Neu im Sortiment
 

Valdonica » Ballarino « Vermentino (IT-BIO-004)

2016

Valdonica » Ballarino « Vermentino (IT-BIO-004)

Valdonica, Italien, 0,75l

16,90

Grundpreis: 22,53/l

Lieferzeit: derzeit nicht lieferbar

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Fl.

Best Vermentino in Italy/Best White-Wine in Tuscany

Wein‑Plus Bewertung: Sehr gut (89 WP) Zuletzt bewertet: 6. Juli 2019 Beschreibung: Deutlich nussiger, etwas getrocknet-floraler und ätherisch-gewürziger Duft nach angetrockneten gelben Früchten mit kräuterigen und mineralischen Nuancen. Reife, herbe, teils angetrocknet wirkende Frucht mit nussigen und etwas gelb-gewürzigen Tönen, etwas Hefe und wieder auch ätherischen Noten, kräuterig und getrocknet-floral im Hintergrund, moderate Säure, Griff von reifem, eine Spur sandigem Gerbstoff, hat Kraft, gewisse Wärme, gute Substanz und Nachhaltigkeit, etwas Tiefe, relativ komplex, im Hintergrund Salz, sehr guter, griffiger und würziger, wieder leicht warmer Abgang. Trinkempfehlung: Bis 2024+.

Nicht vorrätig

Nicht vorrätig

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Fl.
Artikelnummer: IToVaWW0116 Kategorien: , , , Schlüsselworte: ,
 

Valdonica  (Toskana)

Martin Kerres (Valdonica)

Martin Kerres (Valdonica)

Vom Urlaubsflirt zum Winzerleben!

Als Martin Kerres, erfolgreicher Spitalsarzt und Krankenhausmanager, um die Jahrtausendwende in die Toskana fuhr, um sich nach einem Sommerhäuschen umzuschauen, wurde er von einem Fleckchen Erde verzaubert. VALDONICA, in den Hügeln der Maremma bei Sassofortino (Südliche Toskana) malerisch gelegen, ist ein Kleinod, dessen 80 Hektar Fläche fast 30 Jahre nicht bewirtschaftet worden war. Er war tief berührt von der Schönheit der Natur. Von hier genießt man den einzigartigen Ausblick zum Mittelmeer und den Inseln Giglio und Elba. Der Blick über die Weinberge mit ihren vielfältigen Bodenformationen von vulkanisch bis sandig und die fruchtbare Ebene hin zum azurblauen Mittelmeer öffnet einem das Herz – hier blühen Menschen und Weinstöcke gleichermaßen auf. Ein paar Jahre danach veränderte sich sein Leben tiefgreifend – und er zog hierher. Valdonica wurde sein Zuhause.

Auf den unterschiedlichen Höhenlagen – bis zu 500 Meter hoch – legten Kerres und sein Weingutsteam auf 10 Hektar völlig neue Weinberge an – die organisch biologisch bewirtschaftet werden. Die Spezialität ist die für dieses Gebiet typische Sangiovese-Traube. Alle Weine reifen in Eichenfässern. Seine Weine exportiert er mittlerweile in die ganze Welt, in Deutschland sind wir wieder einmal Vorreiter für zu entdeckende Weingüter. Waren es zu Beginn eher robuste Kerle, die deftiges Essen und lautes Lachen liebten, ist mit einem neuen Önologen-Team unter der Führung von Tim Manning ab dem Jahrgang 2008 eine neue Linie eingekehrt. Nicht mehr Kraft und Extraktsüße stehen im Vordergrund, sondern Eleganz, Trinkfluss und Terroir-Feeling, gelacht wird aber immer noch!

Robert Parker´s Mitarbeiter Antonio Galloni sagt: ”Manning makes some of the most exceptional balanced, harmonious wines in Tuscany in a style that favors a fairly rich expression of fruit. Simply put, I can’t recommend these wines highly enough.“

Alle Weine sind spontan vergoren. Sie werden in kleinen Einheiten – jede Lage für sich – fermentiert. Dreimal täglich wird die Maische per Hand unter den Most gehoben. Die Reifung erfolgt ausschließlich in Eichenfässern aus Frankreich – für 18 bzw. 24 Monate.

Wir fanden den Weg zu Martin Kerres eher zufällig auf der Vinitaly 2012 und hierbei spielte das Web 2.0, in dem Fall Facebook, eine wichtige Rolle, Vernetzung mit Menschen aus der Branche. Heute dauert es im Gegensatz zu früher (Printmagazine) nicht Monate, bis ein Weingut in das Licht der Öffentlichkeit trat. Helmuth Knall,  Journalist aus Österreich, berichtete von einem “grandiosen Tipp und wunderbaren Sangiovese-Tröpferl und nicht die übliche Cabernet-Merlot Geschichte”.

