Pfirmann Weisser Burgunder » Ilbesheim Kalmit « trocken

2017

Pfirmann Weisser Burgunder » Ilbesheim Kalmit « trocken

Pfirmann, Deutschland, 0.75l

16,00

Lieferzeit: sofort lieferbar

Grundpreis: 21,33/l

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche.

Gelbe Früchte, Kräuter und Klee in der Nase. Im Mund eine kräftige Würze mit Noten von Mirabellen und Mandeln. Ein sehr komplexer Wein mit einer feinen Säure und viel Substanz. Großartiger Wein, auch als Solist geeignet, salzige Mineralität im langen Finish!

Vorrätig

Lieferzeit: sofort lieferbar

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche.
Artikelnummer: DPfPfWW0517 Kategorien: , , ,
 

Weingut Pfirmann | Pfalz

PfirmannDas Trio von Vater Otto und seinen Söhnen Stefan und Jürgen Pfirmann scheint hervorragend zu funktionieren. Hier die enorme Erfahrung des Vaters in der vierten Generation, dort die Dynamik der Jugend. Stefan liebt es, die Weine in der Branchr nach vorne zu bringen. Jürgen widmet sich voll und ganz dem An- und Ausbau der Weine, er war es auch, der die Zukunft des 11 ha großen Betriebes durch eine Modernisierung im Keller seit seinem Abschluss als Weinbautechniker 2001 vorangetrieben hat.

Vinifikation

Oberstes Gebot der Vinifikation sind verminderte Erträge, langes Hefelager und natürlich saubere Kellerarbeit. Seither geht es ständig bergauf, wie der Gewinn der Sauvignon Blanc Trophy eindrucksvoll dokumentiert. Das Schöne dabei ist, dass Jürgen darüber nicht vergisst, den Charakter seiner Weine heraus zu arbeiten.

Offenheit

Regen Austausch pflegt er dabei mit seinen ähnlich jungen Winzerfreunden der Südpfalz-Conexxion, die einfach Spaß am Ausprobieren haben, denn nur gemeinsam kommt man voran. Jürgen´s Stärke liegt primär bei den Burgundersorten, sowie beim Riesling und dem Sauvignon Blanc, der insbesondere auf den kalkhaltigen Böden der Lagen um Landau-Wollmesheim beste Bedingungen vorfindet. Dass er mittlerweile auch ein feines Händchen für Riesling besitzt, zeigen seine Lagen-Rieslingen, die zu den besten Exemplaren der Südpfalz gehören. Für uns jedoch steht sein Weissburgunder “Kalmit” an der Spitze der Kollektion. Hier hat er auf vorbildliche Weise die Lagentypizität der Kalmit auf die Flasche gebracht. Unbedingte Kaufempfehlung!

Andere über das Weingut:

Eichelmann klassifiziert mit *** Sternen:

“Vor zwei Jahren konnte Jürgen Pfirmann seine Klasse als einer der Aufsteiger der vergangenen Jahre in der Pfalz eindrücklich bestätigen. Die gesamte Kollektion war sehr gut, alle Weine waren wieder klar und elegant -bei den Lageweinen trotz kraftvoller Substanz- Frucht und Mineralität waren harmonisch vereint. Im Führungs-Trio hatte sich neben dem Spätburgunder Mütterle und dem Riesling Sonnenberg der Weißburgunder aus der neuen Einzellage Ilbesheimer Kalmit an die Spitze der Kollektion gesetzt. Da stand er auch im letzten Jahr wieder, knapp vor dem enorm mineralischen Riesling Sonnenberg, dem klaren, eindringlichen Spätburgunder Mütterle und einem ebenfalls sehr guten, saftigen und cremigen Sauvignon Blanc.

In diesem Jahr präsentiert sich die starke Kollektion wieder gleichmäßig gut, alle Weine besitzen sehr klare, reintönige Frucht. Der Spätburgunder aus dem Mütterle wurde 2010 wegen Hagelschäden nicht produziert, aber die beiden anderen Spitzen der Vorjahre, Riesling Sonnenberg und Weißburgunder Kalmit, überzeugen auch in diesem Jahr mit Kraft, Stoff und viel nachhaltiger Mineralität. Die beiden Rieslinge aus dem Mütterle stehen ihnen kaum nach, beide zeigen viel Zitrusfrucht und Kräuternoten, beim “R” noch ergänzt durch feine Holzwürze.”

