Pfirmann Chardonnay » Am Zollstock « trocken

2017

Pfirmann Chardonnay » Am Zollstock « trocken

Pfirmann, Deutschland, 0,75l

13,00

Grundpreis: 17,33/l

Lieferzeit: sofort lieferbar

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche.

Recht dicht und fest am Gaumen, viel feiner Schmelz, dazu ein Hauch gelbfleischiger, reifer Apfel. Ein Maul voll Wein im Mund, viel gezügelte Kraft, feine Rauchnote, etwas Baby-Ananas, fein durchdringende Kalkmineralität. Trotz seiner Jugend ist der Wein schon herrlich zu trinken, wir empfehlen aber immer, wenn Sie das ganze Potential dieses Weines erleben wollen, ihn etwa 1-2 Jahre reifen zu lassen.

Vorrätig

Ab einer Bestellmenge von 6 Flaschen erhalten Sie einen Rabatt von 1,00€/Flasche.
Artikelnummer: DPfPfWW0617 Kategorien: , , ,
 

Weingut Pfirmann (Pfalz)

PfirmannDas Tandem von Vater Otto und Sohn Jürgen Pfirmann scheint hervorragend zu funktionieren. Hier die enorme Erfahrung des Vaters in der vierten Generation, dort die Dynamik der Jugend. Jürgen war es auch, der die Zukunft des 11 ha großen Betriebes durch eine Modernisierung im Keller seit seinem Abschluss als Weinbautechniker 2001 vorangetrieben hat. Oberstes Gebot der Vinifikation sind verminderte Erträge, langes Hefelager und natürlich saubere Kellerarbeit. Seither geht es ständig bergauf, wie der Gewinn der Sauvignon Blanc Trophy eindrucksvoll dokumentiert.

Das Schöne dabei ist, dass Jürgen darüber nicht vergisst, den Charakter seiner Weine heraus zu arbeiten. Regen Austausch pflegt er dabei mit seinen ähnlich jungen Winzerfreunden der Südpfalz-Conexxion, die einfach Spaß am Ausprobieren haben, denn nur gemeinsam kommt man voran. Jürgen´s Stärke liegt primär bei den Burgundersorten, sowie beim Riesling und dem Sauvignon Blanc, der insbesondere auf den kalkhaltigen Böden der Lagen um Landau-Wollmesheim beste Bedingungen vorfindet. Dass er mittlerweile auch ein feines Händchen für Riesling besitzt, zeigen seine Lagen-Rieslingen, die zu den besten Exemplaren der Südpfalz gehören. Für uns jedoch steht sein Weissburgunder “Kalmit” an der Spitze der Kollektion. Hier hat er auf vorbildliche Weise die Lagentypizität der Kalmit auf die Flasche gebracht. Unbedingte Kaufempfehlung!

Andere über das Weingut:

Eichelmann klassifiziert mit *** Sternen: “Vor zwei Jahren konnte Jürgen Pfirmann seine Klasse als einer der Aufsteiger der vergangenen Jahre in der Pfalz eindrücklich bestätigen. Die gesamte Kollektion war sehr gut, alle Weine waren wieder klar und elegant -bei den Lageweinen trotz kraftvoller Substanz- Frucht und Mineralität waren harmonisch vereint. Im Führungs-Trio hatte sich neben dem Spätburgunder Mütterle und dem Riesling Sonnenberg der Weißburgunder aus der neuen Einzellage Ilbesheimer Kalmit an die Spitze der Kollektion gesetzt. Da stand er auch im letzten Jahr wieder, knapp vor dem enorm mineralischen Riesling Sonnenberg, dem klaren, eindringlichen Spätburgunder Mütterle und einem ebenfalls sehr guten, saftigen und cremigen Sauvignon Blanc. In diesem Jahr präsentiert sich die starke Kollektion wieder gleichmäßig gut, alle Weine besitzen sehr klare, reintönige Frucht. Der Spätburgunder aus dem Mütterle wurde 2010 wegen Hagelschäden nicht produziert, aber die beiden anderen Spitzen der Vorjahre, Riesling Sonnenberg und Weißburgunder Kalmit, überzeugen auch in diesem Jahr mit Kraft, Stoff und viel nachhaltiger Mineralität. Die beiden Rieslinge aus dem Mütterle stehen ihnen kaum nach, beide zeigen viel Zitrusfrucht und Kräuternoten, beim “R” noch ergänzt durch feine Holzwürze.”

