Châteauneuf-du-Pape Domaine de Beaurenard (FR-BIO-01)

2016

Châteauneuf-du-Pape Domaine de Beaurenard (FR-BIO-01)

Beaurenard, Frankreich, 0.75l

36,90

Grundpreis: 49,20/l

Lieferzeit: sofort lieferbar

2016 gehört zu den großen Jahrgängen an der südlichen Rhône. Viele Winzer sprechen von einem perfekten Jahrgang und auch viele Kenner der Region stimmen dem zu. Einer der besten, klassischen Châteauneuf du Pape, die wir kennen. Herausragende biodynamische Qualität, souverän im Auftreten. Zeigt sich im Glas von kühler und feiner Art, ist neben aller Kraft wunderbar geschliffen und herrlich delikat mit natürlicher Frucht. Frisch am Gaumen, keinerlei Mächtigkeit oder Überkonzentration. Großartige, dunkle Beerenfrucht mit Würze und Kräuteraromen wie Thymian und Rosmarin zart unterlegt. Zarter, extrem feiner Duft von hell-aromatischem Tabak. Schmiegt sich wundervoll an, kleidet den voll Mund aus und macht dank seiner frischen Säure sofort Lust auf das nächste Glas. Das ist große, traditionelle, sich aller modischen Attitüden entledigter Winzerkunst. Hier wird nicht brachial auf die Pauke gehauen, sondern die feine, aber intensive Klaviatur des guten Geschmacks gespielt. Und die hat ihren Ursprung im Weinberg und nicht im “Making of” im Keller.

Vorrätig

Domaine de Beaurenard  (Rhône)

Domaine de Beaurenard

Domaine de Beaurenard

Neben den Weinen aus dem Bordelais und dem Burgund, darf man die Weine aus dem Anbaugebiet an der Südrhône um die kleine Stadt Châteauneuf-du-Pape sicherlich zu den Bekanntesten Frankreichs und auch weltweit zählen. Einen großen Aufschwung erlebte Châteauneuf durch den ehemaligen Bischof von Avignon und späteren Papst Johannes XXII., der um 1318 mit den Bauarbeiten an seiner Sommerresidenz in Châteauneuf begann und – sicherlich auch aus Eigennutz – an den Hängen Rebstöcke pflanzen lies. Nun, die Päpste sind in dieser Region nicht mehr zu finden, aber die Familie Coulon ist tief verwurzelt, seit 7 Generationen wird hier Wein produziert. Und sie sind dabei immer Ihren eigenen Weg gegangen, haben sich nie Moden unterworfen. Auf beachtlichen 60 Hektar (32 ha in Châteauneuf-du-Pape, 25 ha in der Côtes du Rhône Village Appellation Rasteau) stehen die Reben, die alle – noch bewundernswerter – nach biologischen Prinzipien (Ecocert) biodynamisch (Demeter-zertifiziert) bewirtschaftet werden, es kommen keine synthetischen Mittel zum Einsatz und das schon seit langer Zeit. Alle Trauben werden von Hand geerntet.
Wer schwere, alkoholgeladene, fette Weine erwartet, den müssen wir an dieser Stelle aber enttäuschen. Ja, Daniel und Frederic Coulons Weine sind von immenser Kraft, aber im Gegensatz zu vielen anderen Erzeugern der Region, die auf Süße und Konzentration setzen, bevorzugen sie Frische, Finesse und Kühle und daraus folgend auch Trinkigkeit in ihren Weinen. Wir kennen wenige Erzeuger in der Region, die sich nicht darum scheren, was gerade uptodate ist, wo man die meisten Punkte bekommt. Hier wird ein ganz eigener, unprätentiöser Stil geplegt. Für uns gehört Beaurenard neben Pegau, Clos du Pape, Beaucastel und Marcoux zu den Top-Erzeugern der Region und in absehbarer Zeit werden sich viele Winzer an dieser Stilistik orientieren (müssen).

