Quinta dos Roques » Encruzado « Dao branco

2019

Quinta dos Roques » Encruzado « Dao branco

Quinta dos Roques, Portugal, 0.75l

15,50

Lieferzeit: sofort lieferbar

Grundpreis: 20,67/l

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche

Der teilweise im Fass vergorene und sieben Monate auf der Hefe mit etwas Batonnage gereifte Wein ist ein strukturierter, vollmundiger, nussiger Weißwein von cremiger Fülle mit Noten von Grapefruit, Wiesenblumen und gelben Früchten mit einem Hauch Honigmelone sowie etwas Eichenfasswürze. Dank seiner feinen Struktur und seiner frischen Säure hat er ein gutes Alterungspotential von bis zu 10 Jahren. Lange anhaltender Abgang. Kann man jung trinken, Encruzado kann aber auch ganz hervorragend reifen.

Vorrätig

Lieferzeit: sofort lieferbar

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche
Artikelnummer: PDaQRWW0219 Kategorien: , , Schlagwörter: ,
 

Quintas dos Roques | Dao

Motor der qualitativen Erneuerung des Dao!
RoquesZu Beginn der 1980er Jahre erbte der Lissaboner Unternehmer Manuel Lopes de Olivera das Weingut Quinta dos Roques, das zuvor schon über Generationen der Familie gehörte. Mit großem Elan entschloss er sich, das Weingut in die Spitze der portugiesischen Weingüter zu führen. Zusammen mit dem bedeutenden Önologen Professor Virgilio Loureiro ließ er den gesamten Rebbestand untersuchen, sowohl was die verschiedenen Rebsorten, als auch die Güte der Lagen betraf. Danach wurden die besten Rebsorten und die besten Lagen ausgewählt und neu angepflanzt. Bei den Rebsorten konzentrierte man sich auf die Sorten Touriga Nacional, Tinta Roriz (=Aragonez, in Spanien Tempranillo), Alfrocheiro, Preto, Jaen (=Mencia) und Tinta Cao. Bei den weißen Rebsorten erwiesen sich Encruzado, Malvasia, Cercial und Bical als ideal.

Terroir

Die Rebberge sind perfekt nach Süden und Südwesten ausgerichtet, bei Roques liegen sie auf einer Höhe von ca. 500m, die Weinberge der Quinta das Maias liegen deutlich höher, bis ca. 800m. Alle Weinberge liegen in den Toplagen des Dao, an den Ausläufern der Serra Estrella, die Schutz gegen Unwetter bietet und für eine gute Durchlüftung und Kühle bei Nacht sorgt. Ein besonderer Weinberg ist nach dem dort vorhandenen Weinbergs-Pfirsichbaum benannt, hier handelt es sich um einen gemischten Besatz (=field blend), in dem die oben genannten roten Rebsorten zu finden sind. Überraschend dabei, dass dort alle Rebsorten annähernd gleichzeitig ausreifen und gemeinsam geerntet und vinifiziert werden können, obwohl die Rebsorten in den anderen Rebgärten und im Rebsorten reinen Anbau bis zu 2 Wochen unterschiedlich ausreifen. Hier stehen auch die ältesten, bis zu 30 Jahre alten Reben. Die Trauben des Weinbergs werden meist für den Reserva und den Garrafeira verwendet, die allerdings nur in den besten Jahren erzeugt werden.

Der Pionier

Ende der 1990er und zu Beginn der 2000er Jahre machte sich das Weingut um die Entwicklung der autochthonen portugiesischen Rebsorten verdient. Als eines der ersten Weingüter Portugals erzeugte man bei Roques und Maias Rebsorten reine Weine, die so genannten Varietals und zeigte der internationalen Weinöffentlichkeit damit, welch herausragende Qualität diese Sorten auch solo zeigen können. Heute gelten Rebsorten wie Touriga Nacional und Alfrocheiro Preto auch international als herausragende Reben. 1996 wurde Manuel Lopes de Olivera dafür zum Winzer des Jahres in Portugal ausgezeichnet und sein 1996er Touriga Nacional wurde von der Zeitschrift „The Quarterly Review of Wine“ zu einem der 10 besten Weine des 20. Jahrhunderts gewählt. Seit dieser Zeit arbeitet auch sein Schwiegersohn Luis Lourenço als Betriebsleiter im Weingut mit. Heute leitet er das Weingut alleine, auch wenn Manuel Olivera immer noch beratend tätig ist und ihm insbesondere die Rebberge am Herzen liegen.

