Angebot
 

Barolo »Argante« Riserva DOCG

2012

Barolo »Argante« Riserva DOCG

Cascina Radice, Italien, 0.75l

Bisher 27,90

Lieferzeit: sofort lieferbar

Produkt enthält: 0,75 l

Grundpreis: 38,53/l

SALE – SALE – SALE – SALE

Hellrot mit granatfarbenen Reflexen. Ausladender, reichhaltiger Duft nach roten Beeren, Unterholz, Pflaumen, Veilchen, Vanille und etwas Schokolade. Vollmundig, harmonisch und elegant am Gaumen, weich und samtig, ja fast schmeichelnd. Langes Finale. Eine gelungene Symbiose zwischen Tradition und Moderne. Bereits jetzt schon gut zugänglich, besitzt aber noch eine gute Portion Lagerfähigkeit. Reich und vielschichtig, Nebbiolo in seiner ganzen Faszination. Unbedingt 90 Minuten vor Genuss karaffieren.

Vorrätig

Lieferzeit: sofort lieferbar

Produkt enthält: 0,75 l

Artikelnummer: IPICRRW0212 Kategorien: , , , , ,
 

Barolo »Argante« Riserva DOCG

Herkunft – Barolo – König der Rotweine

Barolo Argante Riserva vom Weingut Cascina Radice. Die Leidenschaft von Roberto Mazzei für den Weinbau führte zur Gründung des Familienunternehmens Alibrianza im Jahr 1981. Seit der Gründung des Familienunternehmens hat das Unternehmen immer wieder außergewöhnliche Weine aus den wichtigsten Weinregionen Italiens für internationale Kunden hervorgebracht. Ein besonderes Augenmerk wurde dabei stets auf Beständigkeit und und Zuverlässigkeit gelegt, um eine hohe Qualität der Produkte zu garantieren. Dank der langjährigen Partnerschaften mit lokalen Winzern in ganz Italien ist Alibrianza heute ein Garant für ein ausgewähltes Repertoire an ausgewogenen und ausdrucksstarken Weinen.

Nur die Trauben von 11 Gemeinden rund um den Ort Barolo dürfen auch für den gleichnamigen Wein verwendet werden. Die Nebbiolo-Trauben für unseren Barolo Argante Riserva wachsen in den Weinbergen der Gemeide Serralunga d`Alba (Piemont), ca. 60 km von Cuneo entfernt, auf einer Höhe von 414 Metern über dem Meeresspiegel.

Jahrgang 2012

Ein ungewöhnlich heißer Sommer führte unerwartet zu Nebbiolos mit niedrigem Alkoholgehalt und hohem Säuregehalt. Ein sehr kalter Februar mit reichlich Schnee trug dazu bei, den Grundwasserspiegel wieder aufzufüllen. Anhaltend kühles Wetter, bis weit in den April hinein, verlängerte den Austrieb um zwei Wochen. Das Wetter wurde regelmäßiger, mit einem warmen Juli, der nur durch mehrere Hagelstürme unterbrochen wurde, die die Ernte in einigen Weinbergen in Novello zerstörten. Der August erwies sich als außergewöhnlich heiß mit Temperaturen, die weit über 40 ºC stiegen, was die Reben zum Stillstand brachte und den Wachstumszyklus stoppte. Regen Ende August kühlte die Lage ab und setzte die (langsame) Reifung wieder in Gang. Ein trockener Herbst ermöglichte eine verzögerte Ernte. Die besten Weine zeigen Säurenerv, Balance und Frische. Insgesamt ein leichter Jahrgang, aber mit einigen exzellenten Weinen auf Top-Niveau. (Jancis Robinson MW)

Vinifizierung Barolo Argante Riserva

Nachdem die Trauben Mitte Oktober von Hand geerntet werden, findet die Vergärung bei kontrollierter Temperatur von 25°C in Edelstahltanks statt. Die Maischegärung dauert 10 Tage mit zweimaligem Umpumpen am Tag, um Farbstoffe und Tannine zu extrahieren. Erst nach der malolaktischen Gärung wird der Wein in Holz-Fässer von 30 hl umgefüllt. Anschließend lagert der Wein 3 Jahre in Eichenholzfässern und 12 Monate in Edelstahlbehältern. Von diesem Barolo Riserva werden jährlich nur etwa 6.000 Flaschen produziert.

Memo zur Speise

Brasato al Barolo

Memo zur Degustation

Hellrot mit granatfarbenen Reflexen. Ausladender, reichhaltiger Duft nach roten Beeren, Unterholz, Pflaumen, Veilchen, Vanille und etwas Schokolade. Vollmundig, harmonisch und elegant am Gaumen, weich und samtig, ja fast schmeichelnd. Langes Finale. Eine gelungene Symbiose zwischen Tradition und Moderne. Bereits jetzt schon gut zugänglich, besitzt aber noch eine gute Portion Lagerfähigkeit. Reich und vielschichtig, Nebbiolo in seiner ganzen Faszination. Unbedingt 90 Minuten vor Genuss karaffieren. Jetzt bis 2024 trinken

Memo zum Boden

Sedimentärer Ton und Sand

Cascina Radice | Piemont

21 ha Rebfläche | Produktion ca. 200.000 Flaschen | seit Oktober 2005 bei K&M im Sortiment.

Cascina Radice

Cascina Radice – Moasca / Piemont

Das Weingut Cascina Radice befindet sich im nördlichen Piemont im knapp 500 Einwohner zählenden Städtchen Moasca in der Nähe von Canelli in der Provinz Asti.

Die Region

Die Region ist eine der schönsten und traditionsreichsten, wenn es um große Weine geht.  Und sie ist bekannt für gutes Essen (Trüffel) und handwerklich hergestellte Produkte wie Käse und Pasta. Eine wunderbare Feinschmeckerregion, aus der auch viele berühmte Weine stammen. Wie z.B. der König der Rotweine, der Barolo. Aber auch Barbaresco, Dolcetto und Barbera. Letztere ergibt sehr hochwertige, mittelkräftige, tief-rubinrote Weine mit eher geringem Tanningehalt.

Tradition und Moderne

Tradition besitzt auch das Weingut Cascina Radice. Die Wurzeln dieses Weinguts reichen bis in das Jahr 1890 zurück. Roberto Mazzeis Liebe für Wein und sein feines Gespür dafür, besondere Tropfen zu keltern, führten im Jahr 1981 zur Gründung des Familienunternehmens Alibrianza.

Während zu Beginn der Unternehmensgeschichte für einen internationalen Kundenkreis besondere Weine der wichtigsten Weinregionen Italiens ausgesucht wurden, reifte bald der Wunsch, auch eigenen Wein herzustellen. Diesen lang gehegten Traum verwirklichte die Familie in den 1890er-Jahren mit der Übernahme des traditionsreichen Weinguts Cascina Radice in Moasca, in der Provinz von Asti im Piemont.

Vater Roberto, der zuvor in einer der großen Kellereien beschäftigt war, etablierte es zu einem der anerkannten Unternehmen aus ganz Piemont. Heute schreibt Andreas Mazzei als derzeitiger Besitzer des Unternehmens erfolgreich an der Geschichte des Weingutes weiter.

Die Aufgaben des Vater-Sohn-Gespanns sind dabei klar verteilt. Andreas kümmert sich um den Weinbau und die immerwährend wichtige Qualitätskontrolle. Sein Vater arbeitet mit Leidenschaft und Liebe zum Wein in Produktion und Verkauf.

In dieser Region mit ihren gehaltvollen Böden und dem idealen Klima gedeihen die Reben, die  Jahr für Jahr hochwertige Weine erbringen. Diese erlesenen Tropfen werden den sehr hohen Ansprüchen der Winzer, wie auch denen unserer Kunden gerecht.

Eine moderne Produktionsanlage und das Vergrößern des Barriquekellers waren wichtige Schritte zur Weiterentwicklung des Betriebes. Eigene Rebflächen in Süditalien (u.a. in Sizilien -> siehe unseren Nero d´Avola) und langjährige Partnerschaften mit Weinbauern in Mittelitalien und Veneto garantieren heute eine gute Qualität. Die qualitätsbewusste Auslese der Trauben, die über Jahre hinweg erworbene Erfahrung und der verantwortungsbewusste Einsatz moderner Technologien lassen beste Weine entstehen.

Wir freuen uns, Ihnen heute ein vielfältiges Repertoire an ausdrucksstarken, ausgewogenen Weinen anbieten zu können.

Anschrift des Weingutes:

Cascina Radice | Regione Radice 1 |14050 Moasca | Italien

Alle Weine dieses Winzers >>
Allgemeine Informationen
WeinartRotwein
RebsorteNebbiolo
Geschmacktrocken
LeitrebeNebbiolo
KategorieDOCG
Erzeugungkonventionell
VerschlussNaturkork
Herkunft
WeingutCascina Radice
RegionPiemont
BereichBarolo DOCG
HerkunftslandItalien
Verbrauch
Weintypkraftvoll, komplex, elegant, trocken
Trinkreife2018 - 2024
Trinktemperatur16 Grad
Analysewerte
Alkohol14,5% Vol.
Restzucker2 g/l
Allergiker-Infoenthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Säure5,3%
Punktewertungen
K&M Punkte90 Punkte
Wine Spectator90 Punkte