Theo Minges » Cuvée MR « trocken (DE-ÖKO-039)

2016

Theo Minges » Cuvée MR « trocken (DE-ÖKO-039)

Theo Minges, Deutschland, 0.75l

9,90

Lieferzeit: sofort lieferbar

Grundpreis: 13,20/l

Ab einer Bestellmenge von 6 Fl. erhalten Sie einen Rabatt von 0,50€/Fl.

Verführerisch duftend steigt er aus dem Glas hervor. Brombeeren, Heidelbeeren und dunkle Johannisbeeren zeigen sich keck im Duft. Ziemlich intensiv präsentiert er sich dann auch auf der Zunge. Zu den dunklen und roten Beerenfrüchten gesellen sich nicht allzu intensive Holzfassnoten, kein Barrique, sondern nur großes Holzfass. Dominierend ist die beerige Fruchtfülle, ein Hauch Würze mit Anklängen von feiner Schokolade gesellt sich dazu und gibt einen schönen Kontrast zur Frucht. Dabei bleibt er bestimmend kräftig, aber auch samtig-sanft in den Gerbstoffen. Ein Rotwein mit Stil und Klasse, dicht in seiner Struktur, keinesfalls zu fett geraten. Dicht und ohne Schnörkel.

Vorrätig

Lieferzeit: sofort lieferbar

Ab einer Bestellmenge von 6 Fl. erhalten Sie einen Rabatt von 0,50€/Fl.
Artikelnummer: DPfMIRW0116 Kategorien: , , , Schlagwort:
 

Weingut Theo Minges | Südliche Weinstrasse | Pfalz

25 ha Rebfläche, Produktion ca. 100.000 Flaschen, biozertifizierte Arbeitsweise, Aromarebsorten-Spezialist, Erstkontakt 2004, seit Oktober 2005 bei K&M im Sortiment

Theo Minges

Theo Minges

Theo Minges ist kein Winzer, der sich überall in die erste Reihe drängeln muss. Sein Marketing ist eher “Nicht-Marketing”, bei ihm geht die innere Substanz immer vor äußerem Hochglanz, viel lieber lässt er seine Weine auf einen wirken. Und das tun diese von Jahr zu Jahr mit immer höherer Qualität. Wir kennen seine Weine nun schon seit 2005, trotzdem begeistern sie uns Jahr für Jahr immer wieder, wir entdecken immer wieder neue Facetten, die uns beeindrucken.

Seine Weine sind aber keine Probenweine oder gar Verkostungsmonster, seine Weine erschließen sich viel mehr beim Trinken. Da bemerkt man beim zweiten Schluck ganz neue Welten, erkennt erst die Komplexität, die aber nie kompliziert oder beschwerlich daherkommt. Nein, das sind Weine mit feinem Spiel, die animieren, ja beleben. Das Verbindende ist vielleicht die Eleganz, die Finesse, die Theo Minges all seinen Weinen mitgibt, dabei hat jeder durchaus seinen eigenen Charakter. Das kann man vielleicht mit Geschwistern vergleichen, die von den Eltern viel Freiheit, Liebe und Selbstbewusstsein mitbekommen haben, wodurch jedes seinen eigenen Weg gehen konnte, seine eigenen Erfahrungen gemacht hat, aber am Ende erkennt man doch auch immer die gemeinsame Herkunft. Und Theo Minges sieht seine Weine durchaus als seine Kinder an.

The next Generation

Mittlerweile ist auch Tochter Regine voll im Betrieb engagiert. Doch Regine wollte erst sicher sein, dass ihr das Winzerleben mit all seinen Facetten zusagt, denn in einem Heimatort mit knapp 450 Einwohnern und fast 20 Weingütern, darunter das der Eltern, ist der berufliche Weg eigentlich vorgezeichnet und so absolvierte sie eine Lehre weit weg von zu Hause, bevor sie das Studium in Geisenheim aufnahm Jetzt ist sie in die Fußstapfen ihrer Eltern getreten und arbeitet nun nach ihrer abgeschlossenen Berufsausbildung zur Winzerin und ihrem Weinbau/Önologie-Studium in Geisenheim im Weingut voll mit.  In der guten Zusammenarbeit von Theo und Martina Minges mit Tochter Regine vereinigen sich Tradition und Innovation in perfekter Harmonie.