Internationale Spitzenweine

Im Jahr 2002 konnte der herausragende Önologe Reguinga als Kellermeister gewonnen werden, was der Qualität der Weine noch einmal einen Schub gab, insbesondere die Konstanz der Qualität konnte verbessert werden, so dass heute Jahr für Jahr herausragende Weine erzeugt werden, die nicht nur in Portugal zu den besten Weinen eines jeden Jahrgangs gehören, sondern auch international immer wieder hoch bewertet werden. So wählte der bekannte Master Sommelier Hendrik Thoma den “normalen“ 2011 Quinta dos Roques tinto zu einem der 50 großen Weine Portugals, wieder ein großartiger Erfolg des Weinguts. Die Geschwisterweingüter Quinta dos Roques und Quinta das Maias gehören heute sicher zu den besten Weingütern der Welt und wir sind sehr glücklich, dass wir deren herausragende Weine bei uns im Sortiment anbieten können.

Anschrift des Weingutes:
Quinta dos Roques, Ruada Paz, Abrunhosa do Mato, 3530-050 Cunha Baixa

Alle Weine dieses Winzers >>

Quinta dos Roques » Encruzado « Dao branco

Herkunft – Encruzado – das bestgehütete Geheimnis Portugals oder der ungeschliffene Diamant

Das Dão, wo unser Quinta dos Roques Encruzado seine Heimat hat, erlebt in letzter Zeit so etwas wie eine Weinrevolution. Und obwohl die einheimischen roten Rebsorten an der Spitze stehen, ist es der Weißwein Encruzado, der nicht nur uns immer wieder begeistert. Die Traube hat einige Ähnlichkeiten mit dem Chardonnay, sie liebt den Ausbau im Holzfass. Wie bei Chardonnay gibt es unter den Winzern immer eine Debatte über den optimalen Eichenanteil für die Encruzado. “Wenn es einmal auf die Eiche trifft, gewinnt es immer ein bisschen an tropischem Charakter”, sagt José Lourenço von Quinta dos Roques, “aber es muss immer sehr engmaschige Eiche sein, immer französisch, und nie zu viel”.

Es wäre aber grundlegend falsch, Encruzado als portugiesischen Doppelgänger zu bezeichnen. Die Rebsorte hat eine ganz eigene, unverwechselbare Qualitäten, die sich auf ihre Umgebung bezieht. Im Dão gibt es viele Kiefern und es kann kein Zufall sein, dass die Trauben – neben eleganten floralen Noten, Zitrus und viel Mineralik im Duft und Geschmack – Assoziationen an frische Kiefernnadeln haben.  Einer der das hohe Potential der Rebsorte aber schon lange im Voraus erkannt hat, ist unser begnadeter Winzer und Pionier der Region Dao, Luis Lourenco von unserer Quinta dos Roques. Er war einer der ersten Winzer im Dao, der die anspruchsvolle und hochwertige Rebsorte in einen der am höchsten bewerteten Weissweine Portugals verwandelt hat. Warum es die Rebsorte aber bisher nicht geschafft hat, stärker im Fokus des kundigen Kenners zu stehen, ist uns rätselhaft. Oder aber liegt das einfach daran, dass die Portugiesen ihr bestgehütetes Geheimnis nicht teilen wollen?

Die Region, die etwa 10 Prozent der portugiesischen Weinproduktion ausmacht, kann auf eine lange Geschichte von Field Blends (= viele verschiedene Rebsorten in einem Weinberg) zurückblicken, so dass die Geschichte der Encruzado eine komplizierte ist. Sie wurde erstmals 1865 unter dem Namen “Salgueirinho” erwähnt, aber erst in den 1940er Jahren richtig als Encruzado identifiziert, und erst in den 1990er Jahren wurde sie zu einem bedeutenden sortenreinen Wein. Die Region bietet der Encruzado ein natürliches Amphitheater für ein Zuhause. Eingeschlossen von Bergen, die auf der einen Seite eine natürliche Barriere gegen die schlimmsten Auswüchse des Atlantiks und gegen aggressive Kontinentalwinde aus dem nahen Spanien bilden, sind die Winter kalt und nass, die Sommer heiß und sonnig. Das bekamen die Winzer 2017 auf das Heftigste zu spüren, als Waldbrände auch bei unserer Quinta dos Roques viele Rebstöcke vernichteten.

