Monteabellon Rueda Verdejo

2020

Monteabellon Rueda Verdejo

Monteabellón, Spanien, 0.75l

8,90

Lieferzeit: sofort lieferbar

Grundpreis: 11,87/l

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 0,5€/Flasche.

Gleich der erste Jahrgang 2008 des Weißweines Monteabellón Verdejo war ein Volltreffer und wurde vom Gourmet Magazin “Der Feinschmecker” aus einer Auswahl von 46 Verdejo – Weißweinen aus der D.O. Rueda zum Sommerwein Nummer 1 gekürt. (Der Feinschmecker – Ausgabe 6/2009)

“Die Verdejo-Weine aus Rueda haben Erstaunliches geschafft. Mit Agrumenfrucht, dezenter Mineralik und einer tänzerisch-animierenden Struktur ist Rueda gewissermaßen zu einer Marke geworden. Darum genießen Weinliebhaber einfach Rueda, ohne auf den Namen des Produzenten zu achten. Denn wo Rueda draufsteht, ist Verlass auf eben diese Charakteristik. Ein solcher Rueda ist nicht nur ein perfekter Apéro-Wein, er harmoniert perfekt zu Meeresfrüchten, frittiertem Fisch, asiatischen Gerichten, zur vegetarischen Küche und fast allen Arten von Käse. Dank diesen vielfältigen Talenten passt ein Rueda eigentlich fast immer!” Thomas Vaterlaus, Chefredakteur von Vinum – Europas Weinmagazin

Vorrätig

Lieferzeit: sofort lieferbar

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 0,5€/Flasche.
Artikelnummer: SRuMbWW0120 Kategorien: , , Schlagwörter: ,
 

Bodegas Monteabellon | Ribera del Duero | Rueda

50 ha Rebfläche | Produktion ca. 200.000 Flaschen | Erstkontakt 2008 | seit September 2008 bei K&M im Sortiment

Bodegas Monteabellon

Bodegas Monteabellon

Das Ribera del Duero, in der geografischen Mitte zwischen Madrid und Santander gelegen, gehört zu den Top-Qualitätswein-Anbaugebieten Spaniens. Die Region hat sich in den letzten Jahren besonders rasant entwickelt.

Herkunft

Das Anbaugebiet erstreckt sich vom Duero-Tal bis zum Osten der Stadt Valladolid. Erst im Jahre 1982 erhielt die Region den offiziellen DO Status, obwohl schon die Römer dort Wein anbauten. 13 zugelassene Weingüter füllten 1982 unter dem DO-Label Weine ab, aber schnell erlangte das Anbaugebiet Ribera del Duero – dank der Tempranillo-Traube, die hier Tinta del Pais genannt wird – den Status einer Qualitätsweinregion.

Heute füllen rund 180 Betriebe DO-Qualitätsweine ab. Was für eine Entwicklung. Wurden anfangs nur 6000 Hektar Fläche für den Weinbau genutzt, sind es heute 22.000 Hektar!

Familienbetrieb

Die Familie García gründete im Jahre 2000 in dem kleinen Örtchen Nava de Roa die Bodegas Monteabellon. Auf etwas mehr als 50 Hektar eigenen, bestens gelegenen Rebflächen werden jährlich bis zu 200.000 Flaschen Wein produziert. Die ersten Jahrgänge waren nie schlecht, aber auch nie besonders erwähnenswert gut.

Das Potential der ausgezeichneten Lagen wurde einfach nicht abgerufen und so entstand die Idee, mit Manuel Burgos einen der besten Weinmacher des Duero (AVAN-Weine, hohe Parkerbewertungen) als Weinberater einzustellen.

Genialer Weinmacher

Zudem wurde im Jahre 2005 einer der talentiertesten spanischen Weinmacher, der geniale Isaac Fernandez als beratender Önologe verpflichtet. Gleich darauf machte sich ein gewaltiger Qualitätssprung bemerkbar.

Isaac Fernandez Lehrmeister war kein Geringerer als der Ex-Weinmacher eines der legendärsten Weine des Globus: Mariano Garcia und sein VEGA SICILIA

Fernandez arbeitete lange Jahre sehr erfolgreich als beratender Önologe bei vielen aufsteigenden Projekten wie Bodegas Mauro, aber auch sein eigenes Label, die Bodegas Neo (Neo, Neo Punto Escencia) war weltweit ein großer Erfolg. Natürlich müssen die Voraussetzungen (beste Weinbergslagen, Technik auf dem neuesten Stand) für solch eine Erfolgsgeschichte stimmen, denn zaubern können Önologen nicht.

Die Weinberge

Die Weinberge von Monteabellón liegen in einer Flussbiegung des Duero und haben mit den kieselhaltigen Kalkböden den idealen Untergrund für die Tempranillo-Rebe. Um eine gute Qualität zu erzielen, werden die Erträge auf maximal 35 Hektoliter je Hektar begrenzt, der Ausbau der Weine erfolgt in modernen Räumen mit kontrollierter Temperatur und Luftfeuchtigkeit, die Qualität wird mit modernster Technologie von der Traube bis zur Abfüllung und Etikettierung kontrolliert.

