von Othegraven Riesling MAX VDP.Gutswein trocken

2017

von Othegraven Riesling MAX VDP.Gutswein trocken

von Othegraven, Deutschland, 0.75l

13,50

Grundpreis: 18,00/l

Lieferzeit: sofort lieferbar

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche.

Anspruchsvoller, beschwingender VDP.Gutswein-Riesling, der eher mit einer dunkelwürzige Schiefermineralität, als mit zu vordergründiger Frucht brilliert. Aus dem Glas strömen dennoch feine Aromen von Äpfeln und ein Hauch von exotischen Aromen reifer Früchte wie Mango und etwas Ananas. Fein fließt er auf die Zunge, wir schmecken klare Aromen gelber Früchte wie Reineclauden aber auch reifer Quitten. Umspielt wird das Ganze von der feinen, leicht herb -würzigen Schiefermineralität. Ein wunderbar geradliniger, frischer Guts-Riesling auf beachtlichem Niveau.

Vorrätig

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche.
Artikelnummer: DMoVOWW0117 Kategorien: , , , Schlüsselwort:
 

von Othegraven (Saar)

von Othegraven

Andreas Barth & Günther Jauch

Bis ins 16. Jahrhundert zurück reichen die Wurzeln dieses traditionsreichen Saar-Weinguts. Zu allen Zeiten war es in Privatbesitz. Anfang des 19. Jahrhunderts besaß es die Familie Grach-Weißebach-von Othegraven. 2010 haben Fernsehmoderator Günther Jauch und seine Frau Thea das Weingut von Othegraven übernommen. Günther Jauchs Großmutter war eine geborene von Othegraven. Ihr Bruder Maximilian hatte das Gut 1925 von seinen Vorfahren übernommen. Als Kind war Jauch oft in Kanzem an der Saar bei Onkel Max und Tante Maria zu Gast. Heute zählt das Weingut zu den ersten Weißwein-Adressen Deutschlands und es gehörte zu den Gründungsmitgliedern des Verbandes der deutschen Prädikatsweingüter VDP.

Spät erst, von Ende Oktober bis weit in den November hinein, werden seit Generationen bei von Othegraven die vollreifen Trauben gelesen, danach darf der Wein mit Muße vergären und seine charaktervolle Riesling-Persönlichkeit entwickeln. Die Weinmacher beachten, was die Natur vorgibt, begleiten die Weine bei ihrem Werden und geben ihnen Raum, ihr Wesen zu entfalten. Boden, Klima, Jahrgang – alles wird schmeckbar, wenn Qualitiät, Können und Leidenschaft ihre Symbiose eingehen.

Die Weinberge befinden sich häufig an den Südhängen von Seitentälern. Der Boden ist vorwiegend dunkler Schiefer. In einigen Lagen findet sich auch Diabas, ein Vulkangestein. Knapp 17 Hektar sind mit Rebstöcken bestockt, rund 80 Prozent davon mit Riesling. Herzstück des Weingutes ist der Kanzemer Altenberg, eine spektakuläre Steillage mit 66{7d8d9de3b95be9796b6b0b8c3a9be6a46ba395288eb2943010480a3c6fa44f53} Steigung, die auch mit 250m Länge auch zu den längsten Steillagen der Welt gehört. Kleinklima, Ausrichtung  und der Schieferboden erheben ihn in den Rang einer absoluten Spitzenlage.

Seit 2010 ist Andreas Barth, dessen großartige Lubentiushof-Rieslinge aus der Gondorfer Gäns (Terrassenmosel) wir ebenfalls führen, Geschäftsführer und Kellermeister bei von Othegraven. „Der kühle Fluss sorgt zusammen mit den Schieferböden und den Steillagen für die saartypisch schlanken Weine“, erklärt er uns.

Anschrift des Weingutes:
Weingut von Othegraven KG, Weinstrasse 1, 54441 Kanzem

Alle Weine dieses Winzers >>

von Othegraven Riesling MAX VDP.Gutswein trocken

Herkunft

Günther Jauchs Großmutter war eine geborene von Othegraven. Nach ihrem Tod übernahm Bruder Max 1925 das Weingut. Ihm zu Ehren wurde der von Othegraven Riesling Max VDP.Gutswein aus der Taufe gehoben. Die Visitenkarte des Weingutes! Maximaler Riesling-Genuss.

Meinungen zu von Othegraven Riesling Max VDP.Gutswein

Mastersommelier Hendrik Thoma testete auf der Prowein 2017 “Promiweine”: Der „Max“ ist der meistverkaufte Wein von Günther Jauchs Weingut „von Othegraven“, “ein klassischer Saar-Wein`, wie Günther Jauch bemerkt. 2010 übernahm der Moderator mit Frau Thea das Familien-Weingut, führt es in 7.  Generation. Thoma: „Der Wein repräsentiert seine Herkunft. Die Süße stört mich nicht, weil sie von der Säure ausbalanciert wird. Es ist ein toller Wein, der mit dem Alter noch zulegt. Ein Wein der Profil zeigt.“

Memo zur Speise

Wir empfehlen den Wein immer wieder gerne zu Schalentieren wie King Prawns mit einer feinen, leichten Kräuterrahmsauce,

Memo zur Degustation

Anspruchsvoller, beschwingender VDP.Gutswein-Riesling, der eher mit einer dunkelwürzige Schiefermineralität, als mit zu vordergründiger Frucht brilliert. Aus dem Glas strömen dennoch feine Aromen von Äpfeln und ein Hauch von exotischen Aromen reifer Früchte wie Mango und etwas Ananas. Fein fließt er auf die Zunge, wir schmecken klare Aromen gelber Früchte wie Reineclauden aber auch reifer Quitten. Umspielt wird das ganze von der feinen, leicht herb -würzigen Schiefermineralität. Ein wunderbar geradliniger, frischer Guts-Riesling auf beachtlichem Niveau.

Memo zum Boden

Schiefer

Allgemeine Informationen
Weinart Weißwein
Rebsorte Riesling
Geschmack trocken
Kategorie VDP Gutswein
Erzeugung konventionell
Verschluss Drehverschluß
Herkunft
Weingut von Othegraven
Region Mosel
Bereich Saar
Herkunftsland Deutschland
Verbrauch
Weintyp leicht, frisch, trocken
Trinkreife 2018 - 2022
Trinktemperatur 8 Grad
Analysewerte
Alkohol 11,5% Vol.
Restzucker 7,5 g/l
Allergiker-Info enthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Säure 7,5%
Punktewertungen
K&M Punkte 87 Punkte
Wein-Plus 84 Punkte

Klarer und recht fester, hefiger und ein wenig pflanzlicher Duft mit gelbfruchtigen und ganz leicht floralen Noten. Schlanke, zartsaftige Frucht, feine Säure, pflanzliche und wieder auch leicht hefige Noten, etwas Griff, gewisse Nachhaltigkeit, mineralische Spuren, recht guter, zartsaftiger, nicht ganz trockener Abgang. Trinkempfehlung: Bis 2019+. (Wein-Plus)