Anschrift des Weingutes:
Weingut Pfirmann, Wollmesheimer Hauptstraße 84,  76829 Landau-Wollmesheim

Alle Weine dieses Winzers >>

Pfirmann Chardonnay » Am Zollstock « trocken

Herkunft Wollmesheimer Mütterle

Die sanfthügeligen Ausläufer der kleinen Kalmit mit südlicher Hangausrichtung zählten schon immer zu den besten Lagen der Südlichen Weinstraße. Auf  schweren Tonböden mit hohem Kalkanteil wachsen hier kräftige und gleichzeitig elegante Weine wie unser Pfirmann Chardonnay Zollstock. Das Gewann „Am Zollstock“ im Wollmesheimer Mütterle ist eine erstklassige Lage mit eigenständigem Charakter in der optimale Wachstumsbedingungen herrschen.

Auszeichnungen Pfirmann Chardonnay Zollstock

Der “Zollstock-Chardonnay” ist der Nachfolger des Chardonnay “Kalkgestein”. Und diese kalkige Mineralität springt einen schon beim Einschenken ins Glas an. Wir fühlen uns ins Burgund versetzt! Riecht wie ein gekonnt vinifizierter Chardonnay aus dem Burgund, jugendliches Holz, aber keineswegs aufdringlich anbiedernd. Der hier ist anders! Und das merkt man auch beim ersten Schluck! Der Pfirmann Chardonnay Zollstock war sicherlich auch Grund, das 2016 die Weine sogar Premiere bei Robert Parker feierten. Stephan Reinhard, der für die Verkostungen der deutschen Weine zuständige Redakteur schrieb dann auch:  „This is a spectacular new discovery on the Southern Pfalz…the price is unrealistically low. (ROBERT PAKER WINE ADVOC ATE 2016)

Der Gault Millau erkannte dies nun auch und kürte das Weingut zum GAULT MILLAU AUFSTEIGER 2017: „Jürgen Pfirmann hat erneut tief in den Zauberbeutel gegriffen und… verdammt gute Weine hervorgeholt. Die Welt kann manchmal so schön sein.

Memo zur Speise

Kalbssteak mit Morchelrahmsauce und breiten Nudeln

Memo zur Degustation

Der "Zollstock-Chardonnay" ist der Nachfolger des Chardonnay "Kalkgestein". Und diese kalkige Mineralität springt einen schon beim Einschenken ins Glas an. Wir fühlen uns ins Burgund versetzt! Riecht wie ein gekonnt vinifizierter Chardonnay aus dem Burgund, jugendliches Holz, aber keineswegs aufdringlich anbiedernd. Der hier ist anders! Und das merkt man auch beim ersten Schluck!
Recht dicht und fest am Gaumen, viel feiner Schmelz, dazu ein Hauch gelbfleischiger, reifer Apfel. Ein Maul voll Wein im Mund, viel gezügelte Kraft, feine Rauchnote, etwas Baby-Ananas, fein durchdringende Kalkmineralität. Trotz seiner Jugend ist der Wein schon herrlich zu trinken, wir empfehlen aber immer, wenn Sie das ganze Potential dieses Weines erleben wollen, ihn etwa 1-2 Jahre reifen zu lassen.

Memo zum Boden

Schwere Tonböden mit hohem Kalkanteil

Allgemeine Informationen
Weinart Weißwein
Rebsorte Chardonnay
Geschmack trocken
Kategorie Qualitätswein
Erzeugung konventionell
Verschluss Drehverschluß
Herkunft
Weingut Pfirmann
Region Pfalz
Bereich Südliche Weinstraße
Herkunftsland Deutschland
Verbrauch
Weintyp mineralisch, mittelkräftig, frisch, trocken
Trinkreife 2018 - 2022
Trinktemperatur 10 Grad
Analysewerte
Alkohol 13,5% Vol.
Allergiker-Info enthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten
Punktewertungen
K&M Punkte 89 Punkte
Punkte