Anschrift des Weingutes:
Weingut Theo Minges  Bachstraße 11,  D-76835 Flemlingen

Alle Weine dieses Winzers >>

Theo Minges » Cuvée MR « trocken (DE-ÖKO-039)

Herkunft

Erst in den 1960igern wurden am Weingut eigene Weine auf Flaschen gefüllt und ab Weingut verkauft. 1977 übernahm dann Theo Minges das Weingut von seinem Vater und der Erfolg kam langsam und kontinuierlich. Für Theo Minges bedeutet Qualität nicht Konzentration. Die Cuvee MR ist eine klassische Cuvee französischen Stils aus Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot. Man merkt die Erfahrung des Winzers im Umgang mit den französischen Rebsorten. Im wunderbaren Bordeaux-Blend “Theo Minges  Cuvée MR trocken” zeigt sich Eleganz und Trinkfluss, ohne das das Ganze profan wirkt. Diese Eigenschaft schätzen wir sehr und empfehlen Ihnen daher mit Überzeugung diesen Wein, auch wenn es sich nicht um traditionelle Pfälzer Rebsorten handelt. Theo Minges jedoch versteht sein Handwerk und trumpft auch bei den Bordelaiser Rebsorten groß auf.

Bis 1987 nämlich war der Anbau “fremder” Rebsorten in Deutschland gesetzlich verboten. Nach und nach – auch “dank” des Klimawandels – entdecken die Winzer nun die Bordelaiser Rebsorten Merlot, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon.  Insbesondere in der Süd-Pfalz, denn hier gedeihen ja auch Feigen, ist das Klima bestens geeignet für die Wärme liebenden Rebsorten. Es muss also alles passen, um herausragende Weine zu vinifizieren. 2003, 2005, 2009 und 2016  ist das dem Winzer, der früh das Potential der Trauben für diese Region erkannt hat, bestens gelungen.

Vinifikation Theo Minges Cuvée MR trocken

Bei K&M ist die Cuvée MR  seit dem Jahrgang 2002 fester Bestandteil im Programm. Und auch hier ist er ein akribischer Handwerker. Der knapp 25 Jahre alten Trauben für die Cuvée MR stammen aus den Lagen Böchinger Rosenkranz und Flemlinger Vogelsprung. Selektive Lese per Hand, Kappen der Trauben, späte Lese, damit die Trauben auch reif werden. So modern die Reben für die Pfalz sind, so klassisch werden sie dann separat per klassischer offener Maischegärung verarbeitet. 6 Wochen Maischestandzeit, händisches Herunterstoßen (Remontage) des Tresterhutes und der Ausbau in großen, 2400l fassenden Pfälzer Holzfässern. 4 Jahre durfte die Cuvée MR (Minges Rot) dort reifen.

Memo zur Speise

Gefüllter Ochsenschwanz mit Rotweinschalottenjus | Gebratene Steinpilze | Wirsingroulade | Kartoffelpüree

Memo zur Degustation

Verführerisch duftend steigt er aus dem Glas hervor. Brombeeren, Heidelbeeren und dunkle Johannisbeeren zeigen sich keck im Duft. Ziemlich intensiv präsentiert er sich dann auch auf der Zunge. Zu den dunklen und roten Beerenfrüchten gesellen sich nicht allzu intensive Holzfassnoten, kein Barrique, sondern nur großes Holzfass. Dominierend ist die beerige Fruchtfülle, ein Hauch Würze mit Anklängen von feiner Schokolade gesellt sich dazu und gibt einen schönen Kontrast zur Frucht. Dabei bleibt er bestimmend kräftig, aber auch samtig-sanft in den Gerbstoffen. Ein Rotwein mit Stil und Klasse, dicht in seiner Struktur, keinesfalls zu fett geraten. Dicht und ohne Schnörkel.

Allgemeine Informationen
WeinartRotwein
RebsorteCabernet Franc
Geschmacktrocken
LeitrebeCabernet Franc
ZusatzrebeCabernet Sauvignon
KategorieQualitätswein
Erzeugungökologisch
VerschlussNaturkork
Herkunft
WeingutTheo Minges
RegionPfalz
BereichSüdliche Weinstraße
HerkunftslandDeutschland
Verbrauch
Weintypfruchtig, mittelkräftig, frisch, trocken
Trinkreife2021 - 2024
Trinktemperatur16 Grad
Analysewerte
Alkohol13.0% Vol.
Allergiker-Infoenthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Punktewertungen
K&M Punkte87 Punkte