Neu im Sortiment Angebot
 

Probepaket »COOLE ROTE für den SOMMER« frei Haus in D

Probepaket »COOLE ROTE für den SOMMER« frei Haus in D

4.5l

Bisher Ursprünglicher Preis war: €85,50Aktueller Preis ist: €79,00.

19,00 17,56 / l

Lieferzeit: sofort lieferbar

Produkt enthält: 4,5 l

Den Sommer im Glas fordert Weine mit intensivem Aroma. Hier und jetzt bieten wir Ihnen genau solche Weine in einem 6er Probepaket (versandkostenfrei) an. Weine mit Kraft und Saft, Weine, die aber nicht schwer daherkommen. Natürlich kann solch ein Wein auch nominell etwas höher im Alkohol ausfallen, trotzdem beweisen Sie intensive Aromatik und viel Geschmack. Genau das suchen wir im Wein, krachend laut sein kann ja jeder.

Genießen Sie den Sommer, und beachten Sie, das Gemüse, Fleisch und Kräuter im Sommer viel intensiver schmecken, warum also sollen wir auf auch solche intensiv schmeckenden Weine zugunsten von Leichtgewichten verzichten? Das ist meine Idee von sommerlichen Rotweinen, die man aber sicher auch auf Weissweine ausdehnen kann. Seien Sie mutig, kühlen Sie den Rotwein auch mal auf 14 Grad herunter, spielen Sie mit der Trinktemperatur und entdecken Sie dabei Weingenuss auf sommerliche Art neu. Viel Vergnügen.

Vorrätig

19,00 17,56 / l

Lieferzeit: sofort lieferbar

 

Probepaket »COOLE ROTE für den SOMMER« frei Haus in D

Probepaket »COOLE ROTE für den SOMMER« frei Haus in D

Coole Rote für den Sommer 2024

 

Das Probepaket Coole Rote für den Sommer beinhaltet je 1 Flasche a 0,75l von:

Domaine des Sables Verts (Loire)
2022 Cabernet Franc “GlouGlou” trocken

Der Name ‘Glouglou’ ist ein Wortspiel, das sich auf das Geräusch ‘glug glug’ bezieht, wenn jemand ein Getränk einschenkt. Dieser Wein ist ein perfekter Ausdruck des Cabernet Franc der Loire, duftend und klar, mit saftigen, verlockenden Aromen von Himbeeren, schwarzen und roten Johannisbeeren, einer appetitlichen Säure und sehr leichten, reifen Tanninen. Knackiger, frischer Abgang. Uns erinnert er immer ein wenig an eine verflüssigte Bakewell-Tarte

“Ein Wein, wie wir ihn uns gewünscht haben und wie wir ihn auch im Sommer zum Grillen trinken. Leicht gekühlt bei 14 Grad zeigt er leichte und zarte Tannine, eine frische Frucht, ist knackig, saftig und gut ausbalanciert. Ein Wein, den man jederzeit trinken und teilen möchte. Den GLOU-GLOU genießt man am besten in seiner Jugend. Er ist schlichtweg einfach nur köstlich!

In Zeit Online widmet Gero von Randow dem Cabernet Franc von der Loire und im speziellen dem GLOUGLOU einige Zeilen.

Cabernet Franc aus der Loire – Domaine des Sables Verts – 

Der kühle Rote. Bei Sommerlichen Temperaturen schmecken auch einige Rotweinsorten gekühlt. Eine gute Wahl ist der würzige, frische Cabernet Franc, der entlang der Loire beheimatet ist.

„Wein doch“, heißt Gero von Randows ZEIT-ONLINE-Kolumne über Wein. Bis 2020 war er Zeit-Redakteur, einige Jahre auch Korrespondent in Frankreich. Er ist Mitglied von Verkostungsjurys, organisiert Weinproben und wurde für seine Artikel mehrfach ausgezeichnet. Gern sitzt er vor einem Weingeschäft in der Nachbarschaft, dass ein Freund betreibt. Dort darf es auch mal ein einfacher Riesling aus der Literflasche sein.

Gemütlichkeit ist nicht verdammenswert, aber ich ziehe frische und würzige Rotweine ihren weichen, molligen Brüdern vor. Vor allem in der warmen Jahreszeit, die sich nun endlich sesshaft gemacht hat. Da darf jeder Rote leicht gekühlt ins Glas.

Nicht jede Rebsorte ist dafür geeignet, eine aber ganz bestimmt: Cabernet Franc. Den gibt es rund um Bordeaux oder auch in Kanada (in der Nähe der Niagarafälle) Seine angestammte Heimat ist jedoch eine Kette von Appellationen entlang der Loire, so etwas zwischen Angers im Westen und Chinon im Osten. Die Bodenverhältnisse wechseln einander ab und mit Ihnen die Weinstile. Auf Schieferböden in der Nähe von Anjou folgen vulkanisches Gestein, Kreide und Tuff.

In der Region lassen sich verblüffende Rotweine zwischen 10 und 20 Euro finden. Die besten erzielen allerdings mittlerweile Flaschenpreise im dreistelligen Bereich. Ich hatte das Glück, einige Male den kostbaren Clos Rougeard zu probieren, bevor er unerschwinglich wurde. Das Familienweingut wurde vor einiger Zeit an einen Großkonzern verkauft und man sagt, die Qualität ist nicht mehr so gut wie früher. Ich kann das nicht beurteilen, dafür aber einige andere Cabernet Francs von der Loire, von denen ich kürzlich etwa fünf Dutzend verkosten konnte, und zwar mehrfach, also zu verschiedenen Zeitpunkten und teils zum Essen.