Anschrift des Weingutes:
Domaine de BEAURENARD, 10 Avenue Saint-Pierre de Luxembourg, 84230 Châteauneuf-du-Pape, Frankreich

Alle Weine dieses Winzers >>

Châteauneuf-du-Pape Domaine de Beaurenard (FR-BIO-01)

Kronjuwelen

Wenn man von bekannten Weinbauregionen aus Frankreich spricht, gehört die Region um die gleichnamige Stadt Châteauneuf-du-Pape neben Burgund und Bordeaux zu den Kronjuwelen französischer Weinherkünfte. Hier entstehen im mediterranen, teils heißen Klima Weine, die – wie unser Chateauneuf du Pape Beaurenard – mittlerweile zu den gesuchtesten der Weinwelt gehören. Auf gut 3000 Hektar in den Gebieten Orange, Sorgues, Courthezon, Bedarrides und Châteauneuf-du-Pape bearbeiten rund 300 Winzer die steinigen Böden. 90% Rotwein stehen 10% Weisswein gegenüber.  Fast jeder vierte Wein wird durch biologische Arbeitsweise hergestellt, führend in Frankreich.  Elf Prozent des roten Châteauneuf-du-Pape wird nach Deutschland exportiert, nach Großbritannien und USA hat der deutsche Weinliebhaber die Weine längst etabliert.

An- und Ausbau

Die Trauben für unseren Chateauneuf du Pape Beaurenard werden ausschließlich von Hand geerntet. Anschließend wir nochmals selektiv aussortiert, damit nur gesunde Trauben verarbeitet werden. Anschließend wird entrappt, das heist die Stiele und Stengel werden von den Beeren getrennt. Jetzt werden die Beeren ganz leicht angepresst und wandern ins Fass zur Vergärung. Diese Schritte – in Verbindung mit langer Maischestandzeit – sind enorm wichtig. Nur so erhält man Optimale an Extrakt aus den Trauben und den Schalen. Sie geben dem späteren Wein Struktur und Farbe. 12-15 Monate muss der Wein nun in offenen Holzfässern reifen, damit er die Balance und Harmonie erreicht, die sich die Coulon-Brüder vorstellen.

Chateauneuf du Pape Beaurenard: Kraft meets Finesse & Eleganz

Und wir sind immer wieder fasziniert, wie es die Brüder hinbekommen, solch konzentrierte, kraftvolle Weine wie unseren Chateauneuf du Pape Beaurenard mit Finesse, Eleganz und Trinkfluß auszustatten. Vielleicht liegt es ja an der biodynamischen Arbeitsweise, oder der genauen Kenntnis der verschieden Lagen, die bewirtschaftet werden? Wir wissen es nicht, aber für uns, der wir die Weine schon seit einer Dekade und mehr immer wieder gerne probieren, gehören sie zu den wenigen Unikaten der Weinwelt. Sie sind in ihrer Machart zeitlos, die Brüder machen keine Moden mit. Nicht nur für uns eines der besten Weingüter weltweit. (Demeter und Ecocert zertifiziert)

Memo zur Speise

Geschmorte Lammkeule mit Tian provencal; Geschmorte Rinderbäckchen in Chateauneuf du Pape

Memo zur Degustation

Einer der besten, klassischen Châteauneuf du Pape, die wir kennen. Herausragende biodynamische Qualität, souverän im Auftreten. Zeigt sich im Glas von kühler und feiner Art, ist neben aller Kraft wunderbar geschliffen und herrlich delikat mit natürlicher Frucht. Frisch am Gaumen, keinerlei Mächtigkeit oder Überkonzentration. Großartige, dunkle Beerenfrucht mit Würze und Kräuteraromen wie Thymian und Rosmarin zart unterlegt. Zarter, extrem feiner Duft von hell-aromatischem Tabak. Schmiegt sich wundervoll an, kleidet den voll Mund aus und macht dank seiner frischen Säure sofort Lust auf das nächste Glas. Das ist große, traditionelle, sich aller modischen Attitüden entledigte Winzerkunst. Hier wird nicht brachial auf die Pauke gehauen, sondern die feine, aber intensive Klaviatur des guten Geschmacks gespielt. Und die hat ihren Ursprung im Weinberg und nicht im "Making of" im Keller.

Memo zum Boden

Galets roules

Allgemeine Informationen
Weinart Rotwein
Rebsorte Garnacha (Grenache)
Geschmack trocken
Leitrebe Grenache
Zusatzrebe Syrah
Kategorie A.C.
Erzeugung biodynamisch
Verschluss Naturkork
Herkunft
Weingut Beaurenard
Region Rhône
Bereich Chateauneuf-du-Pape AOC
Herkunftsland Frankreich
Verbrauch
Weintyp kraftvoll, komplex, elegant, trocken
Trinkreife 2018 - 2030
Trinktemperatur 16 Grad
Analysewerte
Alkohol 14,5% Vol.
Allergiker-Info enthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Punktewertungen
K&M Punkte 94 Punkte
Jeb Dunnuck 92-94 Punkte
Winespectaor 93 Punkte