Tinhof Neuburger » Golden Erd « (AT-BIO-402)

2015

Tinhof Neuburger » Golden Erd « (AT-BIO-402)

Tinhof, Österreich, 0,75l

34,00

Grundpreis: 45,33/l

Lieferzeit: sofort lieferbar

Als wäre der Neuburger Leithaberg nicht schon großartig, setzt Erwin Tinhof hier noch einen drauf. Mehr und besser geht Neuburger aus unserer Ansicht nicht. Seit 2004 führen wir die Weine – auch den Neuburger – und nie ist uns ein besseres Exemplar ins Glas gekommen. Etwas kräftiger in der Farbe als der Leithaberg Neuburger. Hochreife, aber nicht überreife Frucht nach weißen Blüten, etwas Ananas und Wiesenkräutern. Der erste Schluck zeigt uns die ganze Bandbreite des Weines: enorm dicht am Gaumen, feiner Schmelz, reife Frucht, sehr sanft, aber mit gutem Säurebogen, zeigt eine gut gewichtete Konzentration mit abwechslungsreichem Spiel von Frucht, Schmelz, Säure. Macht derzeit mit Luftzufuhr über 1-2 Stunden eine tolle Entwicklung durch und zeigt in dieser Zeit seine enorme Vielschichtigkeit. Herausragend am Ende der Reise am Gaumen ist das kühl-kalkige Finish mit vielen Kräuternoten und einem Hauch Blockmalz vom wie immer gekonnt durchgeführten Holzfassausbau.

Vorrätig

Artikelnummer: ÖBuTiWW0415 Kategorien: , , , Schlüsselwort:
 

Erwin Tinhof  (Burgenland)

TinhofRegion, Heimat & Qualität: Ein burgenländischer Winzer setzt auf Authentizität.
“Terroir“, raunen sich Weinfreunde zu, wenn sie etwa Erwin Tinhofs „Feuersteig“ verkosten. Der Winzer aus dem Burgenland hat früh den Trend erkannt und auf „Region“ gesetzt. Tinhof liegt dabei aber weniger an der Marketing-Strategie. („Wenn der Wein im Glas gut ist, muss ja keiner was dazu sagen“), sondern für ihn zählen Echtheit und Qualität der Weine: die Selbstverständlichkeit, auf Region und Terroir zu setzen, hat der Eisenstädter aus Frankreich importiert, wo er an der Universität Montpellier und auf dem südfranzösischen Spitzenweingut Mas de Daumas Gassac lernte. Niemand will österreichischen Chardonnay trinken, war sich der Winzer sicher, der 1990 im Weinbaugebiet Neusiedlersee-Hügelland die ersten Weinberge pachtete. Angebaut werden natürlich nur österreichische Rebsorten. Die ersten Jahre waren hart, doch heute könnte Tinhof, wenn er wollte, mehr verkaufen. Das ganze Weingut (14 Hektar Reben) wird biologisch bewirtschaftet, generell verzichtet er auf Kunstdünger, Insektizide oder Herbizide. Auch das hängt er nicht an die große Glocke, schon eher, dass er gemeinsam mit 15 Kollegen vom Leithaberg eine Winzervereinigung aufgebaut hat, um „Tradition, Terroir und Tiefgang“ zu pflegen. Mit gemeinsamem Etikett und Spitzenprodukten wollen die Winzer die Qualität ihrer Heimat bekannt machen. So traditionell Tinhof ist, so modern und innovativ ist er auch. Statt auf Kork setzt er auf Schraubverschlüsse. Seine Lagen – etwa den Feuersteig – ließ Tinhof wissenschaftlich analysieren, und auch bei der täglichen Arbeit unterstützt ihn neueste meteorologische Technik. (Text:© Anja Kirig)

Tinhof Neuburger & Weißburgunder Verkostung im Wiener Steirereck: 25 Jahrgänge 1990-2014.

Bericht von Petra Bader
Bericht von Carsten Stammen

Anschrift des Weingutes:
Tinhof, Gartengasse 8, 7000 EISENSTADT

Alle Weine dieses Winzers >>

Tinhof Neuburger » Golden Erd « (AT-BIO-402)

Im Stile eines großen, weißen Burgunders!

Die Trauben für den Tinhof Golden Erd Neuburger stammen aus der Lage Golden Erd, einem Teil der Riede Feiersteig in Eisenstadt. Sie wurde schon in den Bergbüchern von 1455 als die beste Weingartenlage in Eisenstadt erwähnt. Geprägt ist diese durch reinen Leithakalk mit hohem Grobanteil. Dadurch ergibt sich eine wunderbare Bodenstruktur, die die Wurzeln der 24-42 Jahre alten Rebstöcke sehr tief wachsen lässt. Diese transportieren somit die Mineralik des Bodens wunderbar in den Wein.

Vinifizierung Tinhof Golden Erd Neuburger

Handlese völlig gesunder Trauben, kurze Maischestandzeit, leichte Pressung der gerebelten Trauben sowie rasche Klärung des Mostes, Spontangärung wie Leithaberg DAC Neuburger, Ausbau in kleinen Holzfässern (500 – 600 l) ungeschwefelt auf der Hefe. Abfüllung von 363 Flaschen am 12. Dezember 2015, 1 Jahr nach der Lese, dann weitere 16 Monate Flaschenreife vor dem Verkauf. Erwin Tinhofs grandioser Neuburger aus der Golden Erd  präsentiert sich durch und durch im Stile eines großen, weißen Burgunders.

