Neu im Sortiment
 

Côtes du Rhône »Loi«

2020

Côtes du Rhône »Loi«

Saladin, Frankreich, 0.75l

19,90

Lieferzeit: demnächst lieferbar

Produkt enthält: 0,75 l

Grundpreis: 26,53/l

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche

Anders als die Anderen. Die fabulösen Rotweine der Saladin-Schwestern sind in ihrer feinen, eleganten Art schon immer anders gewesen als die Massenweine aus dem südlichen Rhônetal. Kühl in ihrer Anmutung, immer spielen Gerbstoffe in der Textur eine Rolle. Sie sind in gewisser Art leicht zu trinken, zeigen dabei aber enormen Ausdruck. Es muss nicht immer dick und fett und laut sein, um Gehör zu finden. Hier haben wir saftige dunkle Beerenfrucht, beste, seidige Tanninqualität, trinkanimierend, grandiose Textur am Gaumen, hocharomatisch, keinerlei Schwere oder extrahierte Süße. Natürlich in hochwertiger Bio-Qualität. Wir lieben diesen eleganten Rotwein der Saladin-Schwestern.

Nicht vorrätig

Nicht vorrätig

Lieferzeit: demnächst lieferbar

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche

Produkt enthält: 0,75 l

Artikelnummer: FRhSARW0120 Kategorien: , , , Schlagwörter: ,
 

Côtes du Rhône »Loi«

Herkunft

Côtes du Rhône Loi. Dieser Wein ist eine Hommage von Marie-Laurence und Elisabeth an Ihren in 2022 verstorbenen Vater. Denn “Loï” ist der provenzalische Spitzname für Louis, der seinerzeit diesen Wein ins Leben gerufen hat. Er ist aber auch eine Hommage an den heiligen Louis “Loois”, einen Gegner des Sultans Saladins während der Kreuzüge im 13. Jahrhundert. Seitdem das Weingut existiert – Marie und Elisabeth sind mit dem Einstieg in das elterliche Weingut 2003 die 21. (!) Generation Winzer –  haben die Böden des Weingutes niemals irgendwelche Chemikalien der Agrarindustrie gesehen. Natur pur.

Bei den Saladins kommt der Begriff des Familienbetriebs voll zum Tragen. Die Schwestern Marie-Laurence und Elisabeth schlossen sich 2003 ihrem Vater Louis an und traten seine Nachfolge an. Sie haben ihre eigenen Cuvées kreiert und eine jahrhundertealte Tradition fortgeführt. Der Versand der Bestellungen erfolgt immer noch in der kleinen Garage des Familienhauses, wo Annick, die Mutter, noch regelmäßig ein gutes Gericht zubereitet, damit ihre Töchter Energie für ihre anstrengenden Tage tanken können. Eines der Projekte der Geschwister, “les saladines”, wie sie sich nennen, ist es, die genetische Vielfalt der Rebenpflanzen einer alten Parzelle zu teilen, in einer Zeit, in der die große Mehrheit der Winzer generische Klone verwendet.

Vinifikation Domaine Saladin Côtes du Rhône Loi

Dieser wundervolle Côtes du Rhône Loi ist eine typische Rebsorten-Cuvée aus hauptsächlich Grenache mit Syrah und Carignan. Die über 40 Jahre alten Reben sind noch nie mit Pestiziden, Herbiziden und Insektiziden in Berührung gekommen. Die Rebstöcke stehen auf einem lehmigen Kalksteinboden. Die Trauben werden ausschließlich von Hand geerntet. Das ist an der südlichen Rhone nicht unbedingt immer der Fall. Der Ertrag dieser knorrigen Zeitzeugen liegt bei gerade einmal 35hl/ha, was man auf der Zunge förmlich schmecken kann. Hier zeigt er sich dicht, aber nicht zu extrahiert. Die Grenache und Carignan werden für kurze Zeit in kleinen Bottichen semi-carbonique ohne irgendwelche chemischen Zusätze vergoren. Anschließend reift die Cuvee neun Monate lang auf der Feinhefe in Betontanks. Minimale Schwefelung und grobe Filtration kurz vor der Flaschenfüllung.

Memo zur Speise

Allerlei gutes Fleisch vom Grill. Die genialen Tannine dieses Weines begleiten Röstaromen auf das Beste.

Memo zur Degustation

Anders als die Anderen. Die fabulösen Rotweine der Saladin-Schwestern sind in ihrer feinen, eleganten Art schon immer anders gewesen als die Massenweine aus dem südlichen Rhônetal. Kühl in ihrer Anmutung, immer spielen Gerbstoffe in der Textur eine Rolle. Sie sind in gewisser Art leicht zu trinken, zeigen dabei aber enormen Ausdruck. Es muss nicht immer dick und fett und laut sein, um Gehör zu finden. Hier haben wir saftige dunkle Beerenfrucht, beste, seidige Tanninqualität, trinkanimierend, grandiose Textur am Gaumen, hocharomatisch, keinerlei Schwere oder extrahierte Süße. Natürlich in hochwertiger Bio-Qualität. Wir lieben diesen eleganten Rotwein der Saladin-Schwestern.