Auch aus der Region Saumur-Champigny. Deren Weine sind seit ein paar Jahren der Hit in Pariser Bistrots. Einer meiner Favoriten war diesmal der Saumur-Champigny Glouglou von der Domaine des Sables Verts. Glouglou heißt Gluck-Gluck und trägt seinen Namen zu Recht. Ein Gute-Laune-Wein für kleines Geld. Ernsthafter ist der Les Pojeux, ein druckvoller, aber nicht schwerer, eleganter Wein mit, nanu, Duft nach frischen Brezeln.

Domaine Collotte (Burgund)
2021 Pinot Noir Nobles Souche trocken

2021 war ein Jahr, das im Burgund Rotweine voller Leichtigkeit und Beschwingtheit gebracht hat. Während viele nicht wirkliche Kenner der burgundischen Weine den gehypten, aber für das Klima im Burgund eher untypischen, konzentrierten Pinot Noir der vergangenen Jahre zu Spekulationsobjekten hinterherrennen, Erfreuen wir uns an der Trinkigkeit sogenannter kleiner Jahrgänge. Da muss man dann auch nicht ewig auf die Trinkreife warten. Isabelle Collotte hat mal wieder einen zauberhaften Einstiegspinot für kleines Geld vinifiziert. Wohlgemerkt, wir reden hier über das Burgund, da gibt es an der Côte d´Or nichts für 10€.

Bodegas Monteabellon (Ribera del Douero)
2022 Avaniel Tempranillo 5 Meses trocken

“We call it a klassiker”, hätte Beckenbauer gesagt. Der Avaniel stammt von jungen Tempranillo Trauben ohne Barriquesausbau. Viel dunkelbeerige Frucht in Nase, Geschmack und auch im Nachhall. Dezente Würze und sehr gute Länge!

Quinta da Casaboa (Lisabon)
2022 Tintaboa red trocken

Dicht und tief in der Farbe, Ausbau im Edelstahl, was der Fruchtigkeit entgegenkommt, dazu weiche Tannine. Ein unkomplizierter, jedoch keinesfalls langweiliger Wein, er wird Ihnen viele Abende mit Freunden versüßen, ein Spaßwein erster Güte mit viel beeriger Frucht, rund und mit samtiger Textur ausgestattet. Portugal kommt mit gewaltigen Schritten!

Mas de Cynaque (Saint-Chinian)
2021 Pleins Gres rouge trocken

Der Plein Grès ist nicht nur ein Wein zum Hinlegen (ein „Vin de Garde“), der Kraft und Eleganz vereint. Mit seinen expressiven Aromen wie Kakao, Kirsche und Brombeere in der Nase, sowie dem runden und kräftigen Geschmack mit Anklängen von reifen Früchten und Lakritze eignet er sich auch sehr gut zum BBQ.

Az.Agr, Il Poggiolino (Toskana)
2021 Chianti Classico “Il Classico” trocken

Exklusiv in Deutschland nur bei K&M Gutsweine. Wer denkt bei Chianti Classico nicht gleich an die einfache, aber ungemein schmackhafte Küche dieses bezaubernden Landstriches. Einfache aber gute Zutaten mit traditionellen Rezepten vereint, kein Teller-Chi-Chi, sondern hemdsärmelig und rustikal. Rustikal ist der Wein nicht, er besticht mit seinen roten Früchten, den Veilchennoten und der feinen Säure, die so typisch für die Sangiovese ist. Hier haben Sie die Toskana in ihrer reinsten Form. Kein Merlot oder Cabernet Sauvignon macht ihn als toskanischen Wein unkenntlich (die Amis lieben Cabernet und Merlot im Chianti, ich hasse diese Mariage, sie überdeckt die einheimische Sangiovese komplett)

Summe der Preise der Einzelflaschen inkl. Versand 7,50€ =85,50€

Das 6er Probepaket “Coole Rote für den Sommer” mit je einer Flasche der oben aufgeführten Weine erhalten Sie in Deutschland für 79,00€ frei Haus. Der Versand erfolgt auschließlich via DPD.

Dieses Angebot gilt so lange der Vorrat reicht.

Memo zur Degustation

Den Sommer im Glas fordert Weine mit intensivem Aroma. Hier und jetzt bieten wir Ihnen genau solche Weine in einem 6er Probepaket (versandkostenfrei) an. Weine mit Kraft und Saft, Weine, die aber nicht schwer daherkommen. Natürlich kann solch ein Wein auch nominell etwas höher im Alkohol ausfallen, trotzdem beweisen Sie intensive Aromatik und viel Geschmack. Genau das suchen wir im Wein, krachend laut sein kann ja jeder.

Genießen Sie den Sommer, und beachten Sie, das Gemüse, Fleisch und Kräuter im Sommer viel intensiver schmecken, warum also sollen wir auf auch solche intensiv schmeckenden Weine zugunsten von Leichtgewichten verzichten? Das ist meine Idee von sommerlichen Rotweinen, die man aber sicher auch auf Weissweine ausdehnen kann. Seien Sie mutig, kühlen Sie den Rotwein auch mal auf 14 Grad herunter, spielen Sie mit der Trinktemperatur und entdecken Sie dabei Weingenuss auf sommerliche Art neu. Viel Vergnügen.

Allgemeine Informationen
Weinart Rotwein
Geschmack trocken
Analysewerte
Allergiker-Info enthält Sulfite, kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten