von Buhl Reserve Sekt brut

o.J.

von Buhl Reserve Sekt brut

Reichsrat von Buhl, Deutschland, 0.75l

17,90

Grundpreis: 23,87/l

Lieferzeit: sofort lieferbar

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche

Das sanfte Geschwisterchen des Riesling brut. WOW! Sehr feingliedrig und herrlich elegant, gut eingebundene, feine Säure, sehr geschmeidig am Gaumen Macht Lust auf mehr!

Platz 1 Meiningers Deutscher Sektpreis 2016 Kategorie Burgunder-Sekt
95 Punkte Decanter Platinum Award: bester deutscher Sekt
Platz 2 Meiningers Deutscher Sektpreis 2017 Kategorie Burgunder-Sekt

Vorrätig

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche
Artikelnummer: DPfvBSW03NV Kategorien: , , , Schlüsselworte: , ,

Weingut Reichsrat von Buhl (Pfalz)

Reichsrat von BuhlDas Weingut Reichsrat von Buhl ist seit über 150 Jahren im Familienbesitz und zählt ebenso lange zum Kreis der renommiertesten Weingüter Deutschlands. Seit der Gründung im Jahr 1849 steht Reichsrat von Buhl für eine terroirgeprägte, zeitlose Stilistik, der sich nie an Moden orientiert hat, sondern stets die Herkunft seiner Trauben aus den besten Deidesheimer und Forster Lagen stolz in sich getragen hat.

Biozertifiziert

Das Weingut Reichsrat von Buhl ist als zertifizierter Bio-Betrieb aktiver Botschafter des naturnahen, nachhaltigen Weinbaus und bester deutscher Weine.

Seit dem Jahrgang 2013 zeichnet sich eine neue Mannschaft um Geschäftsführer Richard Grosche, Technischen Direktor Mathieu Kauffmann und den langjährigen Außenbetriebsleiter Werner Sebastian für die Weine verantwortlich.

Mathieu Kauffmann, gebürtiger Elsässer, vom Falstaff zum Winzer des Jahres 2018 nominiert, war bis September 2013 Kellermeister des berühmten Champagnerhauses Bollinger, als ihn Achim Niederberger zu von Buhl in die Pfalz holte.

Alle reden vom Sekt, dabei sorgen auch seine Weine seit seinem ersten Jahrgang 2013 in der Fachwelt für Furore, hier macht sich der neue Geist bei von Buhl derzeit noch viel deutlicher bemerkbar. Selbst der Gutswein ist hier außerordentlich gut, die völlig kompromisslosen, fordernden Großen Gewächse sind eine Klasse für sich. Mit großem Fingerspitzengefühl bringt er die Typizitäten der terroirgeprägten Lagen aus Deidesheimer und Forst ins Glas.

Jahrgangsbericht 2014:
Jahrgangsbericht 2016: Cool Climate

Anschrift des Weingutes:
Weingut Reichsrat von Buhl GmbH Weinstr. 18-24 67146 Deidesheim

Alle Weine dieses Winzers >>

von Buhl Reserve Sekt brut

Meiningers Deutscher Sektpreis 2016 Platz 1 Kategorie Burgunder-Sekt:

Reichsrat von Buhl Reserve Sekt brut: Feine reife und dezente Würze, Bratapfel, Brioche, auch zitrusfruchtige Noten…; saftig, klar, sehr ausgewogen bei säurefrischen Konturen und viel Art, alles sehr präzise und filigran.

Meiningers Deutscher Sektpreis 2017 Platz 2 Kategorie Burgunder-Sekt:

Brioche, Orangenzesten und reife gelbe Früchte, nussig und animierend; am Gaumen nussig-cremig mit viel Druck, Zitrusnote, fein ziselierte Perlage und angenehme Säure, macht Spaß und schmeckt nach mehr.

Decanter Platinum Award: Reichsrat von Buhl Reserve Sekt brut: best german sparkling with 95 points

Memo zur Degustation

Das sanfte Geschwisterchen des Riesling brut. WOW! Sehr feingliedrig und herrlich elegant, gut eingebundene, feine Säure, sehr geschmeidig am Gaumen Macht Lust auf mehr!

Memo zum Boden

Buntsandstein

Allgemeine Informationen
Weinart Champagner & Co.
Rebsorte Chardonnay
Geschmack brut
Leitrebe Chardonnay
Zusatzrebe Weißburgunder
Kategorie Deutscher Sekt b.A.
Erzeugung konventionell
Verschluss Naturkork
Herkunft
Weingut Reichsrat von Buhl
Region Pfalz
Herkunftsland Deutschland
Verbrauch
Weintyp mineralisch, kraftvoll, frisch, trocken
Trinkreife 2018 - 2021
Trinktemperatur 10 Grad
Analysewerte
Alkohol 12.5% Vol.
Restzucker 5,5 g/l
Allergiker-Info enthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Säure 7,3%
Punktewertungen
K&M Punkte 91 Punkte
Decanter 95 Punkte
Deutscher Sektpreis 2017 Platz 2 91 Punkte
Falstaff 91 Punkte
Wein-Plus 88 Punkte

Brioche, Orangenzesten und reife gelbe Früchte, nussig und animierend; am Gaumen nussig-cremig mit viel Druck, Zitrusnote, fein ziselierte Perlage und angenehme Säure, macht Spaß und schmeckt nach mehr. (Meiningers Deutscher Sektpreis 2017 Platz 2 Kategorie Burgunder-Sekt:)

Kühler, hefiger und frisch-pflanzlicher, auch zart nussiger Kernobstduft mit getrocknet-floralen Nuancen. Klare, feinsaftige, geschliffene Frucht, deutlich hefige und leicht pflanzliche Aromen, feines , lebhaftes Mousseux, nachhaltig am Gaumen, zarter Schmelz, merklicher Säurebiss, verhaltene Dosagesüße, guter bis sehr guter, feinsaftiger und geschliffener Abgang. (Wein-Plus 16.12.16)

Beautiful nose with pears, apples and signs of autolysis. In the background fresh hazelnuts and a hint of green fruit with a creamy mousse and classy palate. Well put together with great balance between the fruit and the brioche notes. Superb! (Decanter Platinum: Best German Sparkling)

Könnte man mühelos blind für Champagner halten, hefig, kleine rote Beeren, Apfel, viel Volumen im Mousseux, großzügiger Körper, geschmeidige Schichten, aber dennoch nicht breit, saftiger Säurenerv und eine für den von Buhl Kosmos eher kräftig dosierte Süße, komplexe Abgangswürze. (Falstaff März/April 2018)