Memo zum Boden

Ton- und Kieselstein-haltiger Kalkboden

Domaine Saladin | Südliche Rhône

18 ha Weinberge | Produktion ca. 50.000 Flaschen| Seit 21 (!!!) Generationen Weinbau | Spontanvergärung | minimaler Eingriff | K&M Entdeckung 2005 | erster deutscher Fachhändler | seit 2007 im Sortiment | 

Domaine Saladin

Domaine Saladin – seit 2007 bei K&M im Portfolio

Die Familie Saladin kaufte 1422 in Saint-Michel-d’Ardeche ein Stück Weinberg im lieux-dit “Chaveyron”, wie es in den Archiven heißt. Das war der Beginn einer außergewöhnlichen Familie, die nie aufgehört hat, ihr Wissen über den Weinanbau, die Auswahl und Anpassung der Rebsorten und die Verarbeitung der Trauben zu göttlichem Nektar zu erweitern.

Der Name Saladin stammt aus dieser Zeit von Sultan Saladin, dem Hauptgegner der Kreuzfahrer und Architekten der Rückeroberung Jerusalems durch die Muslime im Jahr 1187. Die 20 Generationen des Weinguts Joseph, Adrien und Paul Saladin handelten von 1824 bis 1914 auch mit Wein und Olivenöl. Die historische Weinkellerei der Familie Saladin befindet sich im Herzen des Dorfes Saint-Macel d’Ardeche im ehemaligen Schloss der Familie de Villeperdrix aus dem 18. Jahrhundert.

Marie-Laurence & Elisabeth Saladin – die 21te Generation übernimmt 2003

Mit Marie-Laurence und Elisabeth Saladin hat die 21. (!!) Generation das Familienweingut Domaine Saladin übernommen. Bereits seit dem Jahre 1422 ist der Besitz an der Lage “Chaveyron” urkundlich verbürgt. Schon immer produzierte Vater Louis umweltbewusst und mit besonderer Akribie seine Weine. Kein Grund also, für die beiden Töchter einen anderen Weg zu gehen.

Domain SaladinMan übernahm die große Leidenschaft des Vaters für die Weinbergsarbeit, brachte viel Enthusiasmus mit, viel Liebe zum Detail ein und natürlich auch fachliche Weiterbildung wie zum Beispiel bei Marcel Guigal. Ihr Ziel war es aber nie, andere Weine oder Stilistiken zu kopieren, sondern das moderne Wissen um die Weinbereitung soweit wie nötig anzuwenden, um eine wirkliche Expression des eigenen Terroir zu erreichen.

2007 schrieben wir noch: “Noch stehen die beiden jungen Damen ganz am Anfang ihrer Karriere, aber wir sind uns sicher, von diesen beiden Weinmacherinnen mit Herz, Leidenschaft und dem berühmten Gespür für das Wein machen, werden wir in naher Zukunft sicher noch viel hören.

Heute  werden Ihre Weine fast schon wie Raritäten gehandelt, denn sie gehen weg wie die sprichwörtlich warmen Semmeln.

“Das Jahr 2023 wird mit dem 600-jährigen Jubiläum der Dynastie und dem 20-jährigen Jubiläum der Übernahme des Familienbetriebs ein außergewöhnliches Jahr werden”, sagt Marie-Laurence Saladin.”

Die Saladins kündigen eine Neuheit an: einen Wein aus der Rebsorte “Counoise”, die über 60 Jahre alt ist. Diese seltene südfranzösische Rebsorte mit schwarzer Farbe und dunkler, glänzender Farbe soll ursprünglich aus Spanien stammen. Wir sind gespannt.

BIO

Die Domaine Saladin ist ein von Ecocert® zertifizierter, kontrollierter Biobetrieb, schreibt dies bislang aber leider nicht auf ihre Etiketten, weshalb wir die Weine nicht als »Bio« deklarieren dürfen.

Anschrift des Weingutes:

Domaine Saladin – Les Pentes de Salaman- 07700 St. Marcel d’ Ardeche

Alle Weine dieses Winzers >>
Allgemeine Informationen
WeinartRotwein
RebsorteGarnacha (Grenache)
Geschmacktrocken
LeitrebeGarnacha (Grenache)
ZusatzrebeSyrah
KategorieAOC
Erzeugungkonventionell
VerschlussNaturkork
Herkunft
WeingutSaladin
RegionRhône
BereichCôtes du Rhône A0C
HerkunftslandFrankreich
Verbrauch
Weintypkraftvoll, komplex, elegant, trocken
Trinkreife2022 - 2028
Trinktemperatur16 Grad
Analysewerte
Alkohol14% Vol.
Allergiker-Infoenthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Punktewertungen
K&M Punkte89 Punkte