Die Frage, welches Eichenholz für die Tempranillo- Traube am besten geeignet ist, haben sie salomonisch gelöst: die Hälfte der Barriques ist aus amerikanischer, die andere Hälfte aus französischer Eiche. Juan Manuel Garcia will mit allem Ehrgeiz an die Qualitätsspitze der Region vorpreschen!

Anschrift des Weingutes:

Bodegas Monteabellon, Calle del Calvario, s/n, 09318 Nava de Roa, Burgos, Burgos, Spanien

Alle Weine dieses Winzers >>

Monteabellon Rueda Verdejo

Herkunft

Kastilien und León, oder Castilla y León, wie es auf Spanisch heißt, bildet den nördlichen Teil des spanischen Zentralplateaus mit der spanischen Hauptstadt im Süden. Kastilien-León beherbergt verschiedene Weinbauregionen, darunter bereits sehr bekannte wie Ribera del Duero, Toro und Rueda. Die autochthone und durchaus edle Rebsorte Verdejo findet man seit dem 11. Jahrhundert fast nur noch in der Region Rueda, einer in Kastilien gelegenen Hochebene Zentralspaniens, nordwestlich von Madrid gelegen. Auf etwa 700-800m Höhe erbringt die Rebsorte auf kargen, steinigen Böden durch die großen Tag- und Nacht-Temperaturunterschiede von fast 25 Grad und den extremen Witterungsbedingungen (Spätfrost im Frühjahr, Hagel während der Blüte, große Trockenheit im Sommer) frische, mineralische und mit feiner, aber reifer Säure ausgestattete Weißweine hervor. Dabei stehen Trinkspaß und Vielschichtigkeit – wie bei unserem Monteabellon Rueda Verdejo – an oberster Stelle.

Vinifikation Monteabellon Rueda Verdejo

Der Winter war kalt und herausfordernd für die Reben. Die Temperaturen fielen auf bis zu -12ºC. Und auch im Februar und März war es sehr kalt. Schließlich, am Ende des Winters und während des Frühlings, kam der Regen in reichlichen Mengen. Ende Juni hörten die Regenfälle schließlich auf und es wurde endlich wärmer. Ideale Bedingungen für eine gute Fruchtbildung und einen guten Fruchtansatz. Dies lies auf eine reiche Ernte hoffen. Die Erntesaison war länger als üblich. Zum Teil mechanische Lese gesunder, physiologisch reifer Trauben. Rebeln der Trauben, leichte Maischestandzeit, sanfte Pressung mit anschließender Vergärung in Edelstahltanks und Abfüllung auf Flaschen. Nach einer kurzen Flaschenreife kommt der Rueda aus dem Hause Monteabellon dann in den Verkauf.

Memo zur Speise

Passt unserer Meinung nach ganz gut zu (fast) allen asiatischen Gerichten, auch würzig-fruchtige Reisgerichte. Dank ihrer feinen, eleganten Fruchtigkeit und ihrer lebendigen Frische sind sie perfekt als Aperitif. Ganz besonders gut passt er zu gegrillter Dorade oder zu Gambas mit Knoblauch, Kräutern und etwas Zitrone.

Memo zur Degustation

Im Glas leuchtend Gelb, offenbart der Duft ein breites Spektrum an feinen, fruchtigen und würzigen Nuancen. Wir riechen Stachelbeere, weiße Blüten und eine Brise tropische Früchte (Passionsfrucht, Kiwi), sogar der Verdejo-typische Hauch von Fenchel mischt sich mit in sein Bukett. Im Mund zeigt er sich von seiner frischen, saftigen Seite, er präsentiert sich gehaltvoll, zeigt gewissen, nicht zu üppigen Körper mit zartem Schmelz. Über 30 Jahre alte Verdejo-Reben liefern einen fruchtbetonten (florale Noten, Pfirsich, exotische Früchte), ausgewogenen Wein mit interessanten mineralischen Akzenten, der von schöner, vibrierender Säure getragen wird.

Memo zum Boden

Sand-, eisen-, und kalkhaltige Lehmböden mit Kieselsteinen auf 750m Höhe.

Allgemeine Informationen
WeinartWeißwein
RebsorteVerdejo
Geschmacktrocken
LeitrebeVerdejo
KategorieDO
Erzeugungkonventionell
VerschlussKunststoff
Herkunft
WeingutMonteabellón
RegionKastilien-León
BereichRueda DO
HerkunftslandSpanien
Verbrauch
Weintypfruchtig, mittelkräftig, frisch, trocken
Trinkreife2021 - 2023
Trinktemperatur7 Grad
Analysewerte
Alkohol13,5% Vol.
Allergiker-Infoenthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Punktewertungen
K&M Punkte87 Punkte
Guia Penin91 Punkte