Neu im Sortiment
 

Saget La Perriere Rosé » La Petite Perriere «

2019

Saget La Perriere Rosé » La Petite Perriere «

Saget La Perriere, Frankreich, 0.75l

7,90

Lieferzeit: sofort lieferbar

Grundpreis: 10,53/l

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 0,5€/Flasche.

Ein ganz feiner Rosé von der Loire im typisch provenzalischen, hellrotem Farbspektrum. Im Duft ein Korb von feinen, reifen, roten Beerenfrüchten (Johannisbeere, Erdbeere, Himbeere). Wir erschnuppern aber auch feine, zart duftende florale Aromen, die an Rosenblätter erinnern. Am Gaumen präsentiert er sich geschmeidig, ungemein lebendig und frisch, leicht mit filigraner, nicht zu starker Säure. Auf der Zunge sanft und geschmeidig, fast seidig, wir schmecken wiederum rote Beerenfrüchte mit etwas Citrus. Ein wunderbarer Gaumenschmeichler für die Terrasse.

Vorrätig

Lieferzeit: sofort lieferbar

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 0,5€/Flasche.
Artikelnummer: FLoSPRS0219 Kategorien: , , , Schlagwörter: , ,
 

Domaine Saget La Perriere  | Loire

Saget La PerriereDie alteingesessene Familie Saget ist bereits seit mehreren Generation fest im Weinbau an den Weinbergen der Loire verankert. Angefangen hat das alles einmal mit 5 Hektar Weinbergen in Pouilly-sur-Loire, als Jean-Louis Saget nach dem plötzlichen Tod seines Vaters mit 18 Jahren in die Verantwortung treten und das Weingut leiten musste. Aber durch fleißige Arbeit vergrößerte er sein Unternehmen stetig und erfolgreich. Heute bewirtschaften seine Söhne Arnaud und Laurent in neunter Generation eine Gesamtfläche von 240 Hektar Rebfläche an der Loire. Dank ihrer zahlreichen Weingüter im Loiretal – u.a. Domaine de la Perrière, Domaine Terres de Blanches, Domaine des Grandes Espérances – ist die Familie Saget heute ein weltweit anerkannter Spezialist dieser Weinregion, wobei sie den jeweiligen Weingütern mit ihren Betriebsleitern und Kellermeistern viel Freiraum lassen: jedes Weingut hat seine eigene Mannschaft und einen eigenen Gutsregisseur mit Önologen und entscheidet nur im Sinne der besten Qualität.

Köpfe

Bruno Mineur war der erste, der 1988 zu Saget La Perrière kam. Nach seinem Abschluss als Winzer in Dijon arbeitete er auf mehreren großen Gütern im Burgund. Bruno Mineur ist Chefwinzer für alle Pouilly Fumé-Weine des Unternehmens, insbesondere für die Domaine Saget, und ist auch für die Beschaffung bei unseren externen Partnern zuständig.

Nach seinem Abschluss in Önologie beschloss Philippe Reculet für einige Monate nach Kalifornien zu ziehen, bevor er nach Frankreich zurückkehrte. Seine verschiedenen Aufträge führten ihn auf einige prestigeträchtige Weingüter in der zentralen Loire-Region, wo er umfangreiche Erfahrungen in der Arbeit mit den Rebsorten Sauvignon Blanc und Pinot Noir sammelte. Philippe kam 1998 zu Saget La Perrière und ist Weinbergs- und Kellereileiter für die beiden Sancerre-Weingüter des Unternehmens, La Perrière und Domaine de Terres Blanches.

Benoît Dufour ist ein Mann des Bodens. Als Sohn eines Winzers hat er seine Fähigkeiten durch ein Diplom in Weinbau und Önologie unter Beweis gestellt. Benoît wurde 2002 Leiter des Château de la Mulonnière, nachdem er an mehreren Orten der Anjou Arbeitserfahrung gesammelt hatte, was ihn zu einem echten Spezialisten der Rebsorte Chenin blanc machte.

Laurent Saget, der mit dem Familienunternehmen aufgewachsen ist, hat eine Leidenschaft für Marketing und Kommunikation. Nachdem er 4 Jahre in Paris in der Werbebranche tätig war, schloss er seine Ausbildung in Dijon mit einem Master-Abschluss mit Schwerpunkt Wein- und Spirituosenhandel ab. Da ihm die Kohärenz seiner Projekte am Herzen lag, konnte er sich nicht vorstellen, eine Marketingstrategie für das Unternehmen zu entwickeln, ohne die technischen Aspekte des Geschäfts zu integrieren. Mit der Unterstützung seiner Vorgesetzten legt Laurent die Weinbergs- und Weinkellerei-Strategien für die verschiedenen Weingüter fest und leitet gleichzeitig die Marketingabteilung von Saget La Perrière.

