Sierra de Tolono Rioja blanco

2020

Sierra de Tolono Rioja blanco

Sierra de Toloño - Sandra Bravo, Spanien, 0.75l

11,90

Lieferzeit: sofort lieferbar

Grundpreis: 15,87/l

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche

Sandra Bravo bezieht die Viura-Trauben aus hochgelegenen Weinbergen aus Rivas de Tereso und vergärt die Trauben vollständig in Edelstahl. Am Gaumen zeigt sich hier die Konzentration der alten Weinreben, wobei der Hefekontakt dem Wein etwas zusätzliche Textur verleiht, bevor die Säure der Zitrusschalen zum Vorschein kommen. Nach 24 Stunden Luft (der Wein blieb in der Flasche) zeigt er sich dann wesentlich offener, ja geradezu mit verführerischen Noten, die den Wein so unglaublich attraktiv macht. Zunächst war die dominante Zitrusfrucht zurückgedrängt, jedenfalls nicht mehr dominant, er zeigte vielmehr wunderbare floralen Noten mit glasklarer, quellfrischer Haptik auf der Zunge. Ein ganz feiner Schmelz gleitet anschließend über die Zunge, nicht zu viel, nur um im nächsten Moment eine saftig-fruchtige, reife Säure freizugeben, die einem im nächsten Moment das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Da war sie dann wieder: die Zitrusfrucht, und sie wechselte ständig ihr Gewand, mal Citrus, mal rosa Pampelmuse, mal Orangenzesten mit Würze. Dabei sehr animierend, elegant und ungewöhnlich komplex, hinten heraus etwas „dreckige“, dunkle Geschmacksnoten, die wohl von der Lagerung auf der Feinhefe stammen. Ungemein anregend. Wunderbarer Wein, der Lust auf Sommer und mediterrane Aromen vom Grill macht.

Vorrätig

Lieferzeit: sofort lieferbar

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche
Artikelnummer: SRioSdTWW0120 Kategorien: , , , Schlagwort:
 

Sierra de Toloño | Sandra Bravo | La Rioja 

10 ha Weinberge, Produktion ca. 40.000 Flaschen, biodynamische Arbeitsweise, entdeckt auf der ProWein 2018, ab September 2019 bei K&M im Sortiment)

Sandra Bravo auf der Prowein 2019

Rioja, allein der Klang dieses Namens lässt unzählige schöne Gefühle bei Weinliebhabern aufkommen. Das passiert sonst nur, wenn es um die bekannteste und feinste Appellation im Burgund geht und der Pinotfan sofort die Ohren spitzt. Rioja ist aus unserer Sicht aktuell eines der spannendsten Gebiete in Spanien. Hier treffen traditionsreiche Weingüter auf eine neue, avantgardistische Winzergeneration.

Sandra Bravo ist eine der jungen wilden Protagonisten des „neuen” Spaniens, eine kleine, aber extrem innovative und erfolgshungrige Avantgarde von Winzern, die das gängige Bild der Region überholen wollen und mit ihrem kompromisslosen Anspruch qualitätsführend sind.

Alles dreht sich um Lagentypizität, Eleganz, Finesse. Weiß wie Rot. Die Philosophie, die ihre Arbeit lenkt, die resultierenden Weine und der Charakter der Person hinter dem Projekt waren genau das, was wir suchten. Herausragende, ungeschminkte Unikate von einem der kommenden Superstars Spaniens. Da sind wir uns sicher.

Tim Atkin MW, 7. Februar um 08:41 ·
My young Rioja winemaker of the year is the hugely talented Sandra Bravo of Sierra de Toloño, making incredible wines from extreme sites. http://www.timatkin.com/reports

Rioja´n Roll – Das Geschenk der Frische!

Tapfer und originell sind zwei Adjektive, die das Projekt von Sandra Bravo genau beschreiben. Obwohl sie in Logroño geboren und aufgewachsen ist, bricht Sandra die Norm, indem sie nicht aus einer Familie von Winzern oder Winzern stammt – wie dies bei den meisten ihrer Kollegen in der Umgebung der Fall ist.

Es war ihre Faszination für diesen Beruf, der sie dazu brachte, Önologie zu studieren und dann auf Reisen zu lernen.
„Ich habe in Rioja Ingenieurwissenschaften und Önologie studiert und dann in Weingütern im Bordeaux, der Toskana, Neuseeland und Kalifornien gearbeitet. Als ich nach Spanien zurückkam, verbrachte ich 7 Jahre in Priorat. Diese Erfahrung hat mir einen offenen Blickwinkel verschafft, um hier in Rioja verschiedene Weine herzustellen. Ich muss sagen, die Zeit im Priorat hat mich nachhaltig beeinflusst, um handwerkliche Weine herzustellen, und um zu verstehen, dass der Weinberg der wichtigste Faktor ist.

Back home

“Als ich 2012 nach Rioja zurückkehrte, suchte ich lange gezielt nach kühlen Lagen und fand diese auf fast 700m Höhe. Es sind die höchsten Weinberge (Buschreben) zwischen Labastida und Rivas de Tereso inmitten unberührter Natur, im baskischen Teil der Rioja Alavesa, der Sierra del Tolono gelegen.

