,40

Lieferzeit: sofort lieferbar

Grundpreis: 11,20/l

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 0,50€/Flasche

Dieser hübsche, nur in Edelstahl ausgebaute, biozertifizierte Weißwein ist eine Cuvée aus Malvasia Fina (eine der wichtigsten weißen Trauben im Dao und wahrscheinlich die geschmackvollste) von alten Reben mit etwas Encruzado, Cerceal und Gouveio. Mit seinem Duft nach saftigen Pfirsichen und Mandarinen, Blüten sowie Limetten und Grapefruit und seiner mittleren Kraft ist er ein Wein, den man immer im Kühlschrank bereithalten sollte. Am Gaumen ist er frisch, sehr delikat, blumig und elegant, mit feiner, seidiger Textur auf der Zunge. Gut strukturiert in der klassischen Linie der Dão-Weißweine. Ein sehr süffiger und zugänglicher Weißwein für alle Gelegenheiten, den man jung trinken kann und auch soll, der aber sicher auch 3-4 Jahre reifen kann.

Vorrätig

Lieferzeit: sofort lieferbar

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 0,50€/Flasche
Artikelnummer: PDaQMWW0219 Kategorien: , , , Schlagwort:
 

Quinta das Maias » Maias «Dao branco (PT-BIO-03)

Herkunft

Maias Dao branco. Der nach dem gleichnamigen Fluss benannte Bereich mit rund 20.000 Hektar Rebfläche wurde im Jahre 1990 als DOC klassifiziert und liegt inmitten der Region Beiras im Norden Portugals. Der Weinbau geht auf die griechische Antike zurück. Man findet besonders dort, wo schon seit Jahrhunderten Weingärten bestehen, in den Felsen zahlreiche merkwürdige Aushöhlungen und Vertiefungen in der Form von steinernen Becken (Lagaretas). Vermutlich wurden in diesen Anlagen Trauben gekeltert. Dieses für Portugal typische Verfahren, die Trauben in den Lagares (Steintrögen) zu stampfen, wird ja bis heute praktiziert.

Dao

Dao

Das Gebiet

ist von drei Seiten durch Granit-Gebirge umrahmt und dadurch gegen den Atlantik geschützt. Rund 80% der Landfläche besteht aus Wäldern, nur 5% werden für den Weinbau genutzt. Die Weinberge liegen zum Großteil auf Granitböden in den Tälern der drei Flüsse Alva, Mondego und Dão. Es gibt rund 100.000 Winzer, die oft kleinste Parzellen mit weniger als einem halben Hektar bewirtschaften. Deshalb sind die Rebflächen stark zersplittert und liegen oft weit verstreut in dichten Eukalyptus- und Pinien-Wäldern.

Das Klima

ist von25 langen, heißen Sommern mit relativ hohen Niederschlags-Mengen im Herbst und Winter geprägt. Zu zwei Dritteln werden hier farbintensive, tannin- und extraktreiche Rotweine produziert, wofür die oft kleinbeerigen und hartschaligen Trauben verantwortlich sind. Amtlicherseits werden neun traditionelle Rebsorten als besonders geeignet empfohlen, weitere dreizehn sind in nur geringen Mengen zugelassen. Die für diesen Bereich spezielle Prädikatsbezeichnung Dão nobre (nobre = nobel, edel) gibt es für die allerbesten Weine, die noch über den Stufen Reserva und Garrafeira rangieren.

Die Rotweine dürfen nur aus den besten der Sorten Alfrocheiro, Aragonez (Tempranillo), Jaen (Mencía), Rufete und Touriga Nacional gekeltert werden und müssen zumindest vier Jahre reifen. Zugelassen für den weißen Dão nobre sind BicalCerceal BrancoEncruzado, Arinto do Dão (Malvasia Fina) und Verdelho. Bekannte Produzenten sind Aliança, Campos da Silva Oliveira, Casa da Insua, Casa de Santar, Dão Sul, Duque de Viseu, Fonseca, Quinta da Fonte de Ouro, Quinta das Maias, Quinta de Sães, Quinta dos Roques, Sogrape. (Text Wein-Plus)

Jahrgang 2019

Das Jahr 2019 erwies sich als sehr ausgewogen mit einer guten Traubenproduktion. Auf einen trockenen und milden Winter folgte ein weniger regnerischer Frühling als üblich, mit Ausnahme des Aprils, in dem es etwas mehr regnete, was die Abwesenheit von Krankheiten im Weinberg begünstigte und eine gute Blüte aller Rebsorten ermöglichte.
Die Sommermonate hatten hohe Temperaturen, die für die Jahreszeit normal waren (2018 gab es zu viel Sonne), zwei Tage mit leichtem Regen im August und weitere zwei Tage im September ermöglichten eine gute Wasserversorgung in den Weinbergen, was wiederum zu einer ausgewogenen Reifung und einem perfekten Gesundheitszustand der Trauben führte. Die Weinlese, die am 10. September begann und bis zum 4. Oktober dauerte, verlief bei trockenem und sonnigem Wetter entspannt. Die Trauben zeigten eine homogene Reife, eine gute Gesundheit, eine gute Konzentration mit Zucker und Säure in großer Ausgewogenheit. Die Weißweine, sehr aromatisch und elegant, präsentieren eine belebende Frische. Rotweine mit guter Konzentration und Struktur führen zu einem guten Entwicklungspotential.

Vinifizierung Maias Dao branco

Kelterung der Trauben mit teilweisem Abbeeren, gefolgt von einer sanften Pressung.  Natürliche Sedimentation des Mostes. Die Gärung erfolgte bei einer Temperatur von 16-18ºC. Danach wurde der Wein geklärt und in Edelstahltanks gelagert, um sein feines Bouquet zu bewahren. Abschließend wurde der Wein leicht filtriert und im März 2020 abgefüllt.

Memo zur Speise

Gut gekühlt als Aperitif oder als Beilage zu Fisch, Meeresfrüchten und weißen Fleischgerichten genießen.

Memo zur Degustation

Dieser hübsche, nur in Edelstahl ausgebaute, biozertifizierte Weißwein ist eine Cuvée aus Malvasia Fina (eine der wichtigsten weißen Trauben im Dao und wahrscheinlich die geschmackvollste) von alten Reben mit etwas Encruzado, Cerceal und Gouveio. Mit seinem Duft nach saftigen Pfirsichen und Mandarinen, Blüten sowie Limetten und Grapefruit und seiner mittleren Kraft ist er ein Wein, den man immer im Kühlschrank bereithalten sollte. Am Gaumen ist er frisch, sehr delikat, blumig und elegant, mit feiner, seidiger Textur auf der Zunge. Gut strukturiert in der klassischen Linie der Dão-Weißweine. Ein sehr süffiger und zugänglicher Weißwein für alle Gelegenheiten, den man jung trinken kann und auch soll, der aber sicher auch 3-4 Jahre reifen kann.

Memo zum Boden

Granit, Sand

Allgemeine Informationen
Weinart Weißwein
Rebsorte Malvasina Fina
Geschmack trocken
Leitrebe Malvasina Fina
Zusatzrebe Encruzado
Kategorie DOC
Erzeugung ökologisch
Verschluss Naturkork
Herkunft
Weingut Quintas das Maias
Region Dao
Herkunftsland Portugal
Verbrauch
Weintyp elegant, frisch, fruchtig, trocken
Trinkreife 2020 - 2023
Trinktemperatur 8 Grad
Analysewerte
Alkohol 13.5% Vol.
Allergiker-Info enthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Säure 5,2%
Punktewertungen
K&M Punkte 87 Punkte