Gutsweine par Excellence

Bei der Verkostung der Weine der Domaine Saget La Perriere haben uns besonders die “Gutsweine” des Weingutes, mit ihrer klassischen Art sehr überzeugt. Gerade die Loire steht neben den Sauvignon Blanc auch für sehr gute Rosé-Weine und da wurden wir nicht enttäuscht, denn der wunderbar süffige Rosé aus der hochwertigen Pinot Noir (Spätburgunder)- Traube hatte es uns wegen seiner frischen, runden Art besonders angetan. Daneben brillieren schon die “kleinen” Einstiegsweine. Wer einen typischen, knackigen und fruchtigen Sauvignon Blanc von der Loire sucht, kommt an diesem herrlichen Exemplar nicht vorbei. Unbedingt probieren!

Anschrift des Weingutes:
Saget la Perriere, 4 Rue René Couard, 58150 Pouilly-sur-Loire, Frankreich

Alle Weine dieses Winzers >>

Saget La Perriere Rosé » La Petite Perriere «

Herkunft

Gerade die Weinregion Loire steht neben dem Sauvignon Blanc auch für sehr gute Rosé-Weine und da wurden wir nicht enttäuscht. Bei der Verkostung des Saget La Perriere Rosé hat uns besonders die klassischen Art des Weines sehr überzeugt. Die “Visitenkarte” des Weingutes überzeugte uns mit seiner  wunderbar süffigen, unkomplizierten Art. Dieser klassische  Rosé aus der hochwertigen Pinot Noir (Spätburgunder)- Traube hatte es uns aufgrund seiner frischen, feinen und distinguierten Art besonders angetan.

Vinifikation Saget La Perriere rosé

Im September bei Vollreife maschinell gelesen.  Einmaischung der Trauben für 24 Stunden, um den Beerenhäuten Farbstoffe zu entziehen, die dem Rosé sein attraktives, intensives Lachsrosa verleiht. Anschließend wurde der Wein bei kontrollierter Temperatur im Edelstahltank vergoren und ausgebaut.

Jahrgang 2019

2019 war von einem besonders heißen und trockenen Sommer geprägt, mit Hitzeperioden bis Ende Juni. Trotz dieses sengenden Sommers haben die Reben dank der seit mehreren Jahren durchgeführten Bodenbearbeitung, die eine tiefere Verwurzelung der Rebe ermöglicht, der Trockenheit standgehalten. Auf unseren Weinbergen der Centre-Loire hatten die Sauvignon Tauben eine schöne Reife, einen hohen Zuckergehalt und einen relativ korrekten Säuregehalt. Die Ernte der Weine im Bereich Pouilly-Fumé und Sancerre war von hoher Qualität, die Erträge liegen leicht unter dem Durchschnitt. Dagegen litt der Sektor Coteaux du Giennois besonders, vor allem auf den sandigen Böden entlang der Loire, die stark vom Wassermangel betroffen waren.

Memo zur Speise

Probieren Sie diesen Schmeichler einmal zu gegrillten Antipasti von Zucchini oder Aubergine. Auch Räucherfisch passt. Sehr gut passt er ebenfalls zu Gerichten mit gegrilltem Hähnchen.

Memo zur Degustation

Ein ganz feiner Rosé von der Loire im typisch provenzalischen, hellrotem Farbspektrum. Im Duft ein Korb von feinen, reifen, roten Beerenfrüchten (Johannisbeere, Erdbeere, Himbeere). Wir erschnuppern aber auch feine, zart duftende florale Aromen, die an Rosenblätter erinnern. Am Gaumen präsentiert er sich geschmeidig, ungemein lebendig und frisch, leicht mit filigraner, nicht zu starker Säure. Auf der Zunge sanft und geschmeidig, fast seidig, wir schmecken wiederum rote Beerenfrüchte mit etwas Citrus. Ein wunderbarer Gaumenschmeichler für die Terrasse.

Memo zum Boden

Sand und Kies

Allgemeine Informationen
WeinartRoséwein
RebsortePinot Noir (Spätburgunder)
Geschmacktrocken
LeitrebePinot Noir (Spätburgunder)
KategorieVin de France
Erzeugungkonventionell
VerschlussDrehverschluß
Herkunft
WeingutSaget La Perriere
RegionLoire
BereichVin de France
HerkunftslandFrankreich
Verbrauch
Weintypfruchtig, mittelkräftig, frisch, trocken
Trinkreife2020 - 2023
Trinktemperatur8 Grad
Analysewerte
Alkohol12,5% Vol.
Allergiker-Infoenthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Punktewertungen
K&M Punkte86 Punkte