Ich entschied, Weine herzustellen, die den Weinberg respektieren und immer auf der Suche nach Frische sind. Ich war verliebt in diese Gegend; kalkhaltige Böden, kleine Parzellen, mediterrane Kräuter und immer Nordwind in großer Höhe (direkt am Berg, der meinem Projekt den Namen gibt: Sierra de Toloño) … es war perfekt!

Es ist eine magische Gegend mit reiner frischer Luft und intensivem Bergaroma. Von der Spitze der Sierra de Toloño hat man eine grandiose Aussicht auf das weite Tal der Rioja mit seinem Teppich aus Weinbergen entlang des Verlaufs des Flusses Ebro. Die Landschaft ist enorm spannend. Am anderen Ende, im Süden, erscheinen die schneebedeckten Gipfel der Sierra de Demanda.”

Die Berge der Sierra de Toloño schützen die Weinreben vor Nordwind und schaffen ein besonderes Mikroklima, kalt, weil es so hoch ist, aber trotz des im Norden gelegenen mediterranen Einflusses trocken ist. All dies ist perfekt für die Reifung der Trauben über lange Zeit bei hellem Licht, aber relativ kühlen Temperaturen – die Reife kommt langsam und behält die natürliche Säure bei.

Momentan denkt sie nicht daran, ein eigenes Weingut zu haben. Sie kann es sich auch nicht leisten, Weinberge zu kaufen, aber sie scheint glücklich zu sein mit den 10 Hektar Land von Tempranillo und Viura, die sie von einem einheimischen Bauern gepachtet hat und der sich um sie kümmert und mit dem sie die Idee teilt, wie man das Land bearbeitet, um ihre Vorstellung von Wein zu verwirklichen.

Besuch auf dem Weingut im Juni 2019

Anschrift des Weingutes:
Sierra de Toloño SLU Calle La Lleca s/n, 01307 Villabuena de Álava

Alle Weine dieses Winzers >>

Sierra de Tolono Rioja blanco

Herkunft

“La Rioja”, aus dem der Sierra de Tolono Rioja blanco stammt,  ist die berühmteste Weinregion Spaniens und auch die am schwersten zu beschreibende. Laut dem Bericht von Tim Atkin aus dem Jahr 2017 arbeiten hier 16.039 Winzer auf 65.000 Hektar in einer Region, die sich über fast 100 Kilometer erstreckt. Die Vielfalt der Lagen, Böden und Landschaften ist immens. Genauso wie die Vielfalt der Meinungen. Die Rioja ist die Heimat einiger der leidenschaftlichsten Verfechter einer Philosophie, die das Terroir in den Vordergrund stellt. Es ist auch die Heimat von einigen der größten kommerziellen Weinunternehmen Spaniens. Und es gibt hier auch fantastische traditionelle Produzenten. La Rioja Alta und Lopez de Herredia zum Beispiel, schätzen Qualität über alles. Sie pflegen aber die Tradition des Verschneidens mehrerer Unterzonen und des langen Fassausbaus, die oft von den Befürwortern des Terroirs angegriffen wird. Gelegentlich taucht auch ein fantastischer (und billiger) Wein von kleinen Familienbetrieben auf.

Bestes Terroir

Die aufregendsten Lagen der Rioja befinden sich für uns entlang des nördlichen Randes bis hinauf in die Sierra Cantabria. Die Böden hier sind tendenziell felsiger und die Weine strukturierter und intensiver.
Vielleicht ebenso aufregend ist, dass die verwirrende Rioja-Situation (mit Modernisten, Traditionalisten, Terroiristen, DOCa-Regulierern und großen Marken, die alle unterschiedliche Vorstellungen davon vertreten, was “Rioja” bedeutet) zu einem Ende kommen könnte. Im Jahr 2017 hat der Dachverband Änderungen an den DO-Gesetzen vorgenommen, die die Einbeziehung von Dorfweinen erlauben, ein Schritt, der den Beginn einer neuen, kohärenteren Richtung für die Region markieren könnte. Inoffiziell befindet sich ein Großteil der Rioja natürlich schon seit einiger Zeit auf diesem Weg.

Sandra Bravos Höhenlagen – bestes Terroir

Der knapp 1ha große Weinberg auf dem die 50-100 Jahre alten Viura-Reben für unseren wunderbaren Sierra de Tolono Rioja blanco wurzeln, befinden sich auf 650m Höhe im Gebirge der Sierra de Toloño. Hier sind die vielen kleinen Parzellen zwischen den Gemeinden Rivas de Tereso und Labastida verteilt. Der Boden besteht aus extrem lehm- und kalkhaltigem Gestein. Dieses Terroir ist hervorragend geeignet für einen frischen Weißwein aus der Viura-Traube. Die Rebstöcke werden im Gobelet-System (siehe Glossar) angelegt.

Sierra de Tolono Rioja blanco

Hier oben, kurz unterhalb der Baumgrenze, weht immer ein kühler Wind, der Nässe schnell abtrocknet, was der Gefahr von Mehltau entgegen wirkt. Gleichzeitig unterstützen die unterschiedlichen Temperaturen am Tag und in der Nacht die Aromenausbildung. Die Kühle der Höhe lässt die Trauben langsamer reifen, was auch die Aromen komplexer macht.

