Grüner Veltliner » Classic « Weinviertel DAC

2018

Grüner Veltliner » Classic « Weinviertel DAC

Franz Prechtl, Österreich, 0.75l

9,10

Lieferzeit: vorübergehend ausverkauft

Grundpreis: 12,13/l

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 0,50€/Flasche.

Strohgelb dreht er seine Runden im Glas. Die erste Nase signalisiert uns das für die Rebsorte klassische, würzig-pfeffrige Veltlineraroma. Dahinter zeigt sich dann mit etwas Luft ein einladendes Bukett nach frischen, knackigen grünen Äpfeln und etwas Birne. Auf der Zunge setzt sich dann die Frische und Knackigkeit fort. Glockenklar, ungemein feine, klare Frucht, dabei recht elegant und animierend. Gute Länge mit einem Hauch exotischer Frucht. Ein klassischer und wunderbar saftiger Veltliner, sehr erfrischend, kulinarisch sehr vielseitig einsetzbar zu Vorspeisen, Fisch oder asiatische Speisen.

Nicht vorrätig

Nicht vorrätig

Lieferzeit: vorübergehend ausverkauft

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 0,50€/Flasche.
Artikelnummer: ÖBWVPrWW0118 Kategorien: , , , Schlüsselworte: ,
 

Grüner Veltliner » Classic « Weinviertel DAC

Von der Tradition in die Moderne

Das traditionsreiche 1839 gegründete Zellerndorfer Weingut war früher ein gemischter Landwirtschaftsbetrieb. Petra und Franz Prechtl haben daraus im Laufe der Zeit ein modernes und erfolgreiches Weingut etabliert. Knapp 17 ha Reben stehen im Ertrag. Etwas mehr als 50% der Rebfläche ist mit der wichtigsten weißen Rebsorte Österreichs, dem Grünen Veltliner bepflanzt. Während Petra Prechtl im Marketing und Vertrieb ordentlich die Werbetrommel rührt, findet man Ehemann Franz mehr im Weinkeller und noch öfter in den Reben. Denn dort entsteht der Wein, dort stellt man die Qualitätsweichen.

Seit über 30 Jahren setzt Franz Prechtl daher auch auf natürlichen Pflanzenschutz. Die Gesundheit der Böden ist ihm schon immer ein besonderes und wichtiges Anliegen gewesen. Ebenso wichtig ist ihm die Herausarbeitung der unterschiedlichen Terroirs, auf dem seine Rebstöcke stehen. Dazu spielen aber auch das Alter der Reben und die verschiedenen Lagen eine wichtige Rolle in der Umsetzung seiner Qualitätsphilosophie. Das Wissen um die Zusammenhänge der Bodengesundheit und der Bearbeitung der Weingärten hat sich der Winzer beim Landwirtschaftsstudium an der Universität für Bodenkultur in Wien erworben.

Prechtl Grüner Veltliner Classic

Der Prechtl Grüner Veltliner Classic ist jedes Jahr eine Mischung aus Grünen Veltlinern von Löss und Urgesteinsboden, somit können Jahrgangsunterschiede gut ausgeglichen werden

Memo zur Speise

Am besten passen leichte Fischgerichte wie z.B. pochierter Saibling in Kräuter-Beurre-Blanc

Memo zur Degustation

Strohgelb dreht er seine Runden im Glas. Die erste Nase signalisiert uns das für die Rebsorte klassische, würzig-pfeffrige Veltlineraroma. Dahinter zeigt sich dann mit etwas Luft ein einladendes Bukett nach frischen, knackigen grünen Äpfeln und etwas Birne. Auf der Zunge setzt sich dann die Frische und Knackigkeit fort. Glockenklar, ungemein feine, klare Frucht, dabei recht elegant und animierend. Gute Länge mit einem Hauch exotischer Frucht. Ein klassischer und wunderbar saftiger Veltliner, sehr erfrischend, kulinarisch sehr vielseitig einsetzbar zu Vorspeisen, Fisch oder asiatische Speisen.

Memo zum Boden

Löss- und Urgesteinsboden

Allgemeine Informationen
Weinart Weißwein
Rebsorte Grüner Veltliner
Geschmack trocken
Kategorie DAC
Erzeugung konventionell
Verschluss Drehverschluß
Herkunft
Weingut Franz Prechtl
Region Weinviertel
Bereich Weinviertel DAC
Herkunftsland Österreich
Verbrauch
Weintyp leicht, frisch, trocken
Trinkreife 2019 - 2021
Trinktemperatur 8 Grad
Analysewerte
Alkohol 12% Vol.
Allergiker-Info enthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Punktewertungen
K&M Punkte 86 Punkte