Lesen Sie hier den Bericht von Carsten Stammen zur Reifefähigkeit von Neuburger anlässlich einer Präsentation gereifter Weine im Restaurant Steirereck in Wien.

Memo zur Speise

Auch hier verweisen wir auf eine Küche der exotischen Gewürze mit moderater Schärfe. Probieren Sie doch ´mal ein Fisch-Curry mit Gemüse

Rezept für 2 Personen:
150 g Zanderfilet, 150 g Kabeljau-Filet, 150 g Biolachsfilet, 6 Garnelen, 1 Zwiebel, 1 Stange Zitronengras, 4 EL Olivenöl, 125 g Ingwer, 1 Chilischote, 1 EL rote Currypaste, je 200g rote+gelbe Paprika, 2 Karotten, 100 g Zuckerschoten, 200 ml Kokosmilch, 1 abgeriebene Schale und Saft von 1 unbehandelten Limette, 40 ml Schlagsahne, Salz, Pfeffer, Koriandergrün, Sprossen.

Zubereitung:
Fischfilets waschen, trocken tupfen. Garnelen schälen und putzen, die Abschnitte aufbewahren. Fischfilets in gleich große Stücke schneiden, beiseite. Zwiebel schälen, Zitronengras waschen. Beides fein schneiden und mit den Karkassen in einem Topf in 1 EL Öl anschwitzen. Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Chilischote waschen und grob zerkleinern. Chilischote und etwas weniger als die Hälfte des Ingwers in den Topf geben. Dann Currypaste hinzufügen und anschließend mit 1 l Wasser aufgießen, ca.30 Minuten sanft köcheln lassen. Eine Pfanne mit 1 EL Olivenöl gut vorheizen. Fisch und Garnelen separat voneinander scharf anbraten. Anschließend zur Seite stellen. Die Paprika waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Karotten putzen, schälen und in Stifte schneiden. Mit dem restlichen Ingwer zusammen in etwas Olivenöl scharf anbraten. Zuckerschoten putzen. Zuckerschoten und Paprika ebenfalls separat voneinander in Öl scharf anbraten. Den vorbereiteten Fond durch ein grobes Sieb in eine Pfanne gießen und mit Kokosmilch aufkochen, etwas Limettenschale dazu reiben. Anschließend die Limette teilen und den Saft einer halben Limette hinzufügen. Die andere Hälfte beiseite legen. Das zuvor angebratene Gemüse zugeben. Sahne hinzufügen. Hitze reduzieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fisch und Garnelen unter das Curry heben. Koriandergrün, Sojasprossen, Saft der anderen Limettenhälfte und 1 EL Olivenöl vermengen und auf dem Curry anrichten. Dazu empfehlen wie Basmatireis.

Memo zur Degustation

Als wäre der Neuburger Leithaberg nicht schon großartig, setzt Erwin Tinhof hier noch einen drauf. Mehr und besser geht Neuburger aus unserer Ansicht nicht. Seit 2004 führen wir die Weine - auch den Neuburger - und nie ist uns ein besseres Exemplar ins Glas gekommen. Etwas kräftiger in der Farbe als der Leithaberg Neuburger. Hochreife, aber nicht überreife Frucht nach weißen Blüten, etwas Ananas und Wiesenkräutern. Der erste Schluck zeigt uns die ganze Bandbreite des Weines: enorm dicht am Gaumen, feiner Schmelz, reife Frucht, sehr sanft, aber mit gutem Säurebogen, zeigt eine gut gewichtete Konzentration mit abwechslungsreichem Spiel von Frucht, Schmelz, Säure. Macht derzeit mit Luftzufuhr über 1-2 Stunden eine tolle Entwicklung durch und zeigt in dieser Zeit seine enorme Vielschichtigkeit. Herausragend am Ende der Reise am Gaumen ist das kühl-kalkige Finish mit vielen Kräuternoten und einem Hauch Blockmalz vom wie immer gekonnt durchgeführten Holzfassausbau.

Memo zum Boden

Riede Feiersteig, kalkreiche Braunerde, mäßiger Humusgehalt, sandige Leithakalkschotter, grobschollig.

Allgemeine Informationen
Weinart Weißwein
Rebsorte Neuburger
Geschmack trocken
Kategorie Qualitätswein
Erzeugung ökologisch
Verschluss Naturkork
Herkunft
Weingut Tinhof
Region Burgenland
Herkunftsland Österreich
Verbrauch
Weintyp kraftvoll, komplex, elegant, trocken
Trinkreife 2017 - 2035
Trinktemperatur 10 Grad
Analysewerte
Alkohol 13,5% Vol.
Restzucker 1 g/l
Allergiker-Info enthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Säure 5,3%
Punktewertungen
K&M Punkte 93 Punkte
Falstaff 94 Punkte

Helles Grüngelb, Silberreflexe. Zarte Kräuterwürze, nussiger Touch, ein Hauch von Kokos, heller Nougat, reife gelbe Tropenfrucht unterlegt. Komplex, stoffig, gelbe Birnenfrucht, wirkt kraftvoll, feine Honignuancen im Abgang, verfügt über Länge, wird von Flaschenreife profitieren, schon heute ein saftiger Speisenbegleiter.

Tasting: Neuburger; 12.10.2018 Verkostet von: Peter Moser