Sandra Bravo von Sierra de Toloño ist eine ungemein begabte Winzerin. Wir sind stolz, Sie auf so einer großen Messe wie die Prowein nun mal eine ist, entdeckt zu haben und nun sehr erfolgreich mit ihr zusammenzuarbeiten. Bevor sie 2012 in ihre Heimat zurückkehrte, sammelte Sandra wertvolle Erfahrungen bei der Arbeit im Weinberg in einigen der renommiertesten Weinregionen der Welt: Bordeaux, Chianti, Kalifornien, Marlborough und Priorat waren ihre Stationen.

Young winemaker of the year 2019 – Tim Atkin MW

Nach nicht einmal sieben Jahren in ihrem Soloprojekt bei Sierra de Toloño wurde sie zu Recht von Tim Atkin MW in seinem Spanien-Report 2019 als “Jungwinzerin des Jahres” ausgezeichnet. Er beschrieb sie als “enorm talentiert”, die “unglaubliche Weine aus extremen Lagen” macht.

Sandra ist Teil der neuen Generation von Winzern, die sich auf das Terroir und die Trauben konzentrieren. Sie glaubt nicht an Verschnitte. Alle ihre Weine sind sortenrein und drücken die Besonderheiten  der einzelnen Parzellen aus. Die Lage ihrer Reben, in einigen der höchsten Punkte der Rioja Alavesa auf 600m (die Grenze des Weinanbaus für die Region) beeinflussen diese unglaublich frischen, eleganten Weine. Sie sind typisch für Sandras Stil. Sie hat auch keine Angst vor Herausforderungen. Eine davon, ihr La Dula aus alten Garnacha-Reben, wird in großer Höhe angebaut und in Amphoren ausgebaut. Ein wunderschönes Beispiel für Sandras Innovation und Können – ganz anders als ein Rioja aus dem Lehrbuch.

Vinifikation Sierra de Tolono Rioja blanco

2020 hat Sandra ihre letzten Trauben bis zum 12. Oktober geerntet. Ausschließlich Handlese reifer und gesunder Viura-Trauben. Der Transport erfolgt schonend in 15kg Behältnissen. Danach werden die Trauben zu 100% entrappt, die alkoholische Gärung erfolgte mittels Spontanvergärung im Edelstahltank. Der weitere Ausbau fand im gebrauchten Holzfass statt. Keine Schönung oder Filtration. Ihre Riojas sind herrlich frisch, klar, fruchtig und strahlen eine überwältigende Noblesse aus. Ein überwältigender weißer Rioja. Wann probieren Sie diesen tollen Wein?

Memo zur Speise

Fisch vom Grill

Memo zur Degustation

Sandra Bravo bezieht die Viura-Trauben aus hochgelegenen Weinbergen aus Rivas de Tereso und vergärt die Trauben vollständig in Edelstahl. Am Gaumen zeigt sich hier die Konzentration der alten Weinreben, wobei der Hefekontakt dem Wein etwas zusätzliche Textur verleiht, bevor die Säure der Zitrusschalen zum Vorschein kommen. Nach 24 Stunden Luft (der Wein blieb in der Flasche) zeigt er sich dann wesentlich offener, ja geradezu mit verführerischen Noten, die den Wein so unglaublich attraktiv macht. Zunächst war die dominante Zitrusfrucht zurückgedrängt, jedenfalls nicht mehr dominant, er zeigte vielmehr wunderbare floralen Noten mit glasklarer, quellfrischer Haptik auf der Zunge. Ein ganz feiner Schmelz gleitet anschließend über die Zunge, nicht zu viel, nur um im nächsten Moment eine saftig-fruchtige, reife Säure freizugeben, die einem im nächsten Moment das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Da war sie dann wieder: die Zitrusfrucht, und sie wechselte ständig ihr Gewand, mal Citrus, mal rosa Pampelmuse, mal Orangenzesten mit Würze. Dabei sehr animierend, elegant und ungewöhnlich komplex, hinten heraus etwas „dreckige“, dunkle Geschmacksnoten, die wohl von der Lagerung auf der Feinhefe stammen. Ungemein anregend. Wunderbarer Wein, der Lust auf Sommer und mediterrane Aromen vom Grill macht.

Memo zum Boden

Lehm- und kalkhaltige Böden

Allgemeine Informationen
WeinartWeißwein
RebsorteViura
Geschmacktrocken
LeitrebeViura
KategorieDOCa
Erzeugungkonventionell
VerschlussDIAM
Herkunft
WeingutSierra de Toloño - Sandra Bravo
RegionLa Rioja
BereichRioja DOCa
HerkunftslandSpanien
Verbrauch
Weintypmineralisch, mittelkräftig, frisch, trocken
Trinkreife2021 - 2024
Trinktemperatur8 Grad
Analysewerte
Alkohol12,5% Vol.
Allergiker-Infoenthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Punktewertungen
K&M Punkte89 Punkte