Rudolf May Silvaner Retztal Gutswein trocken (DE-ÖKO-006)

2019

Rudolf May Silvaner Retztal Gutswein trocken (DE-ÖKO-006)

Rudolf May, Deutschland, 0.75l

8,80

Lieferzeit: sofort lieferbar

Grundpreis: 11,73/l

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 0,50€/Flasche.

Der 2019er ist ein großartiger Jahrgang bei Rudi May, das schmecken wir schon beim Gutswein. Typische Silvanerfrucht, gelber Apfel, Quitte, beides eher dezent, Frucht steht hier nicht im Mittelpunkt, eher Würze, und Mundgefühl, Textur. Die Nase lädt zum Genuss ein, aber richtig spannend wird es im Mund, feine Phenolik, ganz zart Gerbstoff, cremig, seidig läuft dieser Silvaner über den Gaumen. Wunderbar frisch, herb, Kräuterwürze straff gewirkt. Das ganze bleibt durchaus lang im Mund spürbar, überraschend lang für einen Einstiegswein. Für uns einer der besten Gutsweine des Jahrgangs.

Vorrätig

Lieferzeit: sofort lieferbar

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 0,50€/Flasche.
Artikelnummer: DFrMaWW0119 Kategorien: , , , Schlagwörter: , ,
 

Weingut Rudolf May | Rudi May | Franken 

16,5 ha Weinberge, Produktion ca. 87.000 Flaschen, in 2019 nur 44.000 Flaschen reduziert durch Frost, ökologisch-zertifizierte Arbeitsweise, Weine vom Weingut Rudolf May gibt es seit November 2020 bei K&M.

Weingut Rudolf May

Weingut Rudolf May

Das Weingut Rudolf May ist noch relativ jung, 1998 von Rudolf May und seiner Frau gegründet. Davor hatte Rudi, wie ihn seine Freunde nennen, einen sicheren Posten bei der Fränkischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau in Veitshöchheim. Rudolf May hat den sicheren Job beim Staat gegen das Abenteuer des eigenen Weinguts getauscht, die Familie hatte zwar schon ein paar eigenen Weinberge, man hat auch für den Eigenverbrauch und ein paar Freunde Wein gemacht, aber nie selbst vermarktet.

Herkunft

Die Lagen um Thüngersheim und Retzstadt, nördlich von Würzburg , waren damals noch wenig bekannt, Renommee hatten die Lagen südlich von Würzburg, bei Randersacker und Sommershausen, rund um die Meinschleife bei Volkach und Escherndorf und bei Iphofen an den Ausläufern des Steigerwalds. Aber hier oben, Richtung Spessart, da gab es kaum bekannte Erzeuger und außer dem Homburger Kallmuth keine berühmte Lage. Dies sollte Rudi May in den nächsten Jahren verändern.

Bio-Logisch!

Seit 2015 ist das Weingut biologisch zertifiziert, nicht weil das ein Trend ist, nein, weil es schon immer die Idee war, gesunde Trauben von gesunden Böden zu ernten und so die maximale Typizität, die maximale Originalität bei den eigenen Weinen zu erreichen. Auf diesem Weg ist Rudi May, seit ein paar Jahren mit Unterstützung von Sohn Benedikt, schon weit gekommen.

Auszeichnungen

2020 – Nominierung zum Falstaff-Winzer des Jahres

Anschrift des Weingutes: Weingut Rudolf May – Im Eberstal 1 – 97282 Retzstadt

Alle Weine dieses Winzers >>

Rudolf May Silvaner Retztal Gutswein trocken (DE-ÖKO-006)

Herkunft

May Silvaner Retztal Gutswein: das Weingut Rudolf May ist noch relativ jung,. Es wurde erst 1998 von Rudolf May und seiner Frau gegründet. Davor hatte Rudi, wie ihn seine Freunde nennen, einen sicheren Posten bei der Fränkischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau in Veitshöchheim. Rudolf May hat den sicheren Job beim Staat gegen das Abenteuer des eigenen Weinguts getauscht. Die Familie hatte zwar schon ein paar eigene Weinberge, es wurde aber nur für den Eigenverbrauch und ein paar Freunde Wein gemacht, aber nie selbst vermarktet.

Die Lagen um Thüngersheim und Retzstadt (nördlich von Würzburg) waren damals noch wenig bekannt. Renommee hatten eher die Lagen südlich von Würzburg, bei Randersacker und Sommerhausen, rund um die Mainschleife bei Volkach und Escherndorf und bei Iphofen an den Ausläufern des Steigerwalds. Aber hier oben, Richtung Spessart, da gab es kaum bekannte Erzeuger und außer dem Homburger Kallmuth keine berühmte Lage. Dies sollte Rudi May in den nächsten Jahren verändern.

Seit2015 ist das Weingut biologisch zertifiziert, nicht weil das ein Trend ist, nein, weil es schon immer die Idee war, gesunde Trauben von gesunden Böden zu ernten und so die maximale Typizität, die maximale Originalität bei den eigenen Weinen zu erreichen. Auf diesem Weg ist Rudi May, seit ein paar Jahren mit Unterstützung von Sohn Benedikt, schon weit gekommen.

Rudolf May hat sich in den letzten Jahren mit Akribie und Fleiß an die Spitze der fränkischen Winzer gearbeitet. Sein Hauptaugenmerk gilt dem Silvaner, der 67% der Rebfläche des Weinguts einnimmt. Schon sein Einstiegswein zeigt die Stilistik, zeigt die Klasse des Weinguts. Fränkisch trocken, gezügelte Kraft, feste Struktur, mineralische Art und großartige Essensbegleiter, beim Gutswein noch kombiniert mit einem großen Teil hedonistischer Trinkfreude.

Vinifikation May Silvaner Retztal Gutswein

Für den Gutswein werden die gesunden, reifen Trauben von überwiegend jüngeren Weinbergen verarbeitet. Der Ertrag war frostbedingt sehr niedrig, aber die Trauben hatten eine tolle Frucht und eine sehr feine Säure.

Memo zur Speise

Allround Essensbegleiter, vor allem zu herbstlichen Pilzgerichten und natürlich auch der Klassiker zum Spargel

Memo zur Degustation

Typische Silvanerfrucht, gelber Apfel, Quitte, beides eher dezent, Frucht steht hier nicht im Mittelpunkt, eher Würze, und Mundgefühl, Textur. Die Nase lädt zum Genuss ein, aber richtig spannend wird es im Mund, feine Phenolik, ganz zart Gerbstoff, cremig, seidig läuft dieser Silvaner über den Gaumen. Wunderbar frisch, herb, Kräuterwürze straff gewirkt. Das ganze bleibt durchaus lang im Mund spürbar, überraschend lang für einen Einstiegswein. Für uns einer der besten Gutsweine des Jahrgangs.

Memo zum Boden

Muschelkalk mit Kalkmergel

Allgemeine Informationen
WeinartWeißwein
RebsorteSilvaner
Geschmacktrocken
LeitrebeSilvaner
KategorieQualitätswein
Erzeugungökologisch
VerschlussDrehverschluß
Herkunft
WeingutRudolf May
RegionFranken
BereichMaindreieck
HerkunftslandDeutschland
Verbrauch
Weintypfruchtig, mittelkräftig, frisch, trocken
Trinkreife2020 - 2023
Trinktemperatur8 Grad
Analysewerte
Alkohol12% Vol.
Restzucker0,8 g/l
Allergiker-Infoenthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Säure5,8%
Punktewertungen
K&M Punkte87 Punkte