Anschrift des Weingutes:
Weingut Pfirmann, Wollmesheimer Hauptstraße 84,  76829 Landau-Wollmesheim

Alle Weine dieses Winzers >>

Pfirmann Weisser Burgunder » Ilbesheim Kalmit « trocken

Ilbesheim Kalmit – Calvus Mons

Die Lage Kalmit liegt fast je zur Hälfte auf Arzheimer und Ilbesheimer Gemarkung. Die geologische Landkarte zeigt, dass sich die mit 670 Metern höchste Erhebung im Pfälzer Wald im rd. 60 Millionen Jahre dauernden Erdzeitalter des Tertiär während des Oberrheingrabeneinbruchs bildete. Bei dessen Absenkung (etwa 15 km weiter südlich) entstand die Kleine Kalmit (lat. mons calvus – kahler Berg) vorwiegend aus Kalk- und Muschelablagerungen und ist bis heute höchste Bodenformation im flachen Rheingraben sowie Naturschutzgebiet. Von hier stammt auch der Pfirmann Weisser Burgunder Kalmit. Die Kalmit entstand 2010, als zwei benachbarte Einzellagen zusammengefasst wurden. „Die Böden bestehen aus Landschneckenkalk, Mergel, Löss und Gehängelehm, die von einer meist dünnen Humusschicht bedeckt sind“, erzählt er. In der Lage verändere sich das Terroir „innerhalb von 200 Metern, von einer Parzelle zur nächsten“. Zudem würden die insgesamt 639 Flurstücke derzeit von rund 130 Winzern bewirtschaftet. „Aber von denen arbeiten vielleicht zehn daran, ihr Kalmit-Terroir im Wein abzubilden.“ Jürgen Pfirmann gelingt das auf hohem Niveau, doch der Lagenname „Kalmit“ ist auf den Etiketten auch vieler Durchschnittsweine in der Region zu finden.

Vielfalt

Hier finden sich seltene Blumen wie die Küchenschelle, oder Falter, die anderswo als ausgestorben gelten. Den Boden für den Pfirmann Weisser Burgunder Kalmit bilden Landschneckenkalk, Mergel, Löß und Gehängelehm, bedeckt von einer eher dünnen Humusschicht. Die 639 teils sehr kleinen Flurstücke werden derzeit von 127 Winzerinnen und Winzer bewirtschaftet.

Pfirmann Weisser Burgunder Kalmit – Die Lage

Die Weine aus der Lage Arzheimer bzw. Ilbesheimer Kalmit sind stark geprägt von der Mineralität ihres Ursprungs. Um den unverwechselbaren Charakter der Weine, die dort wachsen, den Weinliebhabern näher zu bringen, war es wichtig, einen weinrechtlich festgeschriebenen und geschützten Begriff zu schaffen. Seit der umfassenden Weingesetzänderung von 1971 wurde die Lagenrolle erstmalig um eine geologisch homogene Einzellage “Kalmit” erweitert. Auf diese historische Errungenschaft sind die Winzer an der Kleinen Kalmit stolz. Die Winzer rund um die Kleine Kalmit haben das besondere Terroir erkannt und in Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Institutionen die ortsübergreifende Einzellage Kalmit geschaffen.

Memo zur Speise

Kann ein kräftiges Essen vertragen wie Tafelspitz mit Meerrettichsoße, gebackene Leber, würzige Fischsuppe.

Memo zur Degustation

Gelbe Früchte, Kräuter und Klee in der Nase. Im Mund eine kräftige Würze mit Noten von Mirabellen und Mandeln. Ein sehr komplexer Wein mit einer feinen Säure und viel Substanz. Großartiger Wein, auch als Solist geeignet, salzige Mineralität im langen Finish!

Memo zum Boden

Kalk- und Muschelablagerungen

Allgemeine Informationen
Weinart Weißwein
Rebsorte Weißburgunder
Geschmack trocken
Kategorie Qualitätswein
Erzeugung konventionell
Verschluss Drehverschluß
Herkunft
Weingut Pfirmann
Region Pfalz
Bereich Südliche Weinstraße
Lage Ilbesheim Kalmit
Herkunftsland Deutschland
Verbrauch
Weintyp kraftvoll, komplex, elegant, trocken
Trinkreife 2018 - 2022
Trinktemperatur 10 Grad
Analysewerte
Alkohol 14% Vol.
Allergiker-Info enthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Punktewertungen
K&M Punkte 89 Punkte