Grund genug also, dort einmal vorbeizuschauen. Und nach 1,5 Stunden intensiven Verkostens und Gedankenaustausches mit Martin Kerres, der seinen Traum lebt und auch mitanpackt, stand für mich fest, dass wir diese herrlichen Tropfen haben müssen. In gewisser Weise haben sie mich mit Ihrer Eleganz an einige rote Burgunder der Côte d´Or erinnert.

TV Bericht ORF
Dirk Würtz einfühlsames Porträt

Anschrift Weingut:
Valdonica Winery, Via Dogana 1, I-58036 Sassofortino (Roccastrada), Grosseto

Alle Weine dieses Winzers >>

Valdonica » Ballarino « Vermentino (IT-BIO-004)

Herkunft

Martin Kerres empfiehlt den Valdonica Ballarino zum Sonnenuntergang auf der Terrasse. Wir empfehlen Ihnen, mit diesem Wein ein Mal durchzuatmen, den Blick schweifen lassen, loslassen, die Sinne genießen. All das begleitet diesen schmelzig-frischen Weißwein von der Maremma-Küste, wenn man denn die Terrasse hat. Wir haben da auch ganz andere Dinge vor unserem geistigen Auge. Ein Restaurant in Meernähe, auf “Getier” aus dem Meer spezialisiert, die Gläser klingen, es ist laut, aber sympathisch laut, aus der Küche kommen Muscheln, heimische Fische, wir schwelgen in bester Gesellschaft in der authentischen, unverfälschten Küche der Küste der Toskana, wir essen, wir trinken, wir vergessen die Zeit und….plötzlich ist die Flasche leer….

Vinifikation Valdonica Ballarino

100% Vermentino di Toscana, teilweise auf der Schale vergoren. Er reifte 6 Monate in Edelstahl und 6 Monate in nur zart getoasteten Eichenfässern. 12 Monate Flaschenreife. Kompliment, Martin & Team Valdonica. Ein ganz und gar inspirierender Wein! Der Weiße von der toskanischen Küste. Beim Namen Maremma denkt jeder sofort an die großen, international berühmten und gesuchten Rotweine aus Bolgheri. Aber in den Hügeln um Grosseto wird auch ein angenehm zu trinkender, frischer und dabei kräftiger Vermentino produziert.

Memo zur Speise

Mit Fisch und Meeresfrüchten – zum Sonnenuntergang.

Memo zur Degustation

Grüngold in der Farbe, delikates Fruchtbukett mit Zitrus und Wiesenkräutern. Am Gaumen frisch, vielfältig, ausgewogen. Feine Mineralien mit würziger Frucht, Eleganz und Nachhall.

Allgemeine Informationen
Weinart Weißwein
Rebsorte Vermentino
Geschmack trocken
Kategorie I.g.T.
Erzeugung ökologisch
Verschluss Naturkork
Herkunft
Weingut Valdonica
Region Toskana
Bereich Toskana IGT
Herkunftsland Italien
Verbrauch
Weintyp kraftvoll, komplex, elegant, trocken
Trinkreife 2019 - 2023
Trinktemperatur 12 Grad
Analysewerte
Alkohol 14% Vol.
Restzucker 0,4 g/l
Allergiker-Info enthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Säure 4%
Zuckerfreier Extrakt 18 g/l
Punktewertungen
K&M Punkte 90 Punkte
Wein-Plus 89 Punkte

Best Vermentino in Italy/Best White-Wine in Tuscany

Wein‑Plus Bewertung: Sehr gut (89 WP) Zuletzt bewertet: 6. Juli 2019 Beschreibung: Deutlich nussiger, etwas getrocknet-floraler und ätherisch-gewürziger Duft nach angetrockneten gelben Früchten mit kräuterigen und mineralischen Nuancen. Reife, herbe, teils angetrocknet wirkende Frucht mit nussigen und etwas gelb-gewürzigen Tönen, etwas Hefe und wieder auch ätherischen Noten, kräuterig und getrocknet-floral im Hintergrund, moderate Säure, Griff von reifem, eine Spur sandigem Gerbstoff, hat Kraft, gewisse Wärme, gute Substanz und Nachhaltigkeit, etwas Tiefe, relativ komplex, im Hintergrund Salz, sehr guter, griffiger und würziger, wieder leicht warmer Abgang. Trinkempfehlung: Bis 2024+.