Dao tinto » Quinta dos Roques «

2015

Dao tinto » Quinta dos Roques «

Roques, Portugal, 0.75l

10,90

Grundpreis: 14,53/l

Lieferzeit: sofort lieferbar

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche.

Zeigt im Glas ein dunkles, gleichwohl klares Rot. In der Nase setzen sich hauptsächlich dunkle Waldbeeren in Szene, die wir dann auch wieder am Gaumen finden, dazu etwas Brombeere und Cassis. Am Gaumen wirkt der Wein im ersten Moment eher mittelkräftig, frisch, aber mit etwas Zeit entwickelt er immer mehr an Kraft und Zug. Es macht großen Spaß, diesen Rotwein über einen Abend zu begleiten. Noch zeigen sich die Tannine recht deutlich, aber man spürt den Schliff und die Qualität schon jetzt ganz deutlich.

Vorrätig

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche.
Artikelnummer: PDaQRRW0115 Kategorien: , , , Schlüsselworte: , , ,

Quintas dos Roques  (Dao)

RoquesMotor der qualitativen Erneuerung des Dao!
Zu Beginn der 1980er Jahre erbte der Lissaboner Unternehmer Manuel Lopes de Olivera das Weingut Quinta dos Roques, das zuvor schon über Generationen der Familie gehörte. Mit großem Elan entschloss er sich, das Weingut in die Spitze der portugiesischen Weingüter zu führen. Zusammen mit dem bedeutenden Önologen Professor Virgilio Loureiro ließ er den gesamten Rebbestand untersuchen, sowohl was die verschiedenen Rebsorten, als auch die Güte der Lagen betraf. Danach wurden die besten Rebsorten und die besten Lagen ausgewählt und neu angepflanzt. Bei den Rebsorten konzentrierte man sich auf die Sorten Touriga Nacional, Tinta Roriz (=Aragonez, in Spanien Tempranillo), Alfrocheiro, Preto, Jaen (=Mencia) und Tinta Cao. Bei den weißen Rebsorten erwiesen sich Encruzado, Malvasia, Cercial und Bical als ideal.
Die Rebberge sind perfekt nach Süden und Südwesten ausgerichtet, bei Roques liegen sie auf einer Höhe von ca. 500m, die Weinberge der Quinta das  Maias liegen deutlich höher, bis ca. 800m. Alle Weinberge liegen in den Toplagen des Dao, an den Ausläufern der Serra Estrella, die Schutz gegen Unwetter bietet und für eine gute Durchlüftung und Kühle bei Nacht sorgt. Ein besonderer Weinberg ist nach dem dort vorhandenen Weinbergs-Pfirsichbaum benannt, hier handelt es sich um einen gemischten Besatz (=field blend), in dem die oben genannten roten Rebsorten zu finden sind. Überraschend dabei, dass dort alle Rebsorten annähernd gleichzeitig ausreifen und gemeinsam geerntet und vinifiziert werden können, obwohl die Rebsorten in den anderen Rebgärten und im Rebsorten reinen Anbau bis zu 2 Wochen unterschiedlich ausreifen. Hier stehen auch die ältesten, bis zu 30 Jahre alten Reben. Die Trauben des Weinbergs werden meist für den Reserva und den Garrafeira verwendet, die allerdings nur in den besten Jahren erzeugt werden.

Der Pionier:
Ende der 1990er und zu Beginn der 2000er Jahre machte sich das Weingut um die Entwicklung der autochthonen portugiesischen Rebsorten verdient. Als eines der ersten Weingüter Portugals erzeugte man bei Roques und Maias Rebsorten reine Weine, die so genannten Varietals und zeigte der internationalen Weinöffentlichkeit damit, welch herausragende Qualität diese Sorten auch solo zeigen können. Heute gelten Rebsorten wie Touriga Nacional und Alfrocheiro Preto auch international als herausragende Reben. 1996 wurde Manuel Lopes de Olivera dafür zum Winzer des Jahres in Portugal ausgezeichnet und sein 1996er Touriga Nacional wurde von der Zeitschrift „The Quarterly Review of Wine“ zu einem der 10 besten Weine des 20. Jahrhunderts gewählt. Seit dieser Zeit arbeitet auch sein Schwiegersohn Luis Lourenço als Betriebsleiter im Weingut mit. Heute leitet er das Weingut alleine, auch wenn Manuel Olivera immer noch beratend tätig ist und ihm insbesondere die Rebberge am Herzen liegen.

Internationale Spitzenweine:
Im Jahr 2002 konnte der herausragende Önologe Reguinga als Kellermeister gewonnen werden, was der Qualität der Weine noch einmal einen Schub gab, insbesondere die Konstanz der Qualität konnte verbessert werden, so dass heute Jahr für Jahr herausragende Weine erzeugt werden, die nicht nur in Portugal zu den besten Weinen eines jeden Jahrgangs gehören, sondern auch international immer wieder hoch bewertet werden. So wählte der bekannte Master Sommelier Hendrik Thoma den “normalen“ 2011 Quinta dos Roques tinto zu einem der 50 großen Weine Portugals, wieder ein großartiger Erfolg des Weinguts. Die Geschwisterweingüter Quinta dos Roques und Quinta das Maias gehören heute sicher zu den besten Weingütern der Welt und wir sind sehr glücklich, dass wir deren herausragende Weine bei uns im Sortiment anbieten können.

Anschrift des Weingutes:
Quinta dos Roques, RUA DA PAZ, ABRUNHOSA DO MATO3530-050 CUNHA BAIXA

Alle Weine dieses Winzers >>

Dao tinto » Quinta dos Roques «

Vinifikation Quinta dos Roques Dao tinto

Der Quinta dos Roques Dao tinto ist der Hauptwein des Weinguts. Er besteht aus 50% Touriga Nacional, 25% Jaen (=Mencia) und 25% Alfrocheiro Preto, Tinta Roriz und Tinto Cao. Entrappen der Trauben, anschließend sanftes Pressen und  Gärung in Edelstahltanks bei 28-30º Celsius. Mazeration über 14 Tage mit einer leichten reassemblages. Der weitere Ausbau erfolgte über 10 Monate in gebrauchten Barriquefässern, es wurde nur ganz leicht filtriert, Füllung im September des Folgejahres.

Memo zur Speise

Lamm-, Hirsch-, Rehgerichte passen sehr gut zu diesem fruchtig-würzigem Wein.

Memo zur Degustation

Zeigt ein dunkles, gleichwohl klares Rot. In der Nase setzen sich hauptsächlich dunkle Waldbeeren in Szene, die wir dann auch wieder am Gaumen finden, Brombeere und Cassis. Am Gaumen wirkt der Wein im ersten Moment eher mittelkräftig, frisch, aber mit etwas Zeit entwickelt er immer mehr an Kraft und Zug. Es macht großen Spaß, diesen Rotwein über einen Abend zu begleiten. Noch zeigen sich die Tannine recht deutlich, aber man spürt den Schliff und die Qualität schon jetzt ganz deutlich.

Memo zum Boden

verwitterter Granit

Allgemeine Informationen
Weinart Rotwein
Rebsorte Touriga Nacional
Geschmack trocken
Leitrebe Touriga Nacional
Zusatzrebe Jaen
Kategorie D.O.C.
Erzeugung konventionell
Verschluss Naturkork
Herkunft
Weingut Roques
Region Dao
Bereich Dao D.O.C.
Herkunftsland Portugal
Verbrauch
Weintyp fruchtig, mittelkräftig, frisch, trocken
Trinkreife 2017 - 2022
Trinktemperatur 16 Grad
Analysewerte
Alkohol 13,5% Vol.
Allergiker-Info enthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Punktewertungen
K&M Punkte 89 Punkte

K&M: Ich (Armin Busch) kenne den Wein seit dem 1995er Jahrgang und bin immer wieder überrascht, dass ein so preiswerter Wein so großartig sein kann. Und wenn man etwas Geduld mitbringt, was angesichts seiner schon in diesem Stadium beeindruckenden Präsenz nicht ganz einfach ist, dann wird man mit einem großen, harmonischen und eleganten Rotwein belohnt.