Hier ein Video von Sarah Ahmed (The Wine Detective) mit dem immer gut gelaunten und zuversichtlichen Luis Lourenco über die Waldbrände und die Zukunft des Dao

Auch die Höhenlage spielt eine Rolle. Die meisten Rebstöcke sind zwischen 400 und 500 Meter gepflanzt (auch die der Quinta dos Roques). Einige aber auch bis zu 800 Meter, was zu einer beträchtlichen Bandbreite an Tagestemperaturen führt und den starken Säuregehalt der Trauben begünstigt. Die Böden bestehen meist aus einer Mischung aus Granit und Sand, weshalb die Weine auch für ihre mineralische Tiefe berühmt sind.

Vielleicht sind es genau diese Faktoren, die es außerhalb der Region Dao schwierig macht, die Rebsorte anzubauen. Auch sie selbst ist nicht einfach zu bändigen. Sie neigt zur Oxidation und zeigt sich in den ersten 2-3 Jahren ihres Lebens sehr verschlossen. “Außerhalb des Dão behält sie nicht ihr unverwechselbares Profil”, erklärt José Lourenço. Sein Vater Luis war einer der ersten, der in der Quinta dos Roques einen sortenreinen Encruzado erzeugte. “Man muss mindestes 3-5 Jahre Geduld haben, damit sich einem die Rebsorte und der Wein erschließt. “Obwohl Weißweine nur etwa 20 Prozent der Produktion der Region ausmachen, ist es nicht überraschend, dass die Anpflanzungen der Encruzado in Dão auf dem Vormarsch sind, da die Region das Potenzial für ihren einheimischen Superstar voll ausschöpft. “Wir haben einen Diamanten, den wir formen können”.

Vinifizierung Quinta dos Roques » Encruzado « Dao branco

Selektive Handlese im Weinberg, Rebeln der Trauben, nicht alle Trauben wurden komplett entrappt. Anschließend sanfte Pressung in einer automatischen Presse. Der Most wurde durch Schwerkraft geklärt. Die Gärung mit ausgewählten Hefen erfolgte zum Teil (50%) in Fässern aus französischer Eiche während 7 Monaten mit 2mal in der Woche ausgeführter Batonnage. Die anderen 50%  wurden in Fässern aus rostfreiem Stahl bei einer kontrollierten Temperatur von 16-18º C vergoren. Leicht filtriert, abgefüllt im Juni 2020.

Memo zur Speise

Perfekt zum Trinken zu Snacks und groß genug, um die meisten Mahlzeiten zu bewältigen, insbesondere Seefood und kräftig gewürzte Speisen.

Memo zur Degustation

Der teilweise im Fass vergorene und sieben Monate auf der Hefe mit etwas Batonnage gereifte Wein ist ein strukturierter, vollmundiger, nussiger Weißwein von cremiger Fülle mit Noten von Grapefruit, Wiesenblumen und gelben Früchten mit einem Hauch Honigmelone sowie etwas Eichenfasswürze. Dank seiner feinen Struktur und seiner frischen Säure hat er ein gutes Alterungspotential von bis zu 10 Jahren. Lange anhaltender Abgang. Kann man jung trinken, Encruzado kann aber auch ganz hervorragend reifen.

Memo zum Boden

Granit, Sand

Allgemeine Informationen
WeinartWeißwein
RebsorteEncruzado
Geschmacktrocken
LeitrebeEncruzado
KategorieDOC
Erzeugungkonventionell
VerschlussNaturkork
Herkunft
WeingutQuinta dos Roques
RegionDao
HerkunftslandPortugal
Verbrauch
Weintypkraftvoll, komplex, elegant, trocken
Trinkreife2022 - 2028
Trinktemperatur12 Grad
Analysewerte
Alkohol13,5% Vol.
Allergiker-Infoenthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Säure6%
Punktewertungen
K&M Punkte88 Punkte
The Wine Advocate (Parker)90 Punkte

Raisins, soaked fruit, some balsamic in a very mature tone. Very smooth in the mouth every round and mild acidity. A quiet, fat, and surrounding soft finish